Pieter Weening gewinnt die 5. Etappe

Martin Kohler erobert das Bergtrikot

publiziert: Mittwoch, 11. Mai 2011 / 18:20 Uhr
Martin Kohler. (Archivbild)
Martin Kohler. (Archivbild)

Martin Kohler erobert mit einer Soloflucht über 169 km in der 5. Giro-Etappe das grüne Trikot des Bergpreis-Leader. Der Tagessieger Pieter Weening wird zugleich neuer Leader.

5 Meldungen im Zusammenhang
Das Szenario erinnerte an die heroischen Zeiten des Radsportes. 19 km Naturstrassen auf den letzten 40 km des Teilstückes von Piombino nach Orvieto forderten Athleten und Material alles ab. Dank Sonnenschein waren die Anforderungen allerdings nicht so schlimm wie im Vorjahr auf dem Weg nach Montalcino, als die Fahrer schlammverkrustet im Ziel eintrafen.

Martin Kohler entwich dem Feld nach 12 km und wies während seiner Vorausfahrt einen Maximalvorsprung von 12:40 Minuten auf. Den ersten der drei Naturstrassen-Abschnitte nahm der St. Galler Oberländer noch mit vier Minuten Reserve in Angriff. 10 km vor dem Ziel endete Kohlers Abenteuer mit der Einholung. Weil er sich während seiner Soloflucht die beiden Bergpreiswertungen sicherte, durfte sich der als Roller und Sprinter bekannte Kohler in seiner vierten Profisaison das entsprechende Trikot überstreifen lassen.

Pieter Weening neuer Leader

Der Holländer Pieter Weening, der zusammen mit John Gadret (Fr) zu Kohler aufgeschlossen hatte, rettete acht Sekunden Vorsprung ins Ziel und übernahm zugleich die Spitze der Gesamtwertung. Im Team Rabobank war die Freude allerdings getrübt, weil 13 km vor Schluss Tom Slagter (Ho) bei der Entgegennahme einer Getränkeflasche schwer stürzte. David Millar (Gb), Leader vor dieser Etappe, stürzte nach 106 km zusammen mit Angel Vicioso (Sp) und traf mit 2:49 Minuten Rückstand im Ziel ein.

Resultate:
1. Pieter Weening (Ho) 4:54:59. 2. Fabio Duarte (Kol) 0:08. 3. Jose Rodolfo Serpa (Kol). 4. Christophe Le Mevel (Fr). 5. Oscar Gatto (It). 6. Vincenzo Nibali (It), alle gleiche Zeit.

Gesamtklassement:
1. Pieter Weening (Ho). 2. Marco Pinotti (It) 0:02. 3. Konstantin Siwzow (WRuss), gleiche Zeit.

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Pieter Weening bleibt Leader am Giro d'Italia.
In der 6. Etappe von Orvieto nach ... mehr lesen
Zum Gedenken an den nach einem Sturz verstorbenen Wouter Weylandt wurde ... mehr lesen
Die 4. Etappe des Giro d'Italia wurde nicht gewertet. (Symbolbild)
Es wird weiter gefahren.
Der Giro d'Italia wird heute Dienstag ... mehr lesen
Der 94. Giro d'Italia ist in Trauer. 25 ... mehr lesen
Wouter Weylandt konnte an der Unfallstelle nicht mehr wiederbelebt werden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und steht vor seinem zweiten Gesamtsieg in der Italien-Rundfahrt. Der Tagessieg geht an Rein Taaramäe. mehr lesen 
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro ... mehr lesen  
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im ... mehr lesen  
Längstes Teilstück geschafft  Matteo Trentin gewinnt die 18. Etappe des Giro d'Italia von Muggio nach Pinerolo. Der Italiener setzt sich auf dem mit 244 km längsten Teilstück ... mehr lesen  
Der Italiener gewinnt das 240 km lange Teilstück des Giro d'Italia.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 7°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern 4°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Schneeregenschauer
Luzern 4°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten