Massive Auseinandersetzung in Lokal und auf Strasse
publiziert: Sonntag, 26. Dez 2010 / 16:15 Uhr
Ein Verletzter musste ins Spital eingeliefert werden.
Ein Verletzter musste ins Spital eingeliefert werden.

Basel- Am Stephanstag, Sonntagfrüh, ist es im Lokal «Saxophonbar» in Basel beim Birsigparkplatz zu einer massiven Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen.

Schliesslich verlagerten sich die Handgreiflichkeiten vom Lokalinnern auf die Strasse verlagerte.

Gemäss Zeugenaussagen soll eine Person eine Faustfeuerwaffe mit sich getragen haben.

Die Polizei traf kurz nach Eingang der Meldung am betreffenden Ort ein und nahm vor dem Lokal sechs französische Staatsangehörige fest. Gemäss Zeugenaussagen soll eine Person eine Faustfeuerwaffe mit sich getragen und diese vor dem Eintreffen der Polizei einem Fahrzeuglenker übergeben haben.

Beim fraglichen Fahrzeug handelt es sich um ein französisches, silberfarbenes Modell mit französischen Kontrollschildern. Zudem hat die Täterschaft einen mit Benzin gefüllten Kanister vor die «Saxophonbar» geworfen, wobei das Benzin teilweise auslief, sich glücklicherweise aber nicht entzündete.

Im Zuge der Auseinandersetzung wurde zudem der Feueralarm ausgelöst, worauf die Basler Feuerwehr kurz darauf am betreffenden Ort eintraf und sich gerade noch um die Sicherung des Benzinkanisters und um das ausgelaufene Benzin kümmern konnte.

Bei der Auseinandersetzung wurden zwei Personen leicht verletzt, wobei einer der Verletzten durch die Sanität in die Notfallstation des Universitätsspitals eingeliefert werden musste.

Die genauen Tatumstände sowie die Gründe, weshalb es zu dieser Auseinandersetzung kam, sind im Moment noch völlig unklar. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariates wurden aufgenommen und sind im Gange. Personen, die Angaben zu dieser Tat machen können, sind gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Basel-Stadt unter Telefonnummer 061 267 71 11 in Verbindung setzen.

(ht/pd)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Lassen Sie sich hin und wieder mal verwöhnen!
Lassen Sie sich hin und wieder mal verwöhnen!
Publinews Stress im Job, seit Wochen durchgehend graues Nieselwetter oder einfach nur die Suche nach einer Abwechslung zum Alltag? Um ein Wellnesshotel zu buchen, gibt es eine ganze Menge Gründe und niemals den falschen Zeitpunkt. mehr lesen  
Publinews Die Haare sind eines der persönlichen Aushängeschilder. Sie können gesund und kräftig sein, sie können aber auch ... mehr lesen  
Nach der Nutzung von Shampoo sorgen Kur und Spülung dafür, dass die geöffnete Schuppenschicht Nährstoffe aufnehmen und sich wieder schliessen kann.
Publinews Mittlerweile hat sich Stress als Teil unseres alltäglichen Lebens entpuppt. Privat- und Arbeitsleben gestalten sich zunehmend stressiger, unser Körper reagiert mit einer natürlichen Reaktion auf die neuen Herausforderungen. In den nachfolgenden Zeilen behandeln wir den positiven sowie negativen Stress und die häufigsten Stressfaktoren im Leben. mehr lesen  
Stellen Sie ein persönliches Foto und eine Pflanze auf den Tisch. Dadurch arbeiten Sie harmonischer.
Sie haben ein zweites Zimmer und sind selbstständig oder Sie haben ein Hobby? Dann richten Sie sich ein schönes Home Office ein. Wie das geht, erfahren Sie im Folgenden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -2°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 0°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern -5°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern -2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten