Auf Ende September
Löwenjäger-Prozess in Simbabwe vertagt
publiziert: Mittwoch, 5. Aug 2015 / 14:52 Uhr

Harare - Der Prozess gegen einen Profijäger aus Simbabwe, der bei der Tötung des bekannten Löwen «Cecil» geholfen haben soll, ist am Mittwoch um mehrere Wochen verschoben worden.

7 Meldungen im Zusammenhang
Der Angeklagte Theo Bronkhorst muss sich wegen Wilderei vor einem Gericht in dem Ort Hwange verantworten. Sein Anwalt habe die Einsetzung eines weiteren Rechtsbeistandes gefordert, woraufhin der Richter das Verfahren auf den 28. September vertagt habe, sagten Augenzeugen im Gericht.

Bronkhorst wurde in der vergangenen Woche gegen eine Kaution von 1000 US-Dollar zunächst auf freien Fuss gesetzt. Auch gegen den Besitzer des Grundstücks, auf dem der Löwe getötet wurde, wird ermittelt.

Ein Zahnarzt aus dem US-Bundesstaat Minnesota soll umgerechnet rund 50'000 Franken für die Löwenjagd bezahlt haben. Der 13-jährige «Cecil» soll von Walter Palmer mit einem Trick aus dem Hwange-Nationalpark gelockt worden sein, um ihn ausserhalb des Schutzgebiets zu erschiessen. Der Park liegt 700 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Harare

Sturm der Entrüstung

Nach der Tat brach ein Sturm der Entrüstung los. «Ich habe nicht das Gefühl, etwas Falsches getan zu haben», sagte Bronkhorst am Dienstag dem US-Sender NBC. Er habe nicht gewusst, dass «Cecil» berühmt gewesen sei.

Der Löwe trug ein mit einem GPS-Sender versehenes Halsband, das Forscher von der Oxford-Universität ihm angelegt hatten. Simbabwe hat die Auslieferung des Amerikaners Palmer gefordert.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hwange - Simbabwe hat das Verfahren gegen den US-Jäger von Löwe Cecil ... mehr lesen
Der Organisator der Safari ist wegen des Vorwurfs angeklagt, eine «illegale Jagd nicht verhindert» zu haben.
Harare - Nach dem Tod des Löwen Cecil aus dem Hwange-Nationalpark in ... mehr lesen
Cecil im Hwange National Park, August 2014.
Washington - Der Tod des Löwen Cecil aus dem Hwange-Nationalpark in Simbabwe beschäftigt jetzt auch den US-Kongress. Mehrere Senatoren brachten am Freitag einen Gesetzentwurf ein, der Ein- ... mehr lesen
Washington - Die Kritik an einem Löwen-Jäger aus den USA reisst nicht ab. Simbabwe will ihn zur Verantwortung ziehen. Auch Stimmen für ein Verbot von Grosswildjagden in Afrika mehren sich. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Werden Menschen in den USA jetzt besser ...
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. mehr lesen 
Coronavirus  Bern - Der Bundesrat hat heute beschlossen, das ... mehr lesen  
Der Bundesrat reagiert auf die Corona-Situation.
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein ... mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). mehr lesen
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten