Milliarden-Gewinn für Deutsche Telekom

publiziert: Mittwoch, 9. Nov 2005 / 11:13 Uhr

Bonn - Die Deutsche Telekom ist im dritten Quartal 2005 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Überschuss betrug 2,4 Mrd. Euro.

Kai-Uwe Ricke, Chef der Deutschen Telekom.
Kai-Uwe Ricke, Chef der Deutschen Telekom.
3 Meldungen im Zusammenhang
Seit Anfang des Jahres verdiente die Telekom damit 4,37 Mrd. Euro gegenüber einem Minus von 150 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Der Quartalsumsatz stieg um 4,8 Prozent auf 15 Mrd. Euro, wie das Unternehmen in Bonn mitteilte.

Die Telekom profitierte vor allem von Zuwächsen im Mobilfunk. Die Tochter T-Mobile steigerte im dritten Quartal die Zahl der Kunden um 2,2 Millionen. Davon entfielen 530 000 auf Deutschland. In den USA gewann T-Mobile im dritten Quartal rund 1,1 Millionen Kunden.

Europas grösster Telekom-Konzern hatte zuletzt mit dem Plan zum Abbau von 32 000 Arbeitsplätzen für Aufregung gesorgt. Die Telekom rechnet dadurch mit Einsparungen in Milliardenhöhe. Die jährlichen Kosten sollen vom Jahr 2009 an um 1,7 Mrd. Euro gedrückt werden.

Gewerkschaften kritisieren

Die Gewerkschaften kritisierten die Streichungen mit Blick auf die Milliarden-Gewinne. Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke verwies jedoch darauf, dass der Konzern im harten Wettbewerb die Kosten weiter senken und Überkapazitäten abbauen müsse.

Im kommenden Jahr will die Telekom 1,2 Mrd. Euro zusätzlich ausgeben, um ihre Marktposition zu verteidigen. Dadurch werde der operative Gewinn etwas geringer als 2005 sein. Im Jahr 2007 solle sich die grössere Kundenbasis dann wieder in Gewinnzuwächsen niederschlagen, kündigte die Telekom an.

(lg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Der Aufsichtsrat der ... mehr lesen
Der Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke (l).
In der Festnetzsparte T-Com macht sich die starke Konkurrenz bemerkbar.
Bonn - Die Deutsche Telekom will ... mehr lesen
Bonn - Die Deutsche Telekom hat ... mehr lesen
Weitere Details werde Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke am Donnerstag bekannt geben.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Ein Forscherteam der Carnegie Mellon University glaubt, den ersten KI-Piloten entwickelt zu haben, der es autonomen Flugzeugen ermöglicht, in einem überfüllten Luftraum zu navigieren. mehr lesen
Das Team testete die KI an zwei Flugsimulatoren: einer wurde von der KI gesteuert, der andere von einem Menschen - beide operierten im selben Luftraum.
Gemeinsam, nicht einsam.
Publinews Einsamkeit ist keine Frage des Alters. Ohne soziale Kontakte kann das Leben zur Herausforderung werden, da der Mensch im Grunde ... mehr lesen  
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core ... mehr lesen
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Mit der nächsten Generation eines VR-Handschuhs sollen virtuelle Welten im Metaverse greifbar werden.
eGadgets Virtual reality: Der VR-Handschuh aus dem 3D-Drucker Gemeinsam mit Experten der EPFL und der ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Basel 6°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Hochnebel
St. Gallen 4°C 4°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Bern 4°C 6°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Hochnebel
Luzern 5°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Genf 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten