Leverkusen und Barcelona stehen vor der Pflicht

publiziert: Montag, 8. Apr 2002 / 17:19 Uhr / aktualisiert: Montag, 8. Apr 2002 / 17:40 Uhr

Leverkusen/Barcelona - Mit den Viertelfinal-Rückspielen geht es in der Champions League endlich in die entschiedende Phase. «Siegen oder fliegen», heisst es am Dienstag für Bayer Leverkusen und den FC Barcelona.

Barça steht wie Leverkusen vor der Aufgabe: Siegen statt fliegen.
Barça steht wie Leverkusen vor der Aufgabe: Siegen statt fliegen.
Der deutsche Tabellenführer muss im Heimspiel gegen Englands Rekordmeister Liverpool ebenso eine 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel aufholen wie die Katalanen gegen Panathinaikos Athen. Am Mittwoch tritt Bayern München ohne die verletzten Scholl, Jancker und Zickler, den gesperrten Nico Kovac und wohl auch auch ohne Sforza bei Spaniens Rekordmeister Real Madrid mit dem 2:1-Vorsprung aus dem Hinspiel an. Einzig Manchester United kann nach dem 2:0- Auswärtserfolg bei Deportivo La Coruña bereits mit der Halbfinalqualifikation flirten, in der es auf den Sieger aus dem Duell zwischen Leverkusen und Liverpool trifft.

Liverpools eindrückliche Awaybilanz

«Wir müssen Liverpool unter Druck setzen und Tore schiessen», lautet der klare Auftrag von Bayer-Trainer Klaus Toppmöller. Der 50- jährige Stratege weiss natürlich, dass das «0:1 ein gefährliches Ergebnis ist und wir eine Topleistung abrufen müssen». Schliesslich sind die «Reds» in 15 Europacup-Auswärtsspielen seit dem 24. November 1998 ungeschlagen. Toppmöller: «Sie können fast auf Anhieb zu Null spielen.»

Doch der Bayer-Coach will die Heimstärke seiner Mannschaft in die Waagschale werfen, die in der Bundesliga die letzten fünf Partien vor heimischer Kulisse mit insgesamt 17:0 Toren für sich entschied und auch in der «Königsklasse» Triumphe unter anderem gegen den FC Barcelona (2:1), La Coruña (3:0) und Juventus Turin (3:1) feiern konnte. «Gefragt ist vor allem Geduld», sagte Toppmöller, «wir haben 90 Minuten Zeit, das 1:0 zu machen. Dann haben wir noch die Verlängerung oder das Elfmeterschiessen.»

Ähnlich sieht es Mittelfeld-Star Michael Ballack: «Wir müssen hellwach sein. Wenn uns das erste Tor gelingt, können wir bestimmt nachlegen.» Beim Hinspiel an der Anfield Road am vergangenen Mittwoch besass der künftige Bayern-Spieler die grösste Chance zum Ausgleich - es war die einzige Hundertprozentige für die Werkself, die noch nie die Halbfinals der Champions League erreicht hat. Das Liverpooler Abwehrbollwerk mit dem finnischen Captain und Torschützen Sami Hyypiä sowie dem Schweizer Internationalen Stéphane Henchoz steht sicher. Achtmal spielte der letztjährige UEFA-Cup-Sieger in dieser Champions-League-Saison zu Null. Respekt flösst auch das Angriffsduo Michael Owen/Emile Heskey ein, das einige als den besten Kontersturm Europas bezeichnen.

Allerdings steht dem Bundesligaleader und deutschen Cupfinalisten Captain Jens Nowotny nach seiner Gelbsperre im Hinspiel wieder zur Verfügung; dafür ist Carsten Ramelow gelbgesperrt.

Panathinaikos ohne Trainer

Der 16-fache spanische Meister FC Barcelona bangt um den Erfolg einer ganzen Saison. In der Primera Division mit acht Punkten Rückstand auf Erzrivale Real Madrid nur auf Rang vier, kann nur noch ein Sieg in der Champions League Trainer Carlos Rexach retten. «Die Partie gegen Panathinaikos Athen ist für uns das wichtigste Spiel des Jahres. Wenn wir nicht weiterkommen, brechen die Dämme», bekannte der katalanische Trainer, über dessen Zukunft im Vorfeld der Partie im Nou Camp im Vorstand heftig diskutiert wurde.

Nach der 0:1-Niederlage in Athen war Rexach vorgeworfen worden, mit seinem «Angsthasen-Fussball» einen möglichen Sieg verschenkt zu haben. Einige Mitglieder der Vereinsführung plädierten für eine sofortige Ablösung. Vizepräsident Angel Fernandez bestätigte, dass der Klub Gespräche mit anderen Trainern führe.

Panathinaikos wird das vom Aargauer Schiedsrichter Urs Meier geleitete Rückspiel ohne seinen Trainer Sergio Markarian austragen müssen. Der Nachfolger von Ioannis Kirastas wurde wegen Ausschreitungen beim Meisterschaftsspiel gegen Olympiakos vom griechischen Verband mit einer Sperre belegt, die auch für internationale Begegnungen gilt. Deshalb wird er das Spiel von der Tribüne aus verfolgen und seine Anweisungen per Handy an den Co- Trainer übermitteln.

(kil/sda)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Der Jubel beim FC Basel ist nach dem Achtelfinal-Einzug riesig.
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League ... mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen ... mehr lesen  
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 15°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten