Baugesuch eingereicht

Minarettgegner enthüllen «Mahnmal»-Modell

publiziert: Donnerstag, 11. Nov 2010 / 22:51 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 11. Nov 2010 / 23:15 Uhr
Minarett.
Minarett.

Langenthal - In Langenthal haben Gegner des dort geplanten Minaretts am Donnerstag ein Modell des «Mahnmals» enthüllt, mit dem sie an den Erfolg der Antiminarett-Initiative erinnern wollen. Es ist eine spiralförmige Eisenskulptur mit Halbmond.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die im «Aktionskomitee Stopp Minarett» vereinten Minarettgegner haben nach eigenen Angaben am Mittwoch bei der Stadt Langenthal das Baugesuch für die Skulptur eingereicht. Diese soll auf einem Strassenkreisel in Langenthal aufgestellt und sieben Meter hoch werden.

Die Minarettgegner verstehen das «minarettähnliche Mahnmal» auch als Zeichen zugunsten der in islamischen Ländern verfolgten Christen, Nichtmuslime und Konvertiten.

Deshalb befindet sich an der Spitze einer aussen weissen, innen schwarz bemalten Spirale ein Halbmond. Dieser sei das Zeichen der islamischen Weltherrschaft, sagte Komitee-Sprecher Daniel Zingg an einem «Informationsabend» am Donnerstag in Langenthal vor etwa 60 Personen.

«Wir hoffen, dass das nie der Fall sein wird. Darum sind die Spitzen des Halbmondes durch eine Flamme durchbrochen», so Zingg weiter. Die Flamme soll einerseits an die unter dem Islam Verfolgten erinnern, anderseits ein Zeichen der Hoffnung und Erlösung sein - wie die Kerzen in der Weihnachtszeit.

Das Baugesuch des Komitees ist auch eine Reaktion auf die Bestätigung der Baubewilligung fürs Langenthaler Minarett durch die bernische Kantonsverwaltung. Den Langenthaler Muslimen werfen die Minarettgegner vor, den Volkswillen - das Ja des Schweizervolks zum Minarettverbot - zu missachten.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Langenthal BE - Auf dem Dach eines islamischen Kulturzentrums in Langenthal darf ... mehr lesen 1
Das Dach des Minaretts steht in der Kritik.
Langenthal BE - Die Exekutive der Stadt Langenthal will lokalen Minarett-Gegnern kein Land für ein Minarett-Mahnmal zur Verfügung stellen. Das hat der Gemeinderat an seiner wöchentlichen Sitzung beschlossen. mehr lesen 
Das Verfahren um ein Minarett in Langenthal geht vor das Verwaltungsgericht.
Langenthal BE - Mit dem geplanten Langenthaler Minarett muss sich eine weitere Instanz beschäftigen. Die Minarett-Gegner ziehen die Teilbestätigung der Baubewilligung durch den Kanton Bern ans ... mehr lesen
Langenthal - In Langenthal haben ... mehr lesen 8
Pappminarette auf einem Schweizer Kreuz.
Bern - Etappensieg für die Islamische Glaubensgemeinschaft Langenthal: Der Kanton Bern hat die Baubewilligung für das geplante Minarett bestätigt. Die Stadt Langenthal habe das Projekt mehrere Monate vor dem Volks-Ja zum Minarettverbot bewilligt. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Lessings Ringparabel: Die dort formulierte Toleranz ist von der hiesigen Realität überholt worden.
Lessings Ringparabel: Die dort formulierte Toleranz ist von der ...
Reta Caspar Der Ständerat hat gestern eine Motion von Hans Altherr (FDP AR) abgelehnt, die einen «Toleranzartikel» für die Bundesverfassung gefordert hat. Das ist richtig so: Toleranz unter Religiösen ist hierzulande nämlich zunehmend eine Toleranz unter Minoritäten, da eine wachsende Mehrheit der Bevölkerung (auch der MigrantInnen) den Religionen distanziert gegenüber steht. Dem sollten auch Regierung und Verwaltung vermehrt Rechnung tragen. mehr lesen  
Reta Caspar Die Freiheit unserer Gesellschaft misst sich an ihrer Gelassenheit gegenüber jenen, welche die Freiheit für sich selber nicht beanspruchen oder gar ad ... mehr lesen  
«Die Freiheit führt das Volk»: Trägt sicher nie eine Burka, würde sie aber auch nicht verbieten.
Oskar Freysinger: Sinnbild für die emotionalisierte Medien-Demokratie
Dschungelbuch «David siegt gegen Goliath», «Land gegen Stadt» und «Schweiz ist mitte-links» klingt es seit dem Wochenende. Das ist nicht falsch, aber nur ein Teil der Wahrheit. mehr lesen   8
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt starker Schneeregen
Bern -2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Genf -4°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 4°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten