Malaria-Bekämpfung rettet Leben von Hunderttausenden

publiziert: Dienstag, 20. Apr 2010 / 17:04 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 20. Apr 2010 / 19:11 Uhr

Genf - Der Kampf gegen die Malaria ist offenbar erfolgreich. So konnten im vergangenen Jahrzehnt bis zu 200'000 Menschen jährlich gerettet werden, wie mehrere UNO-Organisationen in Genf mitteilten.

Imprägnierte Moskitonetze helfen gegen die kleinen Biester.
Imprägnierte Moskitonetze helfen gegen die kleinen Biester.
3 Meldungen im Zusammenhang
Gemäss dem Programm «Roll back Malaria» («Zurückdrängen der Malaria») konnten zwischen 2001 und 2006 211'000 Menschen vor dem Tod bewahrt werden. Allein für das Jahr 2009 betrug die Zahl der Geretteten 192'600, und für das laufende Jahr gehen UNESCO, WHO und der weltweite Fonds gegen Malaria, Tuberkulose und Aids von einer Steigerung auf rund 225'000 vor dem Tod Bewahrter aus.

Für diese Entwicklung gibt es mehrere Gründe: Einerseits wurden die finanziellen Mittel für den Kampf gegen die Malaria weltweit auf 1,8 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr erhöht, andererseits stieg die Zahl der verteilten Heilmitteldosen von einer halben Million im Jahr 2001 auf 160 Millionen Dosen im Jahr 2010 - und nicht zuletzt verteilten die Organisationen fünf Mal mehr imprägnierte Moskitonetze.

Die Hilfsmassnahmen griffen allerdings regional sehr unterschiedlich: Während in Sambia, Madagaskar, Ruanda und Kenia 54 bis 62 Prozent der Bevölkerung Zugang zu solchen Moskitonetzen hatte, waren es in Simbabwe und Kongo-Kinshasa lediglich acht bis neun Prozent.

(fest/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ja klar... dies ist die Errungenschaft der WHO.. wer's glaubt!
Die WHO trägt mehr dazu bei, das Hilfsgeld zu verschleudern als Malaria-Patienten zu helfen, wohingegen das Mittel MMS von Jim Humble, das eine Heilungsrate von 100% (!) aufweist, witerhin von genau dieser Organisation unterdrückt wird... WAS FÜR EINE FARCE!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Schwimmen ist sehr gut für das Herz-Kreislauf-System, ausserdem gelenkschonend.
Schwimmen ist sehr gut für das ...
Fitness Das Ausdauer- oder Cardiotraining spielt eine bedeutende Rolle für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems und ergänzt effektiv das Krafttraining. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Ausdauertraining optimal gestalten können. mehr lesen  
Apotheke & Pharma News Ein neuer Trend erobert den Markt  Der Wunsch nach schnellem und unkompliziertem Gewichtsverlust hat in den letzten Jahren zu einem Boom bei sogenannten Abnehmspritzen geführt. Diese Medikamente, die ursprünglich zur Behandlung von Diabetes entwickelt wurden, versprechen eine deutliche Reduktion des Körpergewichts. Doch was steckt hinter dem Hype? Wie wirken diese Spritzen, welche Risiken sind damit verbunden und wie steht es um die rechtliche Lage? mehr lesen  
Wellness Jedes Jahr erleben viele von uns die Frühlingsmüdigkeit, die uns erschöpft. Doch es gibt Möglichkeiten, Energiemangel und ... mehr lesen  
Die Frühlingsmüdigkeit erscheint vielen Menschen als etwas Rätselhaftes.
Inlineskaten ist eine unterhaltsame Möglichkeit, fit zu bleiben und die Umgebung zu erkunden.
Fitness Inlineskates, auch Rollschuhe genannt, sind in den letzten Jahren zu einem beliebten Freizeit- und Sportgerät geworden. Sie bieten eine spassige ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
St. Gallen 8°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Luzern 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Lugano 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten