Lüthi zittert sich zum dritten GP-Sieg

publiziert: Sonntag, 25. Sep 2005 / 08:13 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 25. Sep 2005 / 13:45 Uhr

Tom Lüthi feierte nur eine Woche nach seinem Sturz in Japan den dritten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere.

Tom Lüthi hat schnell von seinem Sturz am letzten GP erholt.
Tom Lüthi hat schnell von seinem Sturz am letzten GP erholt.
5 Meldungen im Zusammenhang
Der 19-jährige Berner gewann in Malaysia mit nur zwei Tausendsteln Vorsprung auf Mika Kallio (Fi) und behielt damit auch die WM-Führung.

Immer wenn Tom Lüthi aus der Pole-Position in einen Grand Prix startet, gewinnt er. Nach seinen Siegen in Le Mans und Brünn erklang in Sepang zum dritten Mal in dieser Saison die Schweizer Nationalhymne.

Vorsprung ausgebaut

Weil Lüthi auch Kallio in Schach halten konnte, baute er in der WM-Wertung seinen Vorsprung auf den Finnen von drei auf acht Punkte aus. Der zweite Schweizer Vincent Braillard schied bereits in der 1. Runde nach einem Massensturz im hinteren Teil des Feldes aus.

Nach einem nicht optimalen Start fiel Lüthi auf Platz 4 zurück, holte sich die Führung aber zwei Kurven später wieder. Danach versuchte er, seiner Konkurrenz davonzufahren. Bis zur Rennhälfte betrug Lüthis Vorsprung auf Kallio über eine Sekunde, doch danach machte der Finne immer mehr Terrain gut.

Kallios Aufhohljagd

In den letzten vier Runden heftete sich Kallio ans Hinterrad des Schweizers, vermochte ihn aber nie zu überholen. Auf der letzten Runde versuchte es Kallio auf der Start-Ziel-Geraden und blieb am Ende nur zwei Tausendstel hinter Lüthi.

Hinter Lüthi und Kallio tat sich gähnende Leere auf. Die beiden fuhren über neun Sekunden Vorsprung auf den Rest der Konkurrenz heraus. Den Kampf um Platz 3 entschied der Italiener Mattia Pasini für sich.

Sepang. Grand Prix von Malaysia. 125 ccm (19 Runden à 5,548 km = 105,412 km):
1. Thomas Lüthi (Sz), Honda, 43:02,214 (146,960 km/h). 2. Mika Kallio (Fi), KTM, 0,002 zurück. 3. Mattia Pasini (It), Aprilia, 9,684. 4. Hector Faubel (Sp), Aprilia, 9,709. 5. Gabor Talmacsi (Un), KTM, 9,892. 6. Julian Simon (Sp), KTM, 11,936. 7. Fabrizio Lai (It), Honda, 19,632. 8. Manuel Poggiali (San Marino), Gilera, 19,755. 9. Marco Simoncelli (It), Aprilia, 19,967. 10. Tomoyoshi Koyama (Jap), Honda, 20,071. - Ausgeschieden u.a.: Vincent Braillard (Sz), Aprilia (1.), gestürzt. - Schnellste Runde: Talmacsi (3.) in 2:14,839 (148,123 km/h). -- 37 Fahrer gestartet, 31 klassiert.

WM-Stand (12/16):
1. Lüthi 189. 2. Kallio 181. 3. Talmacsi 131. 4. Pasini 127. 5. Simoncelli 124. 6. Lai 113.

(bsk/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tom Lüthi beendete den GP Katar ... mehr lesen
Thomas Lüthi hat nun zwei Punkte Rückstand auf Mika Kallio.
Tom Lüthi konnte den Rückstand durch seinen Sturz nicht mehr aufholen.
Tom Lüthi hat das 1. Qualifying zum ... mehr lesen
Tom Lüthi zeigte nur eine Woche ... mehr lesen
Tom Lüthi wusste nach der Zieleinfahrt nicht, ob er gewonnen hatte. Nach einem Blick auf die Grossleinwand feierte er seinen Sieg.
Valetino Rossi ist zum siebten Mal Weltmeister. Bild: Archiv.
Vier Rennen vor dem Saisonende ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf Hundertstel eine Top-3-Platzierung.
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf ...
Zweiter Saisonsieg von Zarco  Tom Lüthi fällt im Moto2-Rennen in Mugello in der letzten Runde noch vom 3. in den 4. Rang zurück. Der Sieg im GP von Italien geht an Titelverteidiger Johann Zarco aus Frankreich. mehr lesen 
GP von Italien  Tom Lüthi nimmt das Moto2-Rennen in Mugello von Startposition 7 in Angriff. Der WM-Dritte verliert exakt drei Zehntel auf die Bestzeit des Briten Sam Lowes. mehr lesen  
Bestklassierter Schweizer  Tom Lüthi ist am ersten Trainingstag in Mugello als Zwölfter der bestklassierte Schweizer in der Moto2-Klasse. Der Emmentaler büsst 0,359 ... mehr lesen  
Der 125er-Weltmeister von 2005 war am Montag bei Testfahrten in Misano bei Tempo 200 gestürzt.
Letzte Top-Plätze für nächste Saison vergeben  In der MotoGP sind die Fahrer-Rochaden in den grossen Werkteams abgeschlossen. Maverick Viñales wechselt von Suzuki zu Yamaha. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 3°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt
Bern 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt
Genf 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten