Lucky Punch brachte Bayern den Sieg

publiziert: Dienstag, 2. Apr 2002 / 22:48 Uhr

München - Das weisse Balett von Real Madrid tanzte die Akteure von Bayern München eine Halbzeit lang aus, ging verdient 1:0 in Führung und schien den Fluch des Olympiastadions zu brechen. Doch Bayerns unbeugsamer Wille brachte noch die unerhoffte Wende.

Zwei Treffer von Effenberg und Pizarro in den letzten acht Minuten belohnten Bayerns Kampfgeist und brachten den Münchnern den 100. Europacupsieg der Geschichte. Damit sind die Chancen des Titelverteidigers im Rückspiel in einer Woche intakt.

Der Titelverteidiger vermochte sich in der zweiten Halbzeit deutlich zu steigern und verzeichnete ein klares Chancenplus. Vorest scheiterten aber sowohl Effenberg mit einem von Pavon an Salihamidzic verschuldeten Foulpenalty als auch Elber mit einem Lattenköpfler, doch der Siegeswille und der Druck der Deutschen liessen nicht nach und zahlten sich im Schlussspurt aus. Effenbergs Energie wurde mit dem Ausgleich belohnt, und der eingewechselte Peruaner Pizarro besorgte auf Zuspiel des überragenden Elber den nicht mehr erwarteten Siegestreffer in der dramtischen Schlussphase. Der siebte Europacup-Heimsieg im siebten Spiel gegen die «Königlichen» war Tatsache, Real Balett hatte zu lange getanzt und gegen Schluss zu wenig gekämpft.

Fünf der letzten sechs Champions-League-Spiele hatte Bayern München gegen Real gewonnen. Dementsprechend vorsichtig begannen die «Königlichen» das Hinspiel. Trainer Vicente del Bosque nominierte mit Raul nur einen Stürmer. Der spanische Internationale Morientes musste auf der Ersatzbank Platz nehmen. Trotzdem übernahm Real vor 60 000 Zuschauern im ausverkauften Olympiastadion von Beginn an die Initiative und wurde durch Geremis Führungstreffer in der 11. Minute belohnt. Der Kameruner überraschte Kahn mit einem trockenen Flachschuss aus 20 m, der tückisch aufsetzte, in der nahen Ecke.

Die teuerste Mannschaft der Welt, die dieses Jahr ihren 100. Geburtstag feierte, beeindruckte durch ihre Eleganz, ihre Leichtfüssigkeit und Spielintelligenz. Die Kombinationen der Spanier, meist über links und über Superstar Zidane und den Argentinier Solari, verrieten Spielwitz und Raffinesse. Doch die Réussite war ungenügend.

Bayern vermochte in der ersten Halbzeit lediglich zu reagieren und hielt den Schaden einzig durch seine Disziplin, Kampfkraft und Robustheit in Grenzen. Nur der unberechenbare Brasilianer Elber beunruhigte mit Einzelleistungen Reals Torhüter Cesar, der Iker Casillas im Tor des spanischen Rekordmeisters verdrängt hat. Der bereits 31-jährige Spanier Luis Cesar rechtfertigte seine Nomination mit sicheren Interventionen und krönte seine formidable Leistung mit dem gehaltenen Elfmeter von Effenberg.

Bayern München - Real Madrid 2:1 (0:1)

Olympiastadion. -- 60 000 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Dallas (Scho).
Tore: 11. Geremi 0:1. 82. Effenberg 1:1. 88. Pizarro 2:1.

Bayern München: Kahn; Sagnol (63. Salihamidzic), Kuffour, Robert Kovac, Lizarazu; Hargreaves, Effenberg, Jeremies ((83. Nico Kovac), Paulo Sergio (63. Pizarro); Santa Cruz, Elber.

Real Madrid: Cesar; Salgado, Hierro, Pavon, Roberto Carlos; Geremi (83. Conceiçao), Makelele, Helguera, Solari (76. McManaman); Zidane; Raul.

Bemerkungen: Bayern ohne Scholl, Jancker und Zickler (alle verletzt), Sforza nicht im Aufgebot. Real ohne Figo (verletzt). 69. Kopfball von Elber an die Latte. 72. Cesar wehrt Foulpenalty von Effenberg ab. Verwarnungen: 52. Helguera (Foul), 55. Sagnol (Foul), 89. Nico Kovac (Unsportlichkeit, im nächsten Match gesperrt).

(kil/sda)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético ... mehr lesen  
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Der Jubel beim FC Basel ist nach dem Achtelfinal-Einzug riesig.
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League ... mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 14°C 28°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 13°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Bern 13°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Luzern 12°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 13°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten