Microsoft-Suchmaschine besser als Google?

publiziert: Sonntag, 5. Mrz 2006 / 00:20 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 5. Mrz 2006 / 13:32 Uhr

Microsoft will mit einer neuen Suchmaschine dem Marktführer Google Konkurrenz machen.

Microsofts neue Suchmaschine werde laut Neil Holloway «doppelt so gut» sein wie Google.
Microsofts neue Suchmaschine werde laut Neil Holloway «doppelt so gut» sein wie Google.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die neue Suchmaschine soll die Nutzer mit einer überlegenen Qualität der Suchergebnisse überzeugen. «Die Qualität und Relevanz der Suchergebnisse wird im Bezug auf Nützlichkeit der Lösungen für die Nutzer ausschlaggebend sein», erklärte Neil Holloway, der Europa-Präsident von Microsoft, auf einer Telekom-Konferenz in New York.

Microsofts neue Suchmaschine werde «doppelt so gut» sein wie Google und vergleichbare Suchmaschinen, sagte Halloway. Ob die neue Suchmaschine in die Microsoft-Suchmaschine MSN Search integriert werden soll, oder ob es sich um ein eigenständiges Produkt handeln wird, stellte Holloway nicht klar.

Integration in MSN Messenger und MSN Hotmail

Die neue Suchmaschine soll, voraussichtlich in sechs Monaten, zuerst in den USA und Grossbritannien starten. Etwa drei Monate danach soll die Suchmaschine in Frankreich starten. Das Angebot für Deutschland solle etwa weitere drei Monate später folgen. «Aber nicht zwei Jahre danach», versichert Neil Holloway.

Nach Aussage von Holloway plant Microsoft nicht, die Suchmaschine in Vista, der noch für dieses Jahr erwarteten neuen Version von Microsofts Windows-Betriebssystem, zu integrieren. In den Instant Messaging-Client MSN Messenger und in den E-Mail-Dienst MSN Hotmail jedoch werde die neue Suchmaschine integriert, sagte Holloway.

Intelligente Suche

Microsofts langfristige Zielsetzung sei eine Suchmaschine, die mehr als nur Internetadressen ausgibt, sondern den Nutzer direkt auf die gesuchten spezifischen Information führt.

«Heute bekommen Sie als Ergebnis einer Suche eine URL. Studien haben jedoch aufgezeigt, dass Sie in 50 Prozent der Fälle nicht die URL bekommen, die sie suchen», argumentiert Neil Halloway. Wie Microsoft das Kunststück einer intelligenteren Internet-Suche gelingen soll, verriet Holloway allerdings nicht.

(von Christian Horn/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Der Konkurrenzkampf ... mehr lesen
Google fühlt sich im neuen Internet Explorer 7.0 benachteiligt.
Google wehrte sich gegen die staatliche  Überwachung der Internetdaten.
Washington/San Jose - Ein Richter in ... mehr lesen
San Francisco - Ein Richter stoppte am Donnerstag (Ortszeit) per einstweiliger Verfügung die Einstellung eines ... mehr lesen
Schüchtert Bill Gates seine Mitarbeiter ein?
Die Suchmaske kommt wie bei Google sehr schlicht daher.
München - Der US-Softwareriese ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Ein Forscherteam der Carnegie Mellon University glaubt, den ersten KI-Piloten entwickelt zu haben, der es autonomen Flugzeugen ermöglicht, in einem ... mehr lesen  
Das Team testete die KI an zwei Flugsimulatoren: einer wurde von der KI gesteuert, der andere von einem Menschen - beide operierten im selben Luftraum.
Gemeinsam, nicht einsam.
Publinews Einsamkeit ist keine Frage des Alters. Ohne soziale Kontakte kann das Leben zur Herausforderung ... mehr lesen  
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, ... mehr lesen  
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
eGadgets Ein Drohnenschwarm für Bauarbeiten und Reparaturen Ein internationales Forschungsteam um den ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 13°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten