First Lady sucht den Weihnachtsmann

Michelle Obama hilft Kindern bei Suche nach dem Weihnachtsmann

publiziert: Samstag, 25. Dez 2010 / 18:18 Uhr
Der Tiefflug Santa's über Washington beeindruckte immer wieder
Der Tiefflug Santa's über Washington beeindruckte immer wieder

Washington - First Lady Michelle Obama hat an Heiligabend Kindern bei der Suche nach dem Weihnachtsmann geholfen. Die 45-Jährige beantwortete unangekündigt 40 Minuten lang Telefonanrufe von Kindern, die sich an die traditionelle «Santa-Hotline» der US-Luftüberwachung Norad wandten.

3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Der offizielle Santa-Tracker von Norad
Die Webseite, auf der sich der Rentierschlitten verfolgen lässt
noradsanta.org

SHOPPINGShopping
Barack ObamaBarack Obama
Weihnachtsmann KostümWeihnachtsmann Kostüm

Die Kinder wollten die genaue Position des Weihnachtsmanns auf seiner Route beim Austeilen der Geschenke erfahren. Die Präsidentengattin hatte die Telefonleitung, die normalerweise zur Leitstelle nach Colorado führt, am Freitagnachmittag (Ortszeit) direkt in ihr Ferienhaus in Kailua auf Hawaii umleiten lassen.

Während ihr Mann Barack mit den beiden Töchtern Malia und Sasha einen Strandausflug machte, nahm sie Gespräche der Kleinen entgegen, die sehnsüchtig auf den Weihnachtsmann warteten. Der liefert in den USA die Geschenke traditionell erst am Weihnachtsmorgen (Samstag) ab.

Aber erst «nachdem jedes Kind schlafen gegangen ist. Sie müssen fest schlafen, bevor er kommt», wie die First Lady etwa dem kleinen Trevin erzählte.

Rentier Rudolfs Nase auf dem Radar

Etwas genauer wollte es Seth wissen: «Ist Rudolph (das Rentier) dabei?», fragte er. «Ja, Rudolph zieht den Schlitten», antwortete Frau Obama. Das könne man an dem kleinen roten Punkt auf dem Radar erkennen, der offensichtlich Rudolphs Nase sei.

Während Michelle Obamas Telefonschicht war der Weihnachtsmann offenbar gerade in Afrika. Er flog demnach von Südafrika über Namibia nach Zentralafrika, dann nach Kamerun und Algerien.

Bei ihren letzten Gesprächen hatte er es dann mit «seinem Schlitten voller Geschenke» nach Rom geschafft, wie sich aus der vom Weissen Haus veröffentlichen Mitschrift ergibt. «Es gibt keinen klaren Pfad», verriet Obama dem kleinen Sean.

Ist der Job der First Lady hart?

Ein kleiner Junge namens Austin war allerdings mehr an der Präsidentengattin selbst interessiert als am Weihnachtsmann. Ob der Job einer First Lady hart sei, wollte er wissen, mit so vielen Sicherheitsleuten und dann noch mit Barack Obama als Ehemann.

«Er ist ein ziemlicher guter Typ», verriet Michelle Obama und plauderte weiter: «Es ist ziemlich einfach, mit ihm verheiratet zu sein. Er ist schon irgendwie lustig, es macht Spass, mit ihm herumzuhängen.»

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
First Lady Michelle Obama hat an ... mehr lesen
Michelle Obama kümmerte sich um Kinder.
Weihnachtsmänner in Florida: Zuweilen auch auf Surfbrettern anzutreffen.
Cocoa Beach - Surfbrett statt Schlitten: Im US-Staat Florida haben neunzehn Surfer in Weihnachtsmann-Kostümen bei Strandbesuchern für Begeisterung gesorgt. mehr lesen
Washington - US-Präsident Barack ... mehr lesen
Urlaub für die Obamas.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
Basel 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen gewitterhaft
Bern 15°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass gewitterhaft
Luzern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten