Michael Jackson: Die Biografie
publiziert: Freitag, 26. Jun 2009 / 07:36 Uhr / aktualisiert: Samstag, 29. Aug 2009 / 11:06 Uhr

Los Angeles - Michael Jackson wurde am 29. August 1958 in Gary, Indiana geboren. Sein Vater, Joseph Jackson, war Hobbymusiker, gab seine eigene Musik-Karriere aber nach der Hochzeit mit Katherine auf. Michael ist das siebte von insgesamt neun Kindern.

24 Meldungen im Zusammenhang
Sein Vater kümmert sich von Beginn an um die musikalische Förderung der sechs Jungen und drei Mädchen. Unter seinem ehrgeizigen Ziel, aus seinen Kindern erfolgreiche Musiker zu machen, haben diese jedoch auch stark zu leiden. Fehler der Kinder bestraft er oft mit körperlicher Gewalt. 1965 gründet er die Band «Jackson Five».

Michaels ältere Brüder Jackie, Tito und Jermaine spielen mit. Im Alter von fünf Jahren wird auch Michael vom Erfolgswillen seines Vaters erfasst. Obwohl er das jüngste Mitglied der Formation und seine Stimme noch sehr kindlich ist, wird Michael von Beginn an Leadsänger der Band. Zudem kommt noch Marlon in die Band.

«Jackson Five» feiern schnelle Erfolge

Schnell können die «Jackson Five» erste Erfolge feiern, darunter auch den Gewinn eines Talentwettbewerbs. Kurze Zeit später erhalten sie ihren ersten Plattenvertrag bei dem kleinen Label Steeltown. Da aber viele Radiostationen ihre ersten Songs kaum spielen, bleibt ihre erste Platte 1968 bei Steeltown auch die letzte.

1969 folgt der zweite Plattenvertrag, diesmal mit Motown Records. Den Jacksons gelingt so der nationale Durchbruch. Ihre vier ersten Singles «ABC», «I Want You Back», «The Love You Save» und «I'll Be There» schaffen es alle auf Platz eins der US-Charts. Anfang der 70er gehen die «Jackson Five» dann auf Welttournee. Insgesamt veröffentlicht Michael Jackson 14 Alben mit den «Jackson Five», die sich seit 1976 «The Jacksons» nennen. Michael Jackson veröffentlicht schon zu Zeiten der «Jackson Five» erste Soloalben. Als Solokünstler kann er sich mit dem Album «Off The Wall» (1979) etablieren. Das Album erreicht auf Anhieb die Spitze der Verkaufs-Charts.

«Thriller» weltweit meist verkauftes Album

Sein Album «Thriller» wird mit weltweit knapp 60 Millionen Tonträgern zum meistverkauften Musikalbum aller Zeiten. Grossen Erfolg feiern auch die Singles «Billie Jean» und «Beat It».

Fast genauso erfolgreich wie «Thriller» wird Jacksons Album «BAD». Danach kommt «Dangerous», das als das schnellverkaufteste Album gilt. Es folgen «History» und «Blood On The Dancefloor», sowie «Invincible» und «Number Ones». Insgesamt verkauft der Star weltweit 170 Millionen Alben.

Im Laufe seiner Karriere erhält er auch diverse Auszeichnungen: Darunter befinden sich die sechs Grammys von 1995, 1989, 1985, 1984, 1983 und 1979. 2000 erhält er schliesslich noch den World Music Award. Er kommt zwei mal in die Rock & Roll Hall Of Fame. Einmal 1997 mit den «Jackson 5» und ein zweites Mal in 2001 als Solo-Künstler.

Verschiedene Hautoperationen

Gegen Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre unterzieht sich Michael Jackson seinen ersten Operationen, denen einige weitere, vor allem an der Nase, folgen. Michael gibt zu, dass er zwei Operationen durchführen liess, betont aber immer wieder, dass er gezwungen war, diese zu machen. Denn bei einem Unfall mit Feuerwerkskörpern beim Dreh eines Pepsi-Werbespots erlitt er schwere Verbrennungen am Kopf.

Über sein angebliches Ausbleichen der Haut erklärt er 1993 in einem weltweit ausgestrahlten Fernsehinterview mit TV-Star-Talkerin Oprah Winfrey, dass er an der Hautkrankheit Vitiligo leide. Das Vorhandensein dieser Krankheit soll auch durch eine Leibesvisitation dokumentiert sein.

Missbrauchs-Vorwürfe

1993 muss sich Jackson erstmals mit dem Vorwurf des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger auseinandersetzen.

Den für 1994 angesetzten Prozess kann er aber abwenden, indem er dem mutmasslichen Opfer sexueller Belästigungen - dem damals 14-jährigen Jordan Chandler - aussergerichtlich eine Abfindung in Millionenhöhe zahlt. Jackson beteuert aber seine Unschuld.

Drei Kinder

Michael hat selbst Kinder. Sein erstes Kind, Sohn Prince Michael Jackson Jr. wird am 13. Februar 1997 von seiner Ex-Frau Deborah Jeanne Rowe geboren. Sein zweites Kind, Tochter Paris Michael Katharine Jackson kommt ein Jahr später, am 13. April 1998, zur Welt.

Mit seinem dritten Kind schockiert er seine Fans. Michael hält seinen neugeborenen Sohn Prince Michael II über eine Balkonbrüstung im vierten Stock eines Berliner Hotels, um ihn seinen Fans zu zeigen. Später bezeichnet er seine Tat als «einen schrecklichen Fehler».

Verhaftung und Freispruch

Am 19. November 2003 erlässt der Staatsanwalt von Santa Barbara County, Tom Sneddon, wegen Verdachts auf mehrfachen Kindesmissbrauch Haftbefehl gegen den Popstar. Der Pop-Star soll sich an dem 13-jährigen Gavin Arvizo vergangen haben. Einen Tag zuvor war sein Anwesen, die Neverland Ranch in Kalifornien durchsucht worden.

Am 20. November 2003 stellt sich Michael Jackson den Behörden des US-Bundesstaates Kalifornien und streitet die Vorwürfe als Verleumdung gegen ihn ab. Jackson wird gegen Zahlung einer Kaution von drei Millionen Dollar freigelassen. Am 23. Juni wird Jackson schliesslich von allen Vorwürfen freigesprochen. Es kommt jedoch zu einem Prozess, der auch im US-TV ausgestrahlt wurde. Die erste Anhörung im Prozess gegen Jackson findet am 16. Januar 2004 statt. Jackson erklärt sich für «nicht schuldig». Nach der Anhörung tanzt Michael Jackson auf dem Dach eines Autos für die vor dem Gerichtssaal wartenden Fans.

Am 30. April 2005 wird Michael Jackson offiziell in zehn Punkten angeklagt. Am 13. Juni 2005 wird Jackson in allen zehn Anklagepunkten einstimmig freigesprochen.

Charity-Aktivitäten

Kein anderer Star hat so viel Geld für wohltätige Zwecke gespendet wie er. Er ist massgeblich an der Gründung der Organisation «Heal The World Foundation» beteiligt. Besonders am Herzen liegen Michael Jackson stets Kinder.

Da er selbst seine Kindheit nicht hat leben können, versucht er, da er jetzt die Zeit und die finanziellen Mittel hat, sich selbst eine Traumwelt zu erschaffen, um dort seine Kindheit nachzuholen. Somit ist er auf seiner Neverland Ranch, die neben einem Theater und exotischen Tieren auch eine voll funktionsfähige Achterbahn besitzt, meistens von Kindern umgeben.

Im November und Oktober 2005 arbeitet Michael Jackson zusammen mit vielen namhaften Künstlern in London und Los Angeles an einer Charity-Single für die Opfer des Hurrikans in New Orleans, allerdings verstreicht das Veröffentlichungsdatum mehrmals. Auch hierfür wird er inzwischen verklagt.

Am 15. November 2006 wird ihm bei den «World Music Awards» in London ein «Diamond Award» verliehen. Der Sänger erhält den Preis für über 100 Millionen verkaufte Alben weltweit - Wobei seine Alben bereits weltweit die 200-Millionen-Marke überschritten haben.

Am 30. Dezember 2006 würdigen verschiedene Künstler den verstorbenen «Godfather of Soul», James Brown - unter ihnen auch Michael Jackson.

Aufenthalt in Bahrain

Für Michael Jackson kommt es im Jahr 2007 ganz dicke: Der bahrainische Prince Abdullah Bin Hamad Al Kahlifa ist nicht gut auf den King of Pop zu sprechen, und will ihn vor Gericht dazu zwingen, bei seiner Plattenfirma ein Album zu veröffentlichen. Jacko hatte 2006 angekündigt, bei der Plattenfirma des Prinzen, Two Seas Records, eine neue CD herauszubringen. Dafür wurde er von dem Prinzen in Bahrain aufgenommen und grosszügig finanziell unterstützt.

Doch Jacko hat sein Versprechen nicht gehalten. Stattdessen hat er Anfang 2007 Bahrain den Rücken gekehrt und ist in die USA zurückgekehrt. Der Prinz sieht sich getäuscht und will nun rechtlich gegen den Sänger vorgehen.

Schuldenberg und Klagen

Ausserdem wird der Sänger von seinen Anwälten verklagt. Jacko hat erst 2006 zugestimmt, den gesamten Schuldenberg von umgerechnet 135-tausend Euro in Raten abzubezahlen. Die letzte wäre aber am 31. Juli fällig gewesen, ging aber nie auf dem Konto der Anwälte ein. Die fackelten nicht lange, und legten Obersten Gericht von Los Angeles Klage ein.

Am 8. Februar 2008 erscheint anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Erfolgsalbums «Thriller» die «25th Anniversary Edition» des Albums. Nach der Special Edition aus dem Jahre 2001 ist dies bereits die zweite wesentliche Neu-Auflage des Albums. An dieser wirkten Stars wie Kanye West (Remix von «Billie Jean»), will.i.am (Bearbeitung von «The Girl Is Mine» und «P.Y.T.»), Akon (neue Version von «Wanna Be Startin' Somethin'») und Fergie («Beat It») mit.

«Billie Jean» bester Dance-Song aller Zeiten

Der «The Girl Is Mine»-Remix von will.i.am wird am 25. Januar 2008 als Single veröffentlicht. Das gilt allerdings nicht für die USA - dort wird «Wanna Be Startin' Somethin'» 2008 bereits am 23. Januar als Single veröffentlicht, jedoch nur als Radio-Promo - also Radio-Airplay.

2008 wird «Billie Jean» zum besten Dance-Song aller Zeiten gekürt. Das haben die Hörer des US-Senders Radio 2 entschieden. Sie wählten den Hit aus dem Jahr 1983 an die Spitze einer entsprechenden Liste. Damit setzte sich Michael Jackson unter anderem gegen Donna Summerund James Brown durch.

Comeback-Versuche

Im Juni 2008 kommen Gerüchte auf, Michael Jackson plane eine Welt-Tour. Diese Spekulationen hat Produzent Swizz Beatz genährt. Er erklärte, Jackson plane ein Live-Comeback, er sei an diesem Projekt beteiligt. Gegenüber dem Musiksender MTV sagte Swizz Beatz wörtlich: «Ich arbeite an diesem neuen Michael-Jackson-Zeug. Ich werde wahrscheinlich seine Tour und alles andere produzieren.»Im Juli 2009 soll es dann so weit sein. Das erste von fünfzig Konzerten von Michael Jackson in der Londoner O2-Arena soll am 13. stattfinden.

Immer wieder machen Gerüchte die Runde, der King of Pop sei aufgrund seines gesundheitlich labilen Zustands gar nicht in der Lage, dieses Vorhaben durchzuziehen.

Todesursache ungeklärt

Am 25. Juni 2009 stirbt Michael Jackson dann überraschend in Los Angeles. Der King of Pop bekommt am Nachmittag Atemprobleme und wird in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert. Dort können die Ärzte aber nur noch den Tod des Sängers feststellen.

Es heisst, Jackson sei an akutem Herzversagen verstorben. Dieses könnte durch Jacksons Medikamentemissbrauch verursacht worden sein. Eine Autopsie soll in einigen Tagen die genaue Todesursache ermitteln. Michael Jackson wurde 50 Jahre alt.

(ht/Quelle: www.firstnews.de)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Michael Jackson Zürich - Der letzte grosse Auftritt von ... mehr lesen
Szene aus «This is it»: Michael Jackson am 1. Juli 2009.
New York - Das Rätselraten um den letzten Willen von Michael Jackson hat ein ... mehr lesen
Mit Diana Ross verband Jackson eine langjährige Freundschaft.
«Interview nie stattgefunden»: Debbie Rowe.
Los Angeles - Debbie Rowe wehrt ... mehr lesen
Etschmayer Seit Michael Jackson, seines Zeichens Ausserirdischer, König des Pop und was sonst noch, das Zeitliche gesegnet hat, überschlagen sich die Kommentatoren allerorten. Ja, es kommt sogar zum Coming-out nicht weniger Schreiber, die gestehen, dass sie vor 25 Jahren mit einem weissen Handschuh vor dem... mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Los Angeles - Michael Jacksons ... mehr lesen
Michael Jackson am 21. April in Beverly Hills.
Michael Jackson im Madison Square Garden im Jahr 2001.
Los Angeles - Nach dem Tod von Popstar Michael Jackson hat sein Leibarzt Conrad Murray betont, dass er von der Polizei nicht als Verdächtiger geführt werde. mehr lesen
Auftritt von Michael Jackson im Mai 1997 im Rahmen der Human Nature Tour.
London - Die Erstattung der Tickets ... mehr lesen
Los Angeles - Michael Jackson hat mit der Angst gelebt, er könnte wie Elvis Presley ... mehr lesen
Michael Jackson hatte Angst davor wie Elvis Presley zu sterben.
Michael Jackson mit Madonna im April 1991.
Los Angeles - Nach der Obduktion ist der Leichnam von Michael Jackson seiner Familie übergeben worden. Wie ein Sprecher der Gerichtsmedizin in Los Angeles mitteilte, nahmen die Angehörigen ... mehr lesen
Los Angeles - Einen Tag nach dem überraschenden Tod von Michael Jackson hat ein Sprecher der Gerichtsmedizin in Los Angeles ein Fremdverschulden ausgeschlossen. mehr lesen 
Bern - Die Nachricht vom Tod ... mehr lesen
Der scheue Michael Jackson beim Shopping im letzten Jahr.
Der Tod von Michael Jackson bringt das Internet an seine Grenzen.
Los Angeles - Der Tod von Michael ... mehr lesen
Los Angeles - Michael Jacksons überraschender Tod hat Auswirkungen auf den ... mehr lesen
Sacha Baron Cohen als schwuler österreichischer Reporter Brüno.
Michael Jackson am 27. April 2009 in einem Antik-Shop in West-Hollywood.
Los Angeles - Ein ehemaliger Manager und Freund des verstorbenen Michael Jackson erhebt schwere Vorwürfe gegen die Ärzte des King of Pop. Tarke Ben Amar gibt den Medizinern die Schuld am ... mehr lesen
Los Angeles - Uri Geller glaubt, dass ... mehr lesen
Bühnenmagier Uri Geller.
Jermaine Jackson. (Archivbild)
Los Angeles - Jermaine Jackson hat ... mehr lesen
Los Angeles - Michael Jacksons Tod gibt weiter Rätsel auf. Der King of Pop verstarb gestern Donnerstag nach akutem Herzversagen. Dieses könnte durch einen Medikamentenmissbrauch verursacht worden sein. mehr lesen  12
Der «King of Pop» ist unter dramatischen Umständen in ein Krankenhaus gebracht worden. Laut der Webseite «TMZ.com» hat ... mehr lesen
US-Medien vermelden bereits seinen Tod. Dies wurde jedoch bisher nicht bestätigt.
Eltern von Michael Jackson: Katherine und Joe.
Santa Maria - Angeklagt war nur ... mehr lesen
Hamburg - Seit Jahren polarisiert der ... mehr lesen
Der Durchbruch gelang Michael Jackson mit dem Quincy Jones produzierten Album 'Off The Wall'.
Der gesamte Fall wurde von den Medien sehr genau Beobachtet.
Hamburg - US-Popstar Michael ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten