Kunden gewinnen mit Werbegeschenken

publiziert: Mittwoch, 24. Nov 2021 / 17:12 Uhr
Je praktischer der Nutzen eines Werbeartikels, desto wahrscheinlicher ist es, dass er positive Aufmerksamkeit erweckt.
Je praktischer der Nutzen eines Werbeartikels, desto wahrscheinlicher ist es, dass er positive Aufmerksamkeit erweckt.

Web- und E-Mail-Marketing sind die Werbestrategien der Zukunft. Aber auch in der Vergangenheit gibt es wertvolle Methoden, die ein Unternehmen weiterbringen können. Das Verschenken von Werbeartikeln hat sich nicht umsonst lange gehalten und bewiesen. Auch heute noch werden Werbegeschenke von Seiten der Kunden als positive Werbebotschaft wahrgenommen. Wieso funktioniert das und wie machen Unternehmen davon Gebrauch?

Aufmerksamkeit erlangen mit Werbegeschenken

Werbegeschenke haben entgegen vieler anderer Werbebotschaften die Sonderstellung, dass sie von den Kunden geduldet oder selbst aufgesucht werden. Solange sie dafür einen nützlichen Gegenstand erhalten, ist es vielen dabei egal, ob dieser einen Werbeaufdruck enthält oder nicht. Im Gegensatz dazu empfinden sie Werbung per Post oder Werbeunterbrechungen als Störung.

Je praktischer der Nutzen eines Werbeartikels, desto wahrscheinlicher ist es, dass er positive Aufmerksamkeit erweckt. Durch den Kunden selbst und die Menschen, die ihn damit interagieren sehen. Die Kunden werden freiwillig zum Werbeträger und schauen sich selbst die Werbebotschaft immer wieder an.

Klassische Werbeartikel zum Anfassen

Der grosse Vorteil von Werbeartikeln ist, dass sie haptische Gegenstände sind. Der Kunde kann sie in die Hand nehmen und mit allen Sinnen wahrnehmen. Für die meisten Menschen sind Artikel dieser Art mehr wert als digitale Produkte. Trotz ihrer einfachen Handhabung und zahlreicher Vorteile haben Technologien wie E-Reader die Buchindustrie noch lange nicht abgelöst. Zu viele Menschen bevorzugen es, ein haptisches Buch in den Händen zu halten, es zu riechen, zu durchblättern und dekorativ in ein Regal zu stellen.

Wer einen Kugelschreiber mit Firmenlogo verschenken will, hat zwar eine klassische Strategie gewählt, aber eben auch eine gute. Die Stifte werden von den Kunden mit nach Hause genommen und immer wieder genutzt. Bei jedem Nutzen prägt sich die Werbebotschaft ein wenig mehr ein und wird mental - meist unterbewusst - mit dem praktischen Nutzen des Gegenstands verknüpft:

➔ Der Stift ist hilfreich und funktioniert gut, also gilt das Gleiche auch für das Unternehmen.

Im Gegensatz zu anderen Werbeformaten, kann das Unternehmen besser garantieren, dass die Werbebotschaft auch angesehen wird. Ein TV-Spot wird weggeschaltet, E-Mails landen im Spam-Ordner und ein Werbebanner im Internet kann mit einem Ad-Blocker versteckt werden. Gibt man dem Kunden einen nützlichen Gegenstand zur Hand, mit dem dieser interagiert, kann man sicher gehen, dass der Aufdruck und die Erinnerung an das Unternehmen wahrgenommen werden.

Warum sollte man Werbeartikel einsetzen

Werbegeschenke sind ein Mittel, um Kunden zu finden, zu binden und den Umsatz zu steigern.
  • Kundenakquise | Ein gut gewählter Werbeartikel erweckt Interesse. Menschen nehmen gerne Gegenstände umsonst entgegen, wenn sie ihnen gut erscheinen. Ob auf einer Messe oder an einem Stand in der Stadt - viele Personen schauen allein wegen der kostenlosen Goodies vorbei. Ihre erste Begegnung mit dem Unternehmen ist direkt eine positive. Das Gute an den Werbegeschenken, die Menschen im Alltag nutzen: sie erwecken auch die Aufmerksamkeit der Menschen in ihrem Umfeld. 
  • Kundenbindung | Ein gutes Werbegeschenk ist ein Ausdruck darüber, dass der Kunde etwas wert ist. Das Unternehmen gibt etwas dafür zurück, dass die Werbung wahrgenommen wird oder der Kunde ihre Dienstleistungen nutzt. In vielen Menschen erweckt ein hochwertiges Geschenk zudem das Bedürfnis, etwas zurückzuzahlen. Das kann ihre Treue sein oder das vermehrte Nutzen der Dienstleistungen.
  • Umsatzsteigerung | Mehr Kunden und Kunden, die wegen positiven Erfahrungen eine lange Zeit bleiben, bedeutet auch mehr Personen, die die Dienstleistungen eines Unternehmens wahrnehmen. Die Investition in gute Werbegeschenke kann sich deshalb lohnen, indem sie langfristig den Umsatz der Firma steigert.

Worauf kommt es bei Werbeartikeln an?

Es reicht nicht aus, seinen Kunden einen beliebigen Werbeartikel mit dem Logo des Unternehmens zu schenken. Stattdessen sollte das Werbegeschenk spezifisch an die Firma und ihre Kunden angepasst sein. Unterschiedliche Branchen und unterschiedliche Unternehmen in ihnen haben abweichende Philosophien und Kundenstämme. Das Werbegeschenk sollte den Grundgedanken hinter der Firma vermitteln und die Interessen des Kunden ansprechen, um eine positive Assoziation und Kundenbindung zu wecken.
Qualität und Nutzen sollten stimmen

Um all diese theoretischen Vorteile von Werbeartikeln zu nutzen, müssen zwei Faktoren eingehalten werden:

➔ Das Geschenk muss qualitativ hochwertig sein.

Wenn es das Ziel ist, dass ein Kunde die Eigenschaften des Werbegeschenks mit dem Schenkenden assoziiert, darf man keine schlechte Ware verschenken. Günstige Plastikprodukte, die nicht gut funktionieren und leicht kaputtgehen, hinterlassen einen schlechten Eindruck. Der Kunde nimmt den Gegenstand als Müll wahr und ärgert sich darüber, ihn erhalten zu haben. Er sieht es zudem als Ausdruck darüber, was er dem Unternehmen wert ist oder wie die finanzielle Situation des Unternehmens aussieht. Auch der Gedanke der Nachhaltigkeit spielt hier vermehrt eine Rolle.

➔ Das Geschenk muss einen Mehrwert für den Kunden haben.

Werbeartikel wie Kugelschreiber sind so beliebt, weil sie nützlich sind. Ein grosser Teil deutscher Haushalte kauft nie oder selten selbstständig Kugelschreiber. Stattdessen wird auf die Werbegeschenke zurückgegriffen, die man häufig erhält. Ist das Werbegeschenk hilfreich, wird es lange Zeit behalten und genutzt und kann so seinen Werbeeffekt voll ausspielen. Kann die Person das Geschenk dafür nicht gebrauchen, wird es verschenkt oder weggeschmissen. Im schlimmsten Fall ist der Kunde durch das unbrauchbare Geschenk verärgert und nimmt die Firma negativer wahr.
Um sicherzugehen, dass man den Geschmack des Kunden trifft, hilft es, eine Zielgruppenanalyse durchzuführen:
  • Welche Kunden interessieren sich für das Angebot des Unternehmens?
  • Was sind ihre Interessen? Wie gestaltet sich ihr Alltag?
  • Was können sie anhand dieser Informationen voraussichtlich gebrauchen?
Es ist diese Art von Untersuchung, die zu Werbeartikeln wie Kämmen von Friseuren oder Zollstöcken von Baumärkten führt. Die Wahrscheinlichkeit, dass einer der Kunden diese thematisch passenden Gegenstände gebrauchen kann, ist höher. Aber auch abstraktere Verbindungen sind denkbar. Wer ein modernes Unternehmen führen möchte, kann deshalb elektronische Gadgets anbieten.

(fest/pd)

Die Videostream-Plattform Twitch war vor fünf Jahren nur Gamern bekannt.
Die Videostream-Plattform Twitch war vor fünf Jahren nur ...
Publinews Twitch.tv ist die grösste Live-Streamingplattform der Welt, die in wenigen Jahren enormen Erfolg erlangt hat. Twitch war vor knapp 5 Jahren noch ein relativ unbekannter Anbieter, der nur unter Gamern bekannt war. mehr lesen  
Publinews Die Suche des Domainnamens stellt eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar. Denn ob und wie schnell eine Seite im Internet gefunden wird, hängt nicht zuletzt vom richtigen Namen der Domain ab. Diese 7 Tipps erleichtern es, den perfekten Domainnamen und damit die Grundlage einer erfolgreichen Website zu finden. mehr lesen  
Publinews Flyer haben immer noch Relevanz, sogar in einer digitalen Welt. Elegante und originell gestaltete Printprodukte heben sich von den meisten ... mehr lesen  
Das gängigste und günstigste Flyerformat ist die Postkartengrösse DIN A6.
Das Google-Ranking ist entscheidend für geschäftlichen Erfolg im Internet.
Publinews Wer sich die Mühe macht, eine Website zu betreiben, möchte auch die Früchte seiner Arbeit ernten, indem er eine möglichst hohe Zahl an Besuchern ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ein Jahr nach ihrer Gründung waren 93,7% der Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten weiterhin aktiv, nach fünf Jahren waren es noch 63,6%.
Startup News 2020 wurden in der Schweiz 40'188 Unternehmen neu gegründet In der Schweiz wurden im Jahr 2020 insgesamt 40'188 Unternehmen neu gegründet. Dies entspricht 7,1% aller in diesem Jahr aktiven Unternehmen. ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Es muss nicht immer der teuerste Wein sein, aber er sollte zum Essen passen.
Publinews Deftiges Festtagsessen und Weine werden nicht unmittelbar miteinander verbunden. Dabei bietet der Handel mittlerweile ein überaus grosses ... mehr lesen
Durch den Kauf von Gebrauchtmaschinen wird diesen ein zweites Leben ermöglicht.
Publinews Klimarichtlinien, Lieferprobleme und Inflation - die Herausforderungen für Unternehmen sind in diesem Jahr enorm gewachsen. Wie ... mehr lesen
Augmented Reality Online Meeting
Publinews AR Collaboration – The next level of Smart Working  Maschinenstörung in Halle 3 - es ist keine Minute her, als eine Fehlermeldung im System eingetroffen ist. Nun heisst es, das Problem ... mehr lesen
Am Anfang steht die Geschäftsidee.
Publinews Am Anfang steht die Geschäftsidee. Ein Start-up zu gründen ist von der Geschäftsidee, über die Softwareentwicklung bis hin zur Finanzierung ein Weg, welcher von vielen Details geprägt ... mehr lesen
Wer will, kann beim Urlaub Geld sparen.
Publinews Da die Preise für Dinge, die man im Alltag benötigt, ständig zu steigen scheinen, bleibt bei den meisten immer weniger in der Urlaubskasse übrig. mehr lesen
Authentische Infomappen FLYERALARM
Publinews 6 Tipps für authentische Infomappen  Ob auf dem Hotelzimmer, am Messestand, am Empfangstresen im Foyer, im Konferenzraum oder im direkten Kundengespräch - Infomappen sind ein wichtiges ... mehr lesen
Berufe im Gesundheitswesen sind stressintensiv und gehen mit hoher physischer Belastung einher.
Publinews Dem Schweizer Gesundheitswesen mangelt es an Fachkräften. Es fehlt der Leitfaden für junge Absolventen und Menschen, die sich umorientieren ... mehr lesen
PostFinance
Publinews Aktuelle Studie zum Gründermarkt Schweiz  Als wichtige Partnerin von Firmengründern und Start-ups setzt sich PostFinance für die Interessen von Gründerinnen und Gründern ein. Deshalb hat ... mehr lesen
Aktienkurse
Publinews Ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um an der Börse einzusteigen?  Der Aktienmarkt hat eine fantastische Langzeitbilanz. Trotz mehrerer grosser Crashs, Baissen und Rezessionen haben Investitionen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
05.12.2022
biodynamico natural wine experience Logo
05.12.2022
endurance Logo
05.12.2022
05.12.2022
05.12.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt, etwas Schnee
Basel -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt
St. Gallen 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee bedeckt, etwas Schnee
Luzern 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen bedeckt, etwas Schnee
Genf -1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregen
Lugano 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten