Leaderwechsel im Gesamtweltcup

publiziert: Mittwoch, 11. Mrz 2009 / 14:15 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Mrz 2009 / 14:40 Uhr

Didier Cuche von Svindal knapp geschlagen. Erstmals in diesem Winter erreichte er einen Podiumsplatz in einer Weltcup-Abfahrt.

Aksel Lund Svindal war wieder schneller als Didier Cuche.
Aksel Lund Svindal war wieder schneller als Didier Cuche.
Cuche konnte beim Weltcup-Finale in Are auf die Niederlagen von Kvitfjell reagieren. Der Neuenburger zeigte als Zweiter eine starke Leistung, aber die grosse Frage bleibt trotzdem, ob sie im Kampf um die grosse Kristallkugel gut genug war.

Cuche geschlagen

Denn Cuche musste sich um 20 Hundertstel vom Norweger Aksel Lund Svindal schlagen lassen, wonach nun der Skandinavier die Führung im Gesamt-Weltcup übernommen hat. Mit 929 Zählern liegt Svindal neu 72 Punkte vor dem Österreicher Benjamin Raich, der als 13. überraschte, 86 Punkte vor Cuche, und 92 Zähler vor dem Kroaten Ivica Kostelic, der als 17. keine Punkte erhielt.

Noch drei Rennen

Ausstehend sind beim Weltcup-Finale in Are noch drei Rennen, je ein Super-G, ein Riesenslalom und ein Slalom. Es braucht also noch zwei weitere Efforts von Cuche, um Svindal am zweiten Weltcup-Gesamtsieg nach 2007 zu hindern. Cuche wäre der erste Schweizer seit Paul Accola, der die wichtigste Trophäe im Weltcup gewänne.

Mit seiner Fahrt von Are durfte Cuche aber zufrieden sein. Auf einer wegen des schlechten Wetters verkürzten Strecke liess er sich als Zweiter alle Optionen offen, wenngleich nun natürlich Svindal als Topfavorit auf den Gesamt-Weltcup zu handeln ist. Der Norweger errang seinen dritten Saisonsieg, nachdem er bisher einzig in Beaver Creek (Abfahrt und Super-G) triumphiert hatte. Die Piste in Are liegt ihm aber besonders. Hier holte sich Svindal 2007 bereits den WM-Titel.

In der Abfahrt war es Cuche in der bisherigen Saison nicht nach Wunsch gelaufen. In den letzten zwei Wintern hatte der Romand die Disziplinen-Wertung jeweils für sich entschieden, doch in der aktuellen Saison war er nie über die Ränge 4 und 5 hinaus gekommen, die er in Kitzbühel und Bormio belegt hatte. So gesehen brachte er die die beste Leistung im richtigen Moment. In Are holte sich Cuche den 20. Podestplatz in der Abfahrt. Gewonnen hat er viermal.

Hoffman und Défago

Ausser Cuche schafften es von den fünf gestarteten Schweizern nurmehr Ambrosi Hoffman als Achter und Didier Défago als Zehnter in die Punkteränge. Carlo Janka und Silvan Zurbriggen holten sich keine Zähler. Punkte gibt es beim Weltcup-Finale nur für die ersten 15.

Der Nachfolger von Didier Cuche als Abfahrts-Weltcupsieger ist gleichzeitig dessen Vorgänger. Der Österreicher Michael Walchhofer, bereits 2005 und 2006 Gesamtsieger in der Abfahrt, schied zwar in Are aus, doch das spielte zu diesem Zeitpunkt keine Rolle mehr. Zuvor hatte Landsmann Klaus Kröll, der nur als Zweiter Walchhofer noch hätte abfangen können, einen Spitzenplatz verpasste. Kröll wurde letztlich Neunter.

Resultate:
Weltcup-Abfahrt in Are. Schlussklassement: 1. Aksel Lund Svindal (No) 1:22,26. 2. Didier Cuche (Sz) 0,20 zurück. 3. Hans Olsson (Sd) 0,36. 4. Werner Heel (It) 0,38. 5. Erik Guay (Ka) 0,56. 6. Adrien Théaux (Fr) 0,57. 7. John Kucera (Ka) 0,59. 8. Ambrosi Hoffmann (Sz) 0,75. 9. Klaus Kröll (Ö) 0,84. 10. Didier Défago (Sz) 0,90. 11. Manuel Osborne-Paradis (Ka) 0,95. 12. Peter Fill (It) 1,01. 13. Benjamin Raich (Ö) 1,02. 14. Christof Innerhofer (It) 1,15. 15. Hermann Maier (Ö) 1,21. Ohne Weltcuppunkte: 16. Robbie Dixon (Ka) 1,25. 17. Ivica Kostelic (Kro) 1,26. 18. David Poisson (Fr) 1,31. 19. Andrej Jerman (Sln) 1,33. 20. Marco Büchel (Lie) 1,50. 21. Marco Sullivan (USA) und Carlo Janka (Sz) 1,61. 23. Romed Baumann (Ö) 1,73. 24. Silvan Zurbriggen (Sz) 2,14. 25. Andy Plank (It) 3,51. - Ausgeschieden: Michael Walchhofer (Ö), Georg Streitberger (Ö).

(sl/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ... mehr lesen  
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Basel 6°C 8°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
St. Gallen 3°C 4°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Bern 5°C 6°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Hochnebel
Luzern 5°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Genf 5°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 6°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten