Kuitunen Siegerin der Tour de Ski

publiziert: Sonntag, 4. Jan 2009 / 14:28 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 4. Jan 2009 / 19:57 Uhr

Die Finnin Virpi Kuitunen gewann wie bei der Premiere vor zwei Jahren die Tour de Ski.

Virpi Kuitunen siegte. (Archivbild)
Virpi Kuitunen siegte. (Archivbild)
Auf der letzten Etappe über 9 Kilometer im freien Stil verteidigte die Vorjahres-Zweite die Führung in der Gesamtwertung vor ihrer Teamkollegin Aino Kaisa Saarinen. Dritte wurde nach dem Schlussanstieg auf die Alpe Cermis die Slowenin Petra Majdic.

Die 32-jährige Kuitunen schien zunächst erneut als Verliererin dazustehen. Im Vorjahr wurde sie mit den Gesamtsieg vor Augen im Schlussanstieg noch von Charlotte Kalla (Sd) abgefangen. Auch diesmal verlief das Szenario gleich, obwohl Kuitunen im Talboden noch 40 Sekunden Vorsprung aufwies. Nach zwei Dritteln der extremen Steigung wurde sie von Landsfrau Saarinen abgefangen. Doch Saarinen hatte sich in der Aufholjagd übernommen und musste kurz vor dem Ziel die Führung erneut an Kuitunen abgeben.

Von den zwei in Oberhof gestarteten Schweizerinnen war in der 7. und letzten Etappe keine mehr am Start.

Resultate:
1. Virpi Kuitunen (Fi) 30:1,3. 2. Petra Majdic (Sln) 13,8. 3. Aino-Kaisa Saarinen (Fi) 20,5. 4. Marianna Longa (It) 24,6. 5. Marit Björgen (No) 33,0. 6. Pirjo Muranen (Fi) 34,7. 7. Stefanie Böhler (De) 35,6. 8. Anna Haag (Sd) 36,5. 9. Therese Johaug (No) 37,1. 10. Kristin Steira (No) 39,0. -- 40 klassiert. Nicht gestartet: Seraina Boner (Sz), Jenny Hansson, Maria Rydqvist (beide Sd).

Schlussklassement:
1. Virpi Kuitunen (Fi) 2:06:41,4. 2. Aino-Kaisa Saarinen (Fi) 7,2. 3. Petra Majdic (Sln) 34,5.

Weltcup-Stand:
(15/33)1. Saarinen 978. 2. Kuitunen 907. 3. Majdic 893. -- Die Schweizerinnen: 55. Seraina Mischol 27. 68. Laurence Rochat 10. 81. Seraina Boner 2. -- 83 klassiert.

(tri/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -5°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel -5°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -7°C 0°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -6°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -5°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf -4°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten