Menasria wahrt Perspektiven

publiziert: Montag, 26. Dez 2005 / 20:52 Uhr / aktualisiert: Montag, 26. Dez 2005 / 21:29 Uhr

Weltergewichtler Riad Menasria erfüllte am Stephanstag-Boxmeeting im Berner Kursaal eine Pflichtaufgabe.

Riad Menasria kam zu seinem Pflichsieg. (Archivbild)
Riad Menasria kam zu seinem Pflichsieg. (Archivbild)
1 Meldung im Zusammenhang
Der 29-jährige Lokalmatador gewann den auf zehn Runden angesetzten Hauptkampf gegen den Weissrussen Waleri Karjanow durch technischen K.o. in der 5. Runde. Ein Körperhaken führte in Menasrias 25. Profikampf zum neunten vorzeitigen Erfolg des gebürtigen Algeriers.

Der Europaranglisten- Elfte Menasria hatte den 28-jährigen Waleri Karjanow (jetzt 14:7 Siege) in der vierten Runde mit einer Links-Rechts-Kombination erstmals zu Boden geschickt. Im darauffolgenden Umgang führte ein Leberhaken zum zweiten Niederschlag, der gleichzeitig das vorzeitige Kampfende bedeutete. Menasria ist damit als Profi weiter ungeschlagen (24 Siege, ein Remis). Gleichzeitig bestätigte er sich als aktuell bester Profiboxer mit Schweizer Pass auf internationalem Niveau.

Quo Vadis?

Noch ist unklar, wohin der Weg von Riad Menasria führt. Ein internationaler Titelkampf von Bedeutung (EM oder WBO-WM) ist trotz viel versprechenden internationalen Ranglistenpositionen weiterhin (noch?) nicht in Sicht. «Ich habe längst gemerkt, dass ich mit Boxen nicht reich werden kann», sagt Menasria. Offenbar ist ein Schweizer Profi-Meisterschaftskampf gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Tessiner Halbmittelgewichtler, Roberto Belge, als weiteres Sprungbrett ein Thema. Bühler definitiv abgelöst

Den spektakulärsten Kampf der Berner Veranstaltung lieferte Nuri Seferi, der Sasa Mitreski durch Handtuchwurf in der 6. Runde (technischer K.o.) bezwang. Der stämmige Burdorfer Seferi, der seit kurzem im Besitz eines Schweizer Passes ist, traf zwar von Beginn fast nach Belieben. Dennoch liess sich der erfahrene Mitreski nicht auf die Bretter zwingen. Seferi feierte aber letztlich ungefährdet den zwölften vorzeitigen Sieg bei einer Bilanz von 16:3 Erfolgen.

Ohne Charly Bühler

Unter den Zuschauern im mit über 1500 Zuschauern vollbesetzten Berner Kursaal befand sich auch die Schweizer Boxlegende Fritz Chervet. Dagegen fehlte der langjährige Meeting-Organisator, der legendäre Berner Boxlehrer Charly Bühler. Der seit mehreren Jahren in Tours (Fr) lebende Pensionär Bühler gab vor einigen Monaten offiziell das Coaching von Riad Menasria ab.

Menasria wird schon seit geraumer Zeit von Bruno Arati trainiert und den sogenannten «Boxing Kings» gemanagt. Vor zwei Jahrzehnten hatte der seinerzeit so schillernde Enrico Scacchia innerhalb von Bern den identischen Wechsel von Bühler zu Arati vollzogen.

Resultate:

Profikämpfe:
Bern. Stephanstagmeeting im Kursaal (1500 Zuschauer/ausverkauft). Hauptkampf im Weltergewicht (10 Runden): Riad Menasria (Bern) s. Waleri Karjanow (WRuss) durch technischen K.o. (Abbruch Ringrichter) 5. Runde. -- Menasria hält jetzt mit 24 Siegen (9 vorzeitig) und einem Remis.

Leichtgewicht (6 Runden): Martino Ciano (Bern) s. Tibor Rafael (Slk) einstimmig nach Punkten (59:55, 59:55, 60:54). -- Ciano jetzt 3:0 Siege.

Halbmittel (6 Runden): Yves Studer (Düdingen) s. Lubomir Wejs (Slk) s. durch technischen K.o. 6. Runde (Abbruch des Ringrichters). -- Studer 7:0.

Cruisergewicht (8 Runden): Nuri Seferi (Burgdorf) s. Sasha Mitreski (Bätterkinden) durch technichen K.o. 6. Runde (Handtuchwurf aus Mitreski-Corner). -- Seferi 16:3 (12 vorzeitig).

Amateure:
(3 x 2 Minuten). Leichtgewicht: Mohamed Hasanov (Zürich) s. Pascal Kilchenmann (BR Bern) durch RSC (Abbruch des Ringrichters) 1. Runde.

Weltergewicht: Adrian Grossenbacher (BR Bern) s. Andreas Schütz (ABC Bern) mit 2:1 Richterstimmen.

Mittelgewicht: Adil Sulimani (Zürich) s. Alex Bangerter (BR Bern) mit 2:1 Richterstimmen. -- Halbschwergewicht: Hani Joshi (BR Bern) s. Blas-Miguel Martinez (Sissach) einstimmig nach Punkten.

Superschwergewicht: Alex Bertschi (BR Bern) s. Rade Plazinic (ABC Bern) einstimmig nach Punkten.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Berner Profiboxer Riad Menasria ... mehr lesen
Menasria kehrt zu seinem alten Trainer Charly Bühler zurück.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Boxen ist ein weltweit verfolgter Sport.
Boxen ist ein weltweit verfolgter Sport.
Zwei der grössten Boxer der Gegenwart werden in naher Zukunft aufeinandertreffen. Usyk gegen Fury ist bereits jetzt in aller Munde und bedeutet zeitgleich das Aus einer ungeschlagenen Karriere für einen der zwei Profis. mehr lesen 
K.o. in der 2. Runde  Alain Chervet, der 25-jährige Neffe der früheren Schweizer Box-Legende Fritz Chervet (73), gewann in seinem 14. Profikampf einen ersten Gürtel. mehr lesen  
Alain Chervet überzeugte in Visp. (Archivbild)
Sandra Brügger.
Frauen-Boxen  Sandra Brügger verpasst an den Amateurbox-WM der Frauen in Astana knapp das Olympia-Ticket. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 18°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 18°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 18°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 19°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 19°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 22°C 30°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten