BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Meister Bern neuer Leader

publiziert: Samstag, 18. Sep 2004 / 23:19 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 19. Sep 2004 / 00:18 Uhr

Meister Bern (5:0 gegen Fribourg) hat in der 2. NLA-Runde von Genf-Servette (2:0 gegen Langnau) die Tabellenführung übernommen. Ausserdem sind Lausanne (7:5 gegen Zug) und die ZSC Lions (4:2 gegen Kloten) noch ohne Punktverlust.

Rolf Schrepfer jubelt nach seinem Tor zum 3:0
Rolf Schrepfer jubelt nach seinem Tor zum 3:0
6 Meldungen im Zusammenhang
Marco Bührer (Bern) und Reto Pavoni (Servette) kamen zu Shutouts, für den Servettien Pavoni war es in der 2. Runde sogar schon der zweite der Saison. Vor zwei Jahren ist auch Ronnie Rüeger (Lugano) mit zwei Shutouts in eine Saison gestartet.

Patrick Boileau (Lausanne) erzielte bei Lausannes 7:5 gegen den EV Zug ein Phantomtor. Schiedsrichter Nadir Mandioni anerkannte das 6:4 nach Konsultation der Videobilder. Die (besseren) TV-Bilder zeigten später: der Puck prallte von der Latte ins Spielfeld zurück.

Resultate der 2. Runde:
Lugano - Ambri 5:1
Rapperswil - Davos 4:2
ZSC Lions - Kloten 4:2
Bern - Fribourg 5:0
Genf-Servette - Langnau 2:0
Lausanne - Zug 7:5

Rangliste (je 2 Spiele):
1. Bern 4 (7:1)
2. Genf-Servette 4 (5:0)
3. Lausanne 4 (11:7)
4. ZSC Lions 4 (8:4)
5. Rapperswil 2 (6:5)
6. Davos 2 (5:6)
7. Langnau 2 (3:4)
8. Lugano 2 (7:4)
9. Kloten 0 (3:6)
10. Zug 0 (5:10)
11. Ambri 0 (3:9)
12. Fribourg 0 (2:9)

(sl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach zwei NLA-Runden sind neben ... mehr lesen
Nicht nur die Berner Fans hatten Grund zum Jubeln.
Marco Bührer gelang ein Shutout.
Marco Bührer (Bern) und Reto Pavoni (Servette) kamen zu Shutouts, für den Servettien Pavoni war es in der 2. Runde sogar schon ... mehr lesen
Die ZSC Lions sorgten mit einer ... mehr lesen
Robert Petrovicky erzielt gegen Tobias Stephan das Tor zum 1:0.
Pech hatte Jonas Hiller beim 4:2.
Nicht die Davoser Joe Thornton oder ... mehr lesen
24 Stunden nach dem 3:0 in Zug gewann der HC Genf-Servette auch das zweite Meisterschaftsspiel. Dabei kassierten sie beim 2:0 gegen die SCL Tigers wiederum keinen Gegentreffer. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mit zwei Siegen startete Meister Bern ... mehr lesen
Marco Bührer hielt heute seinen Kasten sauber.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Pilates stärkt Körper und Geist und fördert zugleich Gelassenheit und mentale Ausdauer.
Pilates stärkt Körper und Geist und fördert ...
Fitness Pilates erweist sich zunehmend als eine favorisierte und wirksame Methode zur Körperertüchtigung, die eine harmonische Verbindung zwischen Physiologie und Bewusstsein herstellt. Ursprünglich vom Namensgeber Joseph Pilates erschaffen, hat sich dieses System aus sorgfältig konzipierten Übungen zu einem wahrhaft globalen Phänomen entwickelt und erfreut sich einer stetig wachsenden Anhängerschaft. mehr lesen  
Fitness Sport und Bewegung sind wichtig für unsere Gesundheit, sowohl körperlich als auch geistig. Doch wussten Sie, dass Bewegung in der Gruppe noch viel mehr Vorteile bietet? In diesem Text erfahren Sie, warum es sich lohnt, gemeinsam mit anderen aktiv zu sein. mehr lesen  
Fitness Ob Sie ein erfahrener Athlet oder ein Gelegenheitssportler sind, das Aufwärmen vor dem Training ist von entscheidender Bedeutung, um Verletzungen zu ... mehr lesen  
Richtiges Aufwärmen vermeidet Verletzungen.
Liegestütze stärken die Brust, Schultern, Trizeps und den gesamten Rumpf.
Publinews Das Zuhause hat sich in den letzten Jahren zunehmend in ein multifunktionales Umfeld verwandelt. Neben einem Ort der Ruhe und Erholung ist es nun ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 12°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 12°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten