Milliardenpotenzial im Foodmarkt liegt noch brach

publiziert: Dienstag, 20. Mai 2003 / 17:27 Uhr

Zürich - Für die Lieferung von Essen an den Arbeitsplatz besteht in der Schweiz ein noch ungenutztes Marktpotenzial von rund 1,6 Mrd. Franken. Änderungen im Essverhalten bergen für die rückläufige Food-Branche laut einer Studie grossen Wachstumschancen.

Marktpotential: Essensservice für Büroangestellte.
Marktpotential: Essensservice für Büroangestellte.
Von den 6,57 Mrd. Franken, die Herr und Frau Schweizer 2002 für das Mittagessen ausser Haus ausgaben, entfielen 14,4 Prozent auf die Mittagsverpflegung am Arbeitsplatz. Dies ergab eine Untersuchung bei 1037 Konsumenten vom Gottlieb Duttweiler Lehrstuhl der Universität St. Gallen.

Dies entspricht einem Potenzial für Lieferdienste von maximal 947 Mio. Franken, wie Studienleiter Thomas Rudolph vor den Medien in Zürich sagte. Werden die entsprechenden Werte für die anderen Mahlzeiten addiert, ergibt sich ein Marktpotenzial von rund 1,6 Mrd. Franken.

Die Bedeutung des Arbeitsorts als Verzehrort wird laut Rudolph weiter zunehmen. Besonders bei den KMU, wo es keine Kantinen gibt, bestehe ein erhebliches Potenzial. Für Handel und Industrie sehe er zudem das Risiko weiterer Umsatzverluste, wenn der Anteil derjenigen, die sich zu Hause verpflegen von heute 43 Prozent weiter schrumpfe.

Konkret: Sinkt der Anteil derer, die ihr Mittagessen zu Hause einnehmen, um nur ein Prozent, so bedeutet das für den Handel einen Umsatzrückgang von rund 273 Mio. Franken pro Jahr, so Rudolph. Während Gastronomen vom wachsenden Ausser-Haus-Konsum profitierten, seien Handel und Industrie aufgefordert, angemessen auf diesen Trend zu reagieren. Sie könnten im Convience-Markt markant zulegen.

Denn wie die Studie zur Überraschung der daran beteiligten Projektpartner wie Migros, Coop, Emmi und Mövenpick weiter ergab, besteht eine grosse Unzufriedenheit mit dem heutigen Angebot an Convenience-Produkten.

So hält eine überwiegende Mehrheit der Konsumenten diese Produkte für ungesund. Fast jeder zweite kritisierte Geschmack und Preise. Frische Fertiggerichte schnitten ausserdem als das meist gehasste Produkt ab.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Moringa, auch bekannt als Meerrettichbaum, stammt ursprünglich aus Indien.
Moringa, auch bekannt als Meerrettichbaum, ...
Publinews In den letzten Jahren haben Superfoods einen wahren Hype erlebt. Von Acai-Beeren bis Quinoa - diese nährstoffreichen Lebensmittel versprechen, unsere Gesundheit zu fördern und uns mit wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien zu versorgen. Doch was sind die neuesten Superfoods, die es auf unseren Teller geschafft haben? Und wie können wir sie geschickt in leckere Rezepte integrieren? mehr lesen  
Publinews Die Natur hält eine Fülle von Lebensmitteln bereit, die wahre Kraftpakete für unsere Gesundheit sind. Diese sogenannten ?Superfoods? ... mehr lesen  
Goji-Beeren (l.), die in traditioneller chinesischer Medizin schon lange geschätzt werden, gelten ebenfalls als Superfood.
Publinews Wenn kulinarische Genüsse immer mehr zum Lifestyle-Erlebnis werden, spielen Themenrestaurants eine besondere Rolle. Sie bieten nicht nur Speisen und Getränke, sondern entführen ihre Gäste in eine andere Welt, in der das Essen zum Nebendarsteller eines Gesamtkunstwerks wird. Die Schweiz, bekannt für ihre hohe Gastronomiekultur, hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Hotspot für solche Erlebnisgastronomie entwickelt. mehr lesen  
Ob rote oder schwarze Beeren: Als Muttersaft verdünnt ein erfrischendes, gesundes Sommergetränk!
Drogerie News In heissen Sommertagen ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um Dehydrierung zu vermeiden. Verdünnte ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=19&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
St. Gallen 13°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Bern 14°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Luzern 16°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Genf 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Lugano 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten