Millionen Kinder sterben weltweit unbemerkt und ungezählt

publiziert: Sonntag, 8. Jun 2014 / 10:49 Uhr
Vier Millionen Kinder leben weltweit ohne Geburtsurkunde. World Vision fordert das Recht auf Registrierung für alle Kinder.
Vier Millionen Kinder leben weltweit ohne Geburtsurkunde. World Vision fordert das Recht auf Registrierung für alle Kinder.

Ein Bericht von World Vision zeigt auf: Kinder sterben unbemerkt, ungezählt und deshalb ohne eine Chance, an Gesundheitsdiensten teilzuhaben, die ihre Leben hätten retten können.

9 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Millionen Kinder sterben weltweit unbemerkt und ungezählt
Ein Bericht von World Vision zeigt auf: Kinder sterben unbemerkt, ungezählt und deshalb ohne eine Chance, an Gesundheitsdiensten teilzuhaben, die ihre Leben hätten retten können.
worldvision.ch

Vier Millionen Kinder leben laut dem Bericht «Uncounted and Unreached» weltweit ohne Geburtsurkunde und sind deshalb von Grundrechten wie Gesundheitsversorgung, Bildung und Schutz ausgeschlossen. Der Bericht zeigt das Versagen politischer und wirtschaftlicher Führungsmächte auf, die Lebensdaten von Kindern zu erfassen und ihnen somit eine angemessene Grundversorgung zu garantieren.

Ein Kind ohne Geburtsurkunde ist verletzlich

Eine Geburtsurkunde hilft, ein Kind vor Menschenhandel, Kinderarbeit, Zwangsheirat sowie der Rekrutierung zum Kindersoldaten zu schützen. Kinder, die nicht vermisst werden, da sie nie registriert wurden, werden eher Opfer solcher Verbrechen. Auch im Gesundheitswesen hat die Nichtregistration schwerwiegende Konsequenzen. Laut aktueller Studien könnten jährlich mindestens 3 Millionen Todesfälle mit bereits bekannten Massnahmen verhindert werden, wenn die Kinder registriert und somit wahrgenommen würden.

World Vision setzt sich für Kinderrechte und Kinderschutz ein

«Vertriebene, dem Menschenhandel zum Opfer gefallene, verwaiste oder obdachlose Kinder sind am schwierigsten zu erfassen», erklärt Andrew Hassett, World Vision Direktor globaler Kampagnen. «Registrierung führt zu Sichtbarkeit und Sichtbarkeit führt zu Aktion, da Regierungen dann Gesundheitspläne entwickeln, finanzieren und umsetzen können, die alle Kinder erreichen.» Der World Vision-Bericht fordert daher von Regierungen sowie der Öffentlichkeit, ihre Anstrengungen auf ein verbessertes Informationssystem zu richten, damit die Einhaltung von Grundrechten für alle Kinder gilt.

(sk/World Vision)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
In Kita, einem Dorf, in dem World Vision mit den Bauern der Region arbeitet, sieht man trotz der Dürre grüne Flecken.
In Kita, einem Dorf, in dem World Vision mit den Bauern der Region ...
Grosse Trockenheit  Höchste Warnstufe für Indien: Mehr als 300 Millionen Menschen sind von der Hitzewelle betroffen. Seit Anfang Jahr haben sich über 200 Bauern aus Verzweiflung das Leben genommen. mehr lesen 
Fünf Jahre Bürgerkrieg  Der Bericht «The Cost of Conflict for ... mehr lesen
8,2 Millionen vertriebenen Kindern in der Region fehlt Unterstützung und Perspektive - die Verluste an Bildung, Gesundheit und Wirtschaftskraft wirken sich langfristig negativ auf die Region aus.
Die grosse Trockenheit hat vielerorts zu Missernten und Wasser-Knappheit geführt, wie hier in Malawi.
Wegen Klimaphänomen El Niño  In vielen Ländern herrscht wegen des Klimaphänomens El Niño grosse Trockenheit. Millionen von Menschen rund um den Globus sind ... mehr lesen  
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
St. Gallen 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten