Lambiel weiter auf Gold-Kurs
publiziert: Mittwoch, 22. Mrz 2006 / 10:58 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Mrz 2006 / 11:38 Uhr

Stéphane Lambiel hat an den WM in Calgary im Kurzprogramm zwar etwas an Terrain eingebüsst, dennoch hält er weiter Kurs auf die erfolgreiche Titelverteidigung.

Stephane Lambiel bekam im Kurzprogramm nur die viertbeste Bewertung.
Stephane Lambiel bekam im Kurzprogramm nur die viertbeste Bewertung.
5 Meldungen im Zusammenhang
Jamal Othman verpasste als 28. die Qualifikation für die Kür der 24 besten. Der Walliser weist vor der abschliessenden Kür (in der Nacht von Donnerstag auf Freitag) einen Vorsprung von 3,16 Punkten auf den überraschenden Japaner Nobunari Oda auf.

Weitere 0,12 Punkte dahinter folgt der französische EM-Dritte Brian Joubert, der den zweiten Wettkampfteil für sich entschied. Das Toptrio dürfte die Medaillen unter sich ausmachen, denn der auf Rang 4 klassierte Einheimische Jeffrey Buttle weist schon einen beachtlichen Rückstand auf das Podest auf.

Solide, aber nicht überragend

Lambiel, der die Qualifikation klar beherrscht hatte, erreichte im Kurzprogramm den 4. Rang. Der Olympia-Zweite zeigte zu «Dralion» von Cirque du Soleil eine solide, aber keine überragende Vorstellung. Bei seinem Problemsprung, dem dreifachen Axel, berührte er nach der Landung mit seinem rechten Knie das Eis. Und den Vierfach-Toeloop konnte der sechsfache Schweizer Meister lediglich mit dem doppelten kombinieren, da er nach dem ersten Sprung zu wenig Schwung hatte.

Danach blüht Lambiel jedoch auf. Insbesondere seine Schrittfolge auf der Geraden war eine Augenweide und wurde mit Szenenapplaus bedacht. In den Programmkomponenten für den künstlerischen Ausdruck erhielt er denn auch knapp hinter Buttle die zweithöchste Bewertung.

Lambiel zufrieden

Der EM- Zweite war mit seinem Auftritt sichtlich zufrieden. Er reckte am Ende die Faust in die Höhe und klatschte in die Hände. Die Mitte Dezember beim Sieg am Grand-Prix-Final in Tokio aufgestellte persönliche Bestleistung verpasste er mit 77,41 Punkten allerdings um mehr als drei Zähler.

Für Jamal Othman dagegen sind die Titelkämpfe bereits beendet. Der 19-jährige Berner konnte sich im Kurzprogramm nicht verbessern und verpasste als 28. die Kür der besten 24 klar. Othman patzerte beim Dreifach-Lutz, bei dem er nach der Landung die Hand zur Hilfe nehmen musste.

Stand nach dem Kurzprogramm:
1. (4. im KP) Stéphane Lambiel (Sz) 117,64. 2. (3.) Nobunari Oda (Jap) 114,48. 3. (1.) Brian Joubert (Fr) 114,36. 4. (7.) Jeffrey Buttle (Ka) 107,78. 5. (2.) Emanuel Sandhu (Ka) 107,36. 6. (5.) Johnny Weir (USA) 106,91. 7. (8.) Evan Lysacek (USA) 105,25. 8. (6.) Chengjiang Li (China) 104,82. 9. (10.) Ilja Klimkin (Russ) 101,37. 10. (9.) Matthew Savoie (USA) 99,33. Ferner: 28. (27.) Jamal Othman (Sz) 75,06.

Die ersten 24 sind für die Kür qualifiziert, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag stattfindet.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stéphane Lambiel bestieg als erster ... mehr lesen
Brian Joubert (FRA), Stephane Lambiel (SUI) und Evan Lysacek (USA).
Sarah Meiers Rückstand auf das Podest beträgt lediglich 3,82 Punkte. (Archivbild)
Sarah Meier befindet sich an der ... mehr lesen
Geglückter Auftakt für Stéphane Lambiel. (Archivbild)
Weltmeister Stéphane Lambiel ist der ... mehr lesen
Nach dem Forfait des russischen ... mehr lesen
Lambiel konnte bei Art on Ice sein neues Kurzprogramm weiter verfeinern.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete sich dort aber keine Schwäche. (Symbolbild)
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete ...
Überzeugende Kür hingelegt  Die 16-jährige russische Europameisterin Jewgenia Medwedjewa gewinnt bei ihrem WM-Debüt in Boston nach einer überragenden Kür den Titel. mehr lesen 
WM in Boston  Der Spanier Javier Fernandez (24) verteidigt seinen Titel bei den WM in Boston erfolgreich. Mit einem fehlerlosen Programm zu Klängen von ... mehr lesen  
Der Japaner konnte nach einem Sturz seine Führung nicht verteidigen. Der Weltmeistertitel geht an Javier Fernandez.
WM in Boston  Die Zürcherin Yasmine Yamada verpasst bei ihrer ersten Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Boston die Kür der besten 24 klar. Die 18-Jährige klassiert sich im Kurzprogramm auf dem 34. Platz. mehr lesen  
Unter anderen Yamada  Yasmine Yamada und die Paarläufer Ioulia Chtchetinina/Noah Scherer vertreten die Schweiz an den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Boston, die am Mittwochabend mit dem Kurztanz der Eistänzer beginnen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Bern -4°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf -3°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten