Mehr als 300 Kilometer Staus in Frankreich
publiziert: Samstag, 2. Aug 2003 / 10:40 Uhr

Paris/Wien/München - Ferienfahrende in Frankreich haben am Samstagmorgen in Staus von insgesamt mehr als 300 Kilometern Länge festgesteckt.

Trotz Stauwarnung wollte niemand die Ferien verschieben.
Trotz Stauwarnung wollte niemand die Ferien verschieben.
Die quälendsten Wartezeiten bei brütender Hitze gab es nach Angaben der Verkehrsüberwachung traditionell im Rhône-Tal bei Lyon auf der Autobahn in den Süden.

Von den Warnungen vor diesem schwarzen Samstag zu Beginn des Ferienmonats August liessen sich die Franzosen kaum abschrecken. Nur die wenigsten sind bereit, die Fahrt in den Süden um einen oder zwei Tage zu verschieben. Am Sonntag soll sich die Verkehrslage aber wieder normalisieren.

Auch in Deutschland und Österreich begann die Fahrt in den Süden für viele Ferienreisende mit Staus. Auf der A 8 München-Salzburg stauten sich die Autos laut Polizei auf einer Länge von insgesamt 55 Kilometern. Auf der A 3 Frankfurt- Würzburg stockte der Verkehr auf 20 Kilometern. Auch auf dem Münchner Autobahnring A 99 bildeten sich erste Staus. Und es wird noch viel schlimmer, sagte eine Polizeisprecherin.

In Österreich kam der Verkehr am Morgen vor dem Tauerntunnel auf der A 10 auf 21 Kilometern Länge zum Erliegen. Das bedeute bis zu vier Stunden Wartezeit, berichteten Automobilclubs.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Bevölkerung in der Schweiz wächst.
Die Bevölkerung in der Schweiz wächst.
Publinews Die Schweiz ist mit rund 41.285 km² ein recht kleines Land, dessen Bevölkerung hauptsächlich im urbanen Raum angesiedelt ist. Die meisten Menschen, die in der Stadt leben, bewohnen 3-Zimmer-Wohnungen in einem der knapp 540.000 städtischen Gebäuden. mehr lesen  
Der Trend geht zu grösseren Wohnungen.
Die EKW beobachtet den Wohnungsmarkt  Bern - Die Bedeutung des Wohnens hat während der Pandemie zugenommen. Grössere Wohnungen und ... mehr lesen  
Bern - Die Museen des Bundesamtes für Kultur (BAK) setzen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt mit Massnahmen zur Stärkung der Inklusion. Zu diesem Zweck ... mehr lesen  
Der Zugang zur Kunst sollte für alle Menschen problemlos möglich sein.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten