Lambiel nach dem Kurzprogramm Dritter

publiziert: Freitag, 20. Jan 2006 / 21:45 Uhr / aktualisiert: Freitag, 20. Jan 2006 / 22:36 Uhr

Nach Sarah Meier liegt auch Stéphane Lambiel an den Eiskunstlauf-EM in Lyon nach dem Kurzprogramm auf Rang 3.

Lambiels Rückstand auf Pluschenko beträgt nach dem Kurzprogramm bereits 8,07 Punkte. (Archivbild)
Lambiels Rückstand auf Pluschenko beträgt nach dem Kurzprogramm bereits 8,07 Punkte. (Archivbild)
Der Weltmeister musste sich dem russischen Titelhalter Jewgeni Pluschenko und dem französischen EM-Zweiten Brian Joubert geschlagen geben.

Jamal Othman, der zweite Schweizer in der drittgrössten Stadt Frankreichs, schaffte es als 23. gerade noch in den Kür-Final der besten 24. Damit ist der 19-jährige Berner im Kampf um das Olympia- Ticket arg in Rücklage geraten. Um in Turin dabei zu, muss der letztjährige EM-Elfte mindestens Rang 12 belegen.

Rückstand nach Sturz

Lambiels Rückstand auf Pluschenko beträgt zwar bereits 8,07 Punkte und jener auf Joubert 3,12, dennoch wäre es vermessen, von einer Enttäuschung zu sprechen. Immerhin befindet er sich auf einem Medaillenplatz.

Schade ist einfach, dass der 20-jährige Unterwalliser den Dreifach-Axel in dieser Saison nicht in den Griff zu bekommen scheint - heute stürzte er. Bislang war im dieser Sprung, bei dem dreieinhalb Umdrehungen nötig sind, einzig beim Sieg im Grand-Prix-Final von Tokio im ersten Wettkampfteil einwandfrei gelungen.

Ausdruck überzeugend

Auch sonst kam der in Lausanne wohnende Maturand in seinem Programm zur Filmmusik «Once Upon a Time in Mexico» nicht ganz fehlerfrei durch. Den Vierfach-Toeloop vermochte er nur mit dem doppelten Toeloop zu kombinieren, weil er zu wenig Schwung für den zweiten Sprung hatte.

Das dritte Sprungelement, der dreifache Lutz, war dann sauber. Ausdrucksmässig überzeugte Lambiel jedoch vollends, war er eins mit der Musik. Und für die Pirouetten sowie Schritte erhielt er durchwegs Level 3 - der höchste Schwierigkeitsgrad ist 4.

Wie Lambiel patzerten auch Pluschenko und Joubert bei der Kombination Vierfach-Toeloop/Dreifach-Toeloop; beide drehten den zweiten Sprung nur doppelt. Die Führung des Russen geht aber in Ordnung. Im Normfall lässt sich der Olympia-Zweite den zweiten Titel in Serie, den fünften insgesamt nicht mehr nehmen.

EM-Hattrick für Nawka/Kostomarow

In der Eistanz-Konkurrenz untermauerten Tatjana Nawka und Roman Kostomarow ihre Favoritenstellung für Turin. Die Weltmeister aus Russland holten sich den dritten EM-Titel in Folge, Silber ging an die Ukrainer Jelena Gruschina und Ruslan Gontscharow (196,73), Margarita Drobiazko und Povilas Vanagas aus Litauen holten sich die Bronzemedaille.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete sich dort aber keine Schwäche. (Symbolbild)
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete ...
Überzeugende Kür hingelegt  Die 16-jährige russische Europameisterin Jewgenia Medwedjewa gewinnt bei ihrem WM-Debüt in Boston nach einer überragenden Kür den Titel. mehr lesen 
WM in Boston  Der Spanier Javier Fernandez (24) ... mehr lesen
Der Japaner konnte nach einem Sturz seine Führung nicht verteidigen. Der Weltmeistertitel geht an Javier Fernandez.
Die Zürcherin belegt den 35. Rang.
WM in Boston  Die Zürcherin Yasmine Yamada verpasst bei ihrer ersten Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Boston die Kür der besten 24 klar. Die 18-Jährige ... mehr lesen  
Unter anderen Yamada  Yasmine Yamada und die Paarläufer Ioulia Chtchetinina/Noah Scherer vertreten die Schweiz an den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Boston, die am Mittwochabend mit dem Kurztanz der Eistänzer beginnen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 19°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 13°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 12°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten