Mandela-Statue nach jahrelangem Streit enthüllt
publiziert: Mittwoch, 29. Aug 2007 / 18:27 Uhr

London - Nach einem fünf Jahre langen Streit ist in London ein Denkmal für den ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela enthüllt worden. Der 89-jährige Mandela wohnte der Zeremonie persönlich bei.

Die Nelson Mandela-Statue in London.
Die Nelson Mandela-Statue in London.
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Statue «stehe für alle, die sich der Unterdrückung widersetzt haben», sagte der Anti-Apartheid-Kämpfer bei der Einweihungsfeier. Der britische Premierminister Gordon Brown würdigte Mandela als «grössten und mutigsten Staatsmann» seiner Generation.

Die Statue sei ein «Leuchtturm der Hoffnung» für alle, die für die «Befreiung vom Bösen» gekämpft haben, sagte Brown vor mehreren hundert Zuschauern.

Die 2,74 Meter grosse Bronzestatue steht auf dem Parliament Square unweit des Big Ben und des britischen Parlaments. Um einen geeigneten Platz für das Denkmal war immer wieder gestritten worden.

Nachbar von Churchill

Mandela ist nun «Nachbar» von Prominenten wie Winston Churchill und Abraham Lincoln. Die Idee für das Mandela-Denkmal kam von dem im vergangenen Jahr verstorbenen Anti-Apartheid-Kämpfer Donald Wood.

Der Nationalheld und Friedensnobelpreisträger Mandela, der 27 Jahre seines Lebens im Gefängnis verbrachte, sagte, er hoffe, zu seinem 90. Geburtstag im nächsten Jahr wieder in London zu sein. Dann wolle er bei einem Wohltätigkeitskonzert im Hyde Park dabei sein.

Gerechtigkeit ohne Vergeltung

Zuletzt machte der Streit um das Denkmal Schlagzeilen, als der Stadtrat es ablehnte, die Statue auf dem Trafalgar Square aufzustellen. Das hatte Londons Bürgermeister Ken Livingstone vorgeschlagen.

Ein weiteres Denkmal auf dem Platz könne Grossveranstaltungen behindern, hiess es. Livingstone sagte, Mandela habe der Welt gezeigt, dass es «Gerechtigkeit ohne Vergeltung» geben könne.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Los Angeles - Oscar-Preisträger Morgan Freeman will das Leben von ... mehr lesen
Nelson Mandela zu porträtieren wäre für Morgan Freeman eine «grosse Ehre».
Nelson Mandela erhielt erneut eine Auszeichnung.
Genf - Der frühere südafrikanische Präsident Nelson Mandela hat den ersten Preis für «ordentliche und produktive Arbeit» der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) erhalten. Aus ... mehr lesen
Johannesburg - Der frühere ... mehr lesen
Der frühere Staatschef von Südafrika, Pieter Willem Botha.
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Möbel aus heimischen Hölzern.
Möbel aus heimischen Hölzern.
Publinews Die Nachhaltigkeit spielt beim Möbelkauf eine immer grössere Rolle. Nachhaltige Möbel erweisen sich nicht nur als umweltfreundlich, sondern punkten in der Regel auch mit einer geringeren Schadstoffbelastung. mehr lesen  
Publinews Damit man sich in seinen eigenen Wohnräumen wohlfühlt, sollte die Luft die richtige Luftfeuchtigkeit haben. Eine zu niedrige oder eine zu ... mehr lesen  
Optimale Luftfeuchtigkeit wirkt sich auf Wohlbefinden und Gesundheit aus.
Boxspringbett Paul.
Publinews Nur in einem auf die eigenen Bedürfnisse individuell angepasstem Bett, lässt sich der nötige Liegekomfort für einen ... mehr lesen  
Publinews Immobilien als begehrtes Objekt in der Architektur sind nicht neu. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 14°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 15°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten