Die deutschen Elektro-Grössen beehren Zurich Openair
Kraftwerk am Zurich Openair
publiziert: Dienstag, 21. Aug 2012 / 16:29 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Aug 2012 / 17:15 Uhr
Deutsche kommen in die Schweiz: Kraftwerk.
Deutsche kommen in die Schweiz: Kraftwerk.

Rümlang - Die Besucherinnen und Besucher des zweiten Zurich Openair in Rümlang dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit jüngeren und gestandenen Künstlern freuen. Ein Highlight dürfte das Konzert der legendären Elektronikformation Kraftwerk aus Deutschland werden. Das Festival dauert von Donnerstag bis Sonntag.

Die deutsche Band Kraftwerk wurde 1970 gegründet und gilt als Pionierin auf dem Gebiet der elektronischen Musik. Ihre Stücke haben Musikstile wie Techno oder Electro entscheidend beeinflusst. Ihr Auftritt am Zurich Openair wird von einer 3D-Show begleitet, wie die Veranstalter mitteilten.

Ebenfalls schon längere Zeit im Geschäft ist die Stuttgarter Hip-Hop-Band Die Fantastischen Vier, die 1992 mit «Die da!?» ihren ersten Charterfolg feierte. Freunde der elektronisch geprägten Musik dürften zudem mit Auftritten von The Chemical Brothers und The Prodigy auf ihre Kosten kommen.

Für weitere Höhepunkte dürften die schwedische Sängerin Lykke Li, die deutsche Indierockband Tocotronic, Tindersticks sowie The Whitest Boy Alive sorgen. Diese norwegisch-deutsche Formation macht tanzbare Popmusik, verzichtet dabei jedoch auf jegliche elektronische Hilfsmittel.

Festivalgelände beim Flughafen

Das Schweizer Musikschaffen ist mit Baum, me.man.machine und We Love Machines vertreten. Erwartet wird zudem das junge Deutsch-Schweizer Pop-Duo Boy, dessen Debütalbum im vergangenen Jahr für Aufsehen sorgte.

Insgesamt wartet das diesjährige Openair mit zwei Bühnen, einem Dance Circus und mehreren Club-Tents mit über fünfzig verschiedenen Bands, Interpreten und DJs auf. Das Festivalgelände befindet sich in der Nähe des Zürcher Flughafens und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Die Düsseldorfer ... mehr lesen
Die Düsseldorfer Elektronik-Pioniere Kraftwerk («Autobahn») dürfen nicht bei einem Musikfestival in Peking auftreten.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Boutique in 430 Kings Road, Chelsea, London, heute.
Die Boutique in 430 Kings Road, Chelsea, ...
Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne Westwood und Malcolm McLaren, im heutigen Nobelviertel Chelsea ein Kleidergeschäft zu eröffnen, das einen bleibenden Einfluss auf die Mode der späten Siebziger- und Achtzigerjahre haben sollte. Ihre Boutique benannten sie nach dem Chuck-Berry-Song «Let It Rock!». mehr lesen 
Publinews Das grosse Schweizer Liebeslieder-Ranking  Tina Turner, Rapperin Loredana oder DJ Bobo - So unterschiedlich die Künstlerinnen und Künstler ... mehr lesen  
Musikhören ist pure Emotion.
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple ... mehr lesen  
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg Demonstrations», eine Songsammlung, die Peter Doherty vor seinem Entzug in Thailand und der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 16°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 17°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 15°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Bern 15°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 16°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten