Leuthard und Maurer fliegen nach Vancouver

publiziert: Sonntag, 7. Feb 2010 / 14:09 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 7. Feb 2010 / 14:28 Uhr

Bern - Die Schweizer Athletinnen und Athleten an den olympischen Winterspielen in Kanada erhalten Unterstützung von höchster Ebene. Erst fliegt Bundespräsidentin Doris Leuthard nach Vancouver, dann Sportminister Ueli Maurer.

Doris Leuthard wird in Kanada die Schweizer Delegation besuchen. (Archivbild)
Doris Leuthard wird in Kanada die Schweizer Delegation besuchen. (Archivbild)
6 Meldungen im Zusammenhang
Bundespräsidentin Leuthard wolle sich die Ski-Abfahrt der Männer sowie einen Wettkampf der Skispringer vor Ort anschauen, sagte ihre Sprecherin Simone Hug zu einem Bericht von «Le Matin Dimanche». Auch wohne Leuthard an der offiziellen Eröffnungsfeier am kommenden Freitag bei.

Am Tag zuvor werde die Bundespräsidentin traditionsgemäss die Schweizer Delegation im olympischen Dorf besuchen. Am Abend dann lädt Leuthard rund 250 Persönlichkeiten aus Sport und Politik ins «Swisshouse» in Vancouver ein. Es sei gut möglich, dass bei diesem informellen Anlass auch das Bankgeheimnis Thema sei, sagte Hug.

Insgesamt weilt Leuthard vom Donnerstag, 11. Februar bis zum Sonntag, 14. Februar in Vancouver. Auf ihrem Programm steht ausserdem ein Treffen mit der Generalgouverneurin Kanadas, Michaëlle Jean, sowie mit Schweizern Unternehmern in dem nordamerikanischen Land.

10 Wettkämpfe «mit» Maurer

Sportminister Maurer seinerseits ist gar eine knappe Woche an den olympischen Winterspielen. Er plane, sich rund 10 Wettkämpfe anzusehen, sagte Maurers Sprecher Martin Bühler. Begleitet wird der Sportminister auf seiner Reise von Matthias Remund, dem Direktor des Bundesamtes für Sport.

In Vancouver ist Bundesrat Maurer vom Mittwoch, 17. Februar bis zum Dienstag, 23. Februar. Die olympischen Winterspiele in Vancouver dauern gute zwei Wochen, vom 12. Februar bis zum 28. Februar.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bundesrat und Sportminister Ueli ... mehr lesen
Sportminister Ueli Maurer wird die Winterspiele in Vancouver besuchen.
Didier Cuche stürzte beim Riesenslalom von Kranjska Gora.
Vor dem ersten Abfahrtstraining von ... mehr lesen
IOC-Präsident Jacques Rogge hat ... mehr lesen
IOC-Präsident Jacques Rogge hat keine Sorgen, auch wegen des Budgets ist er zuversichtlich. (Archivbild)
So schönes Wetter wie im Dezember 2009, als Stephan Mauer in der Halfpipe trainierte, wird in Vancouver nicht erwartet.
Die Eröffnung der Olympischen Spiele in Vancouver wird von Regen und bewölktem Himmel getrübt werden. mehr lesen
Mit 14 Medaillen, darunter fünf ... mehr lesen
Gian Gilli, der Schweizer Chefcoach für Vancouver.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Skispringer Simon Ammann wird bei Olympia auch am Start sein.
Die Schweizer Olympia-Delegation für Vancouver ist mit 146 Athletinnen und Athleten so gross wie noch nie bei Winterspielen. Es besteht Grund zu Optimismus, dass das Team nicht nur durch ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Arbeitslosenquote sank im letzten Monat von 2,1% auf 2,0%.
Die Arbeitslosenquote sank im letzten Monat von 2,1% ...
Registrierte Arbeitslosigkeit im Juni 2022  Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juni 2022 92'511 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 5'493 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank von 2,1% im Mai 2022 auf 2,0% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 39'310 Personen (-29,8%). mehr lesen 
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal ... mehr lesen  
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Jede 5G-Basisstation benötigt einen Glasfaseranschluss.
Bern - Dichte und leistungsfähige Netze mit adaptiven Mobilfunkantennen für 5G, in Kombination mit einem gezielten Glasfaserausbau, können die Schweiz auf dem Weg in Richtung ... mehr lesen  
Buchhaltung Bern - Der Bundesrat hat am 26. Januar 2022 das summarische Abrechnungsverfahren für Kurzarbeitsentschädigung (KAE) sowie die Erhöhung der ... mehr lesen  
Der Bund sendet ein wichtiges Signal an Arbeitnehmer und Betriebe.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Basel 14°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 13°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 15°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Genf 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten