Larsson überraschender Slalomsieger

publiziert: Samstag, 18. Mrz 2006 / 13:28 Uhr

Einen unerwarteten Sieg feierte Markus Larsson beim Finale in Are: Der 27-Jährige triumphierte als erster Schwede seit 13 Jahren in einem Weltcup-Slalom.

Markus Larsson hatte vor seinem Sieg erst ein einziges Mal das Podest erreicht. (Archivbild)
Markus Larsson hatte vor seinem Sieg erst ein einziges Mal das Podest erreicht. (Archivbild)
Larsson siegte vor Stéphane Tissot (Fr). Slalom-Weltcupsieger Giorgio Rocca, der Erste bei Halbzeit, schied aus. An den Olympischen Spielen in Turin hatte Rocca seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden können, und auch das Saisonfinale verlief nicht wunschgemäss.

Immerhin rettete Rocca die kleine Kristallkugel für den Slalom-Weltcup, nachdem der Finne Kalle Palander, der ihm als einziger noch hätte gefährlich werden können, am Vortag im Riesenslalom einen Kreuzbandriss erlitten hatte. Rocca wusste deshalb schon vor dem Start, dass er als erster Italiener seit Alberto Tomba die Disziplinenwertung im Slalom für sich verbuchen kann.

Zweiter Podestplatz

Die Überraschung des Tages gelang Markus Larsson, der bisher erst ein einziges Mal, letzten Winter in Chamonix als Dritter, das Podest erreicht hatte. In dieser Saison stellte Platz 5 in Shigakogen sein bestes Ergebnis dar.

Und damit nahm auch das lange Warten der Schweden auf einen weiteren Slalom-Erfolg ein Ende. Als zuvor letzter Fahrer seines Landes hatte Thomas Fogdö 1993, ebenfalls in Are, in dieser Disziplin reüssiert.

Der Franzose Stéphane Tissot wurde wie schon im Dezember in Beaver Creek und zum zweiten Mal in seiner Karriere Zweiter, der Kanadier Thomas Grandi belegte wie zuletzt in Kranjska Gora Platz 3.

Punkte für Défago

Unerwartete Weltcuppunkte gab es auch für Didier Défago, der vom Ausfall zahlreicher Fahrer profitierte und letztlich 15. wurde. So gut war der Walliser in einem Slalom noch nie klassiert.

Der Bündner Daniel Albrecht passierte im ersten Lauf bei der Zwischenzeit mit lediglich 42 Hundertsteln Rückstand, schied aber dann nach einem Torfehler aus.

Schlussklassement:
1. Markus Larsson (Sd) 1:41,35. 2. Stéphane Tissot (Fr) 0,82 zurück. 3. Thomas Grandi (Ka) 0,93. 4. Ivica Kostelic (Kro) 0,96. 5. Pierrick Bourgeat (Fr) 0,99. 6. Mario Matt (Ö) 1,25. 7. Aksel Lund Svindal (No) 1,63. 8. Rainer Schönfelder (Ö) 1,70. 9. Akira Sasaki (Jap) 1,71. 10. Andre Myhrer (Sd) 1,94. 11. Kentaro Minagawa (Jap) 1,95. 12. Felix Neureuther (De) 1,98. 13. Johan Brolenius (Sd) 2,26. 14. Peter Fill (It) 2,72. 15. Didier Défago (Sz) 3,43.

Ausgeschieden u.a. im 2. Lauf: Giorgio Rocca (It), der Führende nach dem 1. Lauf.

Ausgeschieden u.a. im 1. Lauf: Daniel Albrecht (Sz).

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der ... mehr lesen  
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten