Krawalle vor dem 1. Mai

publiziert: Sonntag, 1. Mai 2005 / 08:14 Uhr

Berlin - Bei den Walpurgisfeiern am Vorabend des 1. Mai hat es in Berlin auch in diesem Jahr einzelne Krawalle gegeben. Insgesamt verliefen die Feiern aber deutlich friedlicher als in den vorangegangenen Jahren.

Die Feierlichkeiten zum 1. Mai werden leider immer wieder von Chaoten missbraucht.
Die Feierlichkeiten zum 1. Mai werden leider immer wieder von Chaoten missbraucht.
3 Meldungen im Zusammenhang
Ein Polizeisprecher nannte als Gründe vor allem das Flaschen- und Dosenverbot, den Einsatz von Antikonflikt-Teams und die Ausleuchtung der Veranstaltungsorte. Die Polizei, die mit weit mehr als 1000 Beamten im Einsatz war, zeigte sich sehr zufrieden.

Die Beamten hätten sich zurückgehalten, so lang es ging, dann aber konsequent eingegriffen. Mindestens 32 Randalierer wurden festgenommen. Ausserdem gab es mehr als 30 Platzverweise.

Erste Festnahmen

Nach einer Randale am Boxhagener Platz im Stadtteil Friedrichshain hat die Polizei 31 Störer aus der linksautonomen Szene und andere Randalierer festgenommen. Sie hatten Polizisten immer wieder mit Flaschen beworfen. Der Boxhagener Platz gehört seit einigen Jahren zu den Schauplätzen der Auseinandersetzungen.

Ausserdem hatten sie ein Feuer aus Kleidungsstücken und Holzbalken von einer Baustelle entfacht, das die Polizei umgehend löschte. Die Linken provozierten die Polizei mit Rufen wie Haut ab. Nachdem immer wieder Flaschen auf Polizisten geworden wurden, räumten die Beamten gegen Mitternacht das Gelände.

Regelmässig Krawalle

Am Mauerpark, wo etwa 1000 Menschen feierten, blieb die Lage ruhig. Dort war es in den zurückliegenden Jahren immer wieder zu Auseinandersetzungen gekommen. Die Gewalt eskalierte vor zwei Jahren, als in der Walpurgisnacht 175 Polizisten zum Teil durch Steinwürfe verletzt wurden.

In Berlin kommt es sei 1987 zum 1. Mai immer wieder zu Krawallen. Dabei sind aus dem anfänglichen politischen Protest immer mehr reine Gewaltausbrüche geworden. Für den 1. Mai haben sich die Sicherheitskräfte ebenfalls auf Krawalle eingestellt.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aarau - Der Holocaust-Leugner ... mehr lesen
Bernhard Schaub an einer Nazi-Demonstration in Schwäbisch Hall in Jahr 2003.
Die Sicherheitskräfte haben sich auf Krawalle eingestellt.
Berlin - Bei den Walpurgisnachtfeiern in der Nacht zum 1. Mai ist es in Berlin erneut zu vereinzelten Krawallen gekommen. ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. ... mehr lesen  
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 109,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere Preise zeigten insbesondere Mineralölprodukte, Erdöl und Erdgas sowie chemische Produkte. mehr lesen  
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich zur letzten Erhebung vom Jahr 2016 entspricht es jedoch einem Rückgang ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.auktionen.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 13°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten