Massgeschneiderte Reformen im Gesundheitswesen
publiziert: Mittwoch, 17. Mrz 2004 / 18:56 Uhr

Bern - Spielraum für Reformen ist vorhanden - wenn sie massgeschneidert sind: So fasst Peter Zweifel von der Universität Zürich die Ergebnisse einer neuen Studie zum Gesundheitswesen zusammen, die in Bern vorgestellt worden ist.

Das Gesundheitswesen ist reformierbar.
Das Gesundheitswesen ist reformierbar.
1 Meldung im Zusammenhang
Welche Prämienreduktionen müssten den Versicherten gewährt werden, damit sie Leistungseinschränkungen akzeptieren würden, lautete die Fragestellung, welcher das Sozialökonomische Institut der Universität Zürich in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Plaut Economics nachging. In die Untersuchung wurden 1000 Personen einbezogen.

Am ehesten sind die Versicherten bei Generika und Bagatellmedikamenten zu Zugeständnissen bereit. Am wenigsten einverstanden wären sie mit einer Einschränkung der freien Arztwahl, wenn die Ärzteliste alleine nach Kostenkriterien erstellt würde.

Im Schnitt müsste den Versicherten in diesem Fall eine Prämienreduktion von rund 100 Franken pro Person und Monat gewährt werden, damit sie sich für einen solchen Vertrag entscheiden würden. Bei zusätzlichem Einbezug von Qualitätskriterien ist die Akzeptanz etwas grösser; hier müsste die Prämie nur um rund 40 Franken reduziert werden.

Mit 65 Franken pro Monat müssten die Versicherten kompensiert werden, damit sie eine zweijährige Wartefrist für neue Behandlungsmethoden und Medikamente akzeptieren könnten. Um rund 40 Franken müsste die Prämie reduziert werden, damit sich die Versicherten mit der Schliessung lokaler Spitäler - bei gleichzeitiger Aufwertung der Zentrumsspitäler - anfreunden könnten.

Skeptisch stehen die Versicherten der Idee einer obligatorischen Pflegeversicherung gegenüber, die von den über 50-Jährigen mit einer monatlichen Zusatzprämie von 50 Franken finanziert würde.

Erstaunlich mag erscheinen, dass knapp 50 Prozent der Befragten die Höhe der eigenen Krankenkassenprämie nicht kannten und die übrigen die Prämie im Schnitt um 20 Franken höher einschätzten. Nach Ansicht der Fachleute heisst das aber nicht, dass die Prämienhöhe den Leuten egal wäre.

(pt/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die CVP hat ihre Vorschläge ... mehr lesen 2
CVP will die Schweiz in fünf Gesundheitsregionen aufteilen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist in den vergangenen Jahren derart stark gewachsen.
Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist in den ...
Publinews Ein gesunder Lebensstil ist in unserer hektischen immer wichtiger geworden. Um so einen Lebensstil pflegen zu können, ist Planung notwendig. Je detaillierter und konkreter so ein Plan aussieht, desto leichter lässt er sich dann auch in die Tat umsetzen. mehr lesen  
Publinews Wer von Natur aus, wegen einer Krankheit oder eines Unfalls keine ästhetischen Brüste hat, kann darunter stark leiden. Um das Schönheitsideal zu erfüllen, können ... mehr lesen  
Ob Schönheitsoperationen notwendig sind, liegt im Auge des Betrachters.
Publinews Wer kennt das nicht? Man hat einen anstrengenden Tag hinter sich und als Belohnung wartet der Heisshunger auf Süsses auf ... mehr lesen  
Wer kennt das nicht: Heisshunger auf etwas Süsses?
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 13°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten