Rettungsdienste mit wenig Arbeit

Luzerner Fasnacht ohne nennenswerte Zwischenfälle

publiziert: Mittwoch, 22. Feb 2012 / 11:58 Uhr
Nach einer Schätzung der Luzerner Polizei dürften total 156'000 Personen die Fasnacht besucht haben.
Nach einer Schätzung der Luzerner Polizei dürften total 156'000 Personen die Fasnacht besucht haben.

Luzern - In der Nacht auf Aschermittwoch ist in Luzern die Fasnacht zu Ende gegangen. 35'000 Fasnächtler waren am Dienstagabend zum Abschluss der fünften Jahreszeit unterwegs, als die Guggenmusigen im Monstercorso schränzend durch die Stadt zogen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der Umzug, zu dem sich 90 Formationen angemeldet hatten, ist der letzte Höhepunkt der Luzerner Fasnacht, die am Schmutzigen Donnerstag begonnen hatte. Nach einer Schätzung der Luzerner Polizei dürften total 156'000 Personen die Fasnacht besucht haben. Dies sind etwa 14'000 Personen weniger als 2011.

Zu nennenswerten Vorfällen kam es gemäss einer Polizeimitteilung vom Mittwoch nicht. Im Vergleich zu den Vorjahren habe es an der Fasnacht weniger stark betrunkene und weniger gewalttätige Personen gehabt.

Für den Rettungsdienst verlief die Fasnacht somit eher ruhig. Er musste 27 Personen betreuen, 20 der Patienten hatten über den Durst getrunken.

Die Polizei nahm mehrere Taschendiebe fest, die das Gedränge ausnutzten, um Portemonnaies, Mobiltelefone, Uhren und Schmuck zu stehlen. Mehrmals musste sie eingreifen, um Auseinandersetzungen zu verhindern. Solche drohten vor allem am frühen Aschermittwoch.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - 80'000 Besucherinnen und ... mehr lesen 1
Am Luzerner Fest erwischte die Polizei 13 Personen beim Taschendiebstahl und nam sie fest. (Symbolbild)
Der Fasnachtsbär kam aus dem Winterquartier heraus.
Bern - In Bern sind seit ... mehr lesen
Luzern - Die Luzerner Fasnacht ist ... mehr lesen
Die Wey-Tagwache konnte dieses Jahr 1000 Besucher mehr zählen.(Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Auf den Strassen Luzerns herrscht auch dieses Jahr wieder grosses Gedränge.
Luzern/St. Gallen/Solothurn - Gewohnt ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Das Landvogthaus Nidfurn  Es ist schon etwas ganz Besonderes, dieses Hotel, das von der Fachwelt gelobt und von prominenten Gästen aus aller Welt besucht wird: Im Landvogthaus Nidfurn empfängt ... mehr lesen
Das Landvogthaus Nidfurn: Ruhe und Geschichte erleben.
Nach Kreuzbandriss  Mario Thürig gibt nach einer Verletzungspause ein Comeback mit einem Sieg am Solothurner Kantonalfest. mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Bern -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten