Koreanische Überraschung - Meier Neunte

publiziert: Freitag, 23. Mrz 2007 / 14:40 Uhr

Sarah Meier ist nicht wunschgemäss in die WM in Tokio gestartet. Die EM-Zweite belegt nach dem Kurzprogramm den 9. Zwischenrang. Die Schlagzeilen gehören der Koreanerin Kim Yu-Na, die einen «Weltrekord» aufstellte.

Sarah Meier wurde Neunte (Archivbild).
Sarah Meier wurde Neunte (Archivbild).
Meier offenbarte in ihrem Kurzprogramm zu spanischen Klängen ungewohnte Schwächen. Den dreifachen Flip landete sie unsauber, da sie zu nah an der Bande war.

Und beim Doppel-Axel, den sie eigentlich so gut wie noch nie beherrscht, war die Ausführung alles andere als schön, sodass er ebenfalls mit Minuspunkten bewertet wurde. Ansonsten lief die 22-jährige Bülacherin im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

Dies brachte ihr ein Total von 58,52 ein, womit sie um 2,35 Punkten unter ihrer an den Europameisterschaften im vergangenen Jahr in Lyon erzielten Bestleistung blieb.

Für den Höhepunkt des Tages sorgte Kim Yu-Na. Die 16-jährige Koreanerin, die erstmals an einer WM bei den Erwachsenen teilnimmt, realisierte mit 71,95 eine Punktzahl, die noch nie eine Frau im ersten Wettkampfteil erzielt hatte. Der bisherige Bestwert waren 71,12 Punkte von der Olympia-Zweiten Sasha Cohen im Jahr 2003.

Persönliche Bestmarken

Auch die Einheimische Miki Ando (67,98), die italienische Europameisterin Carolina Kostner (67,15) und die amerikanische Titelhalterin Kimmie Meissner (64,67) liefen ohne ersichtlichen Fehler und stellten jeweils eine persönliche Bestmarke auf.

Weniger gut lief es der als Favoritin gehandelten Mao Asada (61,32), die von ihren Landsleuten vergöttert wird. Die 16-Jährige vermochte den Dreifach-Flip bloss mit einem einfachen Rittberger zu kombinieren. Dieses Missgeschick kostete sie rund sieben Punkte. Deshalb musste sie sich mit dem 5. Zwischenrang begnügen.

(dl/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete sich dort aber keine Schwäche. (Symbolbild)
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete ...
Überzeugende Kür hingelegt  Die 16-jährige russische Europameisterin Jewgenia Medwedjewa gewinnt bei ihrem WM-Debüt in Boston nach einer überragenden Kür den Titel. mehr lesen 
WM in Boston  Der Spanier Javier Fernandez (24) verteidigt seinen Titel bei den WM in Boston erfolgreich. Mit einem fehlerlosen Programm zu Klängen von ... mehr lesen  
Der Japaner konnte nach einem Sturz seine Führung nicht verteidigen. Der Weltmeistertitel geht an Javier Fernandez.
Die Zürcherin belegt den 35. Rang.
WM in Boston  Die Zürcherin Yasmine Yamada verpasst ... mehr lesen  
Unter anderen Yamada  Yasmine Yamada und die Paarläufer ... mehr lesen
Für Yasmine Yamada steht der erste internationale Grossanlass vor der Tür.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten