Kontroverse um Martin Schmitt

publiziert: Donnerstag, 5. Jan 2006 / 17:14 Uhr

Im Lager der deutschen Skispringer, die an der Vierschanzentournee die hohen Erwartungen bei weitem nicht erfüllt haben, ist eine Kontroverse um den viermaligen Weltmeister Martin Schmitt entbrannt.

Martin Schmitts Olympia-Teilnahme ist noch nicht gesichert. (Archivbild)
Martin Schmitts Olympia-Teilnahme ist noch nicht gesichert. (Archivbild)
Nachdem er in Garmisch wie auch in Innsbruck die Qualifikation für den Wettkampf verpasst hatte, wurde Martin Schmitt zunächst aus der deutschen Mannschaft genommen.

Es hiess auch, Schmitt werde auf die Teilnahme an der Skiflug-Weltmeisterschaft in Bad Mitterndorf (13. - 15. Januar) verzichten und sich stattdessen in Ruhe auf die Olympischen Spiele in Turin vorbereiten.

Jetzt aber machte der deutsche Bundestrainer Peter Rohwein eine Kehrtwende, mit der er möglicherweise auch weitere Unruhe in sein Team brachte: Erst in der nächsten Woche werde über Schmitts Start entscheiden.

Rohwein sorgte damit auch für Dissonanzen im Verband. DSV-Sportchef Thomas Pfüller hält eine WM-Nominierung von Schmitt für unwahrscheinlich.

Kopf freibekommen

«Wir können sechs Leute mit zur WM nehmen. Ich könnte Martin dort zweimal im Training fliegen lassen, danach muss ich mich erst entscheiden, wer im Wettkampf startet», erklärte Rohwein.

Schmitt müsse in den nächsten Tagen den Kopf freibekommen und soll nach seinem Urlaub im Sprung- und Konditionstraining wieder aufgebaut werden.

Rohweins Chef Pfüller hält es jedoch für ausgeschlossen, dass das für die WM reicht: «Ich will dem Peter nicht reinreden, aber die technische Stabilität kommt nicht in drei, vier Tagen. Für Martin muss Olympia das Ziel sein.

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten