Mexiko hebt Schweinegrippe-Alarm auf
publiziert: Mittwoch, 30. Jun 2010 / 07:24 Uhr
Schweinegrippe-Virus ist kaum aktiv im Moment.
Schweinegrippe-Virus ist kaum aktiv im Moment.

Mexiko-Stadt - 14 Monate nach dem Ausbruch der Schweinegrippe in Mexiko hat das Land den H1N1-Alarm aufgehoben. Die Ausbreitung des Grippevirus H1N1 habe im April und Mai in Mexiko unter zehn Prozent gelegen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Dies erklärte Gesundheitsminister José Angel Córdova am Dienstag (Ortszeit) in Mexiko-Stadt zur Begründung. Der derzeit am weitesten verbreitete Virus in Mexiko sei H3N2, eine weniger gefährliche saisonale Grippe.

Mexiko hatte den Schweinegrippen-Alarm im April 2009 ausgerufen, nachdem dort die weltweit ersten Fälle der H1N1-Epidemie festgestellt worden waren. Bislang starben 1251 Menschen in Mexiko an dem Virus.

Die Behörden ergriffen wegen der Epidemie drastische Massnahmen: Schulen und Universitäten, aber auch Restaurants, Theater, Kinos und Touristenattraktionen blieben eine Zeit lang geschlossen.

Zwei Monate nach Mexiko rief die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen weltweiten Schweinegrippen-Alarm aus. Anfang Juni dieses Jahres beschloss sie, den Alarm aufrechtzuerhalten.

Der Virus sei zwar derzeit kaum aktiv, werde aber sicher der vorherrschende Virus in der kommenden Wintersaison sein, hiess es zur Begründung. Seit dem Ausbruch der Epidemie starben weltweit etwa 18'000 Menschen an der Schweinegrippe, das sind weitaus weniger als bei einer normalen saisonalen Grippeepidemie.

(sl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mexiko-Stadt - In Mexiko sind seit ... mehr lesen
Die Schweinegrippe ist in Mexiko wieder aufgetaucht.
Die Pandemie war nach Angaben des Bundesrates ein Test für den Grippe-Pandemieplan.
Bern - Der Bundesrat hat am Mittwoch die Schweinegrippe-Pandemie für beendet erklärt. Der im Mai 2009 eingesetzte Krisenstab ist aufgelöst. Der Schritt erfolgt nach der ... mehr lesen
Der Schweinegrippe-Virus scheint noch aktiv zu sein.
Genf - Die Schweinegrippe ist noch ... mehr lesen 1
Bern - Die Pandemiewelle der ... mehr lesen
Patrick Mathys, Leiter der Pandemivorbereitung beim BAG: «Wir kehren zum normalen Funktionieren zurück.»
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Roche widersprach den Ergebnissen in einer Stellungnahme.
Roche widersprach den Ergebnissen in einer Stellungnahme.
Wirksamkeit in Frage gestellt  London/Basel - Jahrelang hat ein Forschergremium mit der Pharmafirma Roche darum gerungen, die Forschungsresultate zur Wirksamkeit des Grippemittels Tamiflu öffentlich zu machen. Nun kommen die Wissenschaftler zum Schluss: Seine Wirkung sei höchstens bescheiden. mehr lesen 2
Gefährlicher Erreger  Atlanta - Die Schweinegrippe, die vor mittlerweile fünf Jahren weltweit mehr als 18.000 Todesopfer gefordert ... mehr lesen  
Der Experte empfiehlt eine Vorsorgeimpfung gegen die Schweinegrippe.
In Spanien sind zwei Menschen an dem tödlichen Virus gestorben. (Archivbild)
H1N1-Virus  Saragossa - Nach dem Ausbruch einer neuen Schweinegrippe-Epidemie mit fast 50 Infektionsfällen im ... mehr lesen  
Etschmayer Am 22. September wird über das neue Epidemiegesetz abgestimmt. Und die Alternativmedizin-Anhänger, Impf-Gegner und Pseudoheiler rufen ... mehr lesen   11
Epidemologische Zeitbombe: H5N1 - «Vogelgrippe»-Virus
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 10°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten