Mindestens drei Tote auf Schweizer Strassen

publiziert: Sonntag, 8. Aug 2010 / 17:37 Uhr
Ferienrückkehrer verursachen Blechlawine am Gotthard (Archivbild).
Ferienrückkehrer verursachen Blechlawine am Gotthard (Archivbild).

Bern - Autoreisende haben sich am Wochenende am Gotthard einmal mehr in Geduld üben müssen. Am Samstag standen die Fahrzeuge der Rückkehrer aus den Ferien auf der A2 im Tessin auf zehn Kilometern. Das bedeutete zweieinhalb Stunden Wartezeit zwischen Faido und Airolo.

1 Meldung im Zusammenhang
Bis Mitternacht veränderte sich die Situation nicht, wie Viasuisse am Sonntag mitteilte. Erst am frühen Sonntagmorgen um 4.30 Uhr löste sich die Kolonne vorübergehend auf - bevor die Fahrzeuge am Sonntag erneut stillstanden. Am späten Sonntagnachmittag war die Kolonne acht Kilometer lang.

In fünf Deutschschweizer Kantonen endeten am Wochenende die Sommerferien, nämlich in beiden Basel, Aargau, Appenzell Ausserrhoden und St. Gallen.

In Richtung Süden waren weniger Reisende unterwegs - obwohl die meisten Kantone und deutschen Bundesländer noch Schulferien haben. Am Samstag wuchs die stehende Kolonne vor dem Nordportal des Gotthard-Strassentunnels auf bis zu vier Kilometer, bevor sie sich nach und nach auflöste.

Mindestens drei Tote

Mindestens drei Personen kamen am Wochenende auf Schweizer Strassen ums Leben. In Oberwil TG starb ein 42-jähriger Töfffahrer bei einem Selbstunfall. Er war von der Strasse abgekommen und gegen einen Hydranten gefahren. Sein Beifahrer wurde nur leicht verletzt.

Auf der A13 bei Chur verunfallte am Sonntag ein Ehepaar mit dem Auto. Beide wurden schwer verletzt in ein Spital gebracht, wo der Mann seinen Verletzungen erlag. Das Auto war von der Autobahn abgekommen und gegen einen Betonsockel geprallt. Es wurde zurück auf die Strasse geschleudert und überschlug sich.

In Sarnen OW verunglückte ein 79-jähriger Autofahrer am Sonntag tödlich. Er war auf einer Strasse talwärts gefahren und von der Strasse abgekommen. Sein Auto rollte 80 Meter weit einen Hang hinunter. Der Mann verstarb noch am Unfallort.

(bang/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Über das verlängerte Auffahrtswochenende sind auf ... mehr lesen
Das schöne Wetter sorgte für Chaos auf den Strassen. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der Jugendliche sammelt durch das Fahren mit dem eigenen Mofa frühzeitig viele Erfahrungen im Strassenverkehr.
Der Jugendliche sammelt durch das Fahren mit dem ...
Publinews Jugendliche schätzen Aktivität und Mobilität. Statt ständig auf Eltern oder öffentliche Verkehrsmittel angewiesen zu sein, lohnt es sich, über den Besitz eines eigenen Mofas nachzudenken. Schliesslich bietet es mehr Flexibilität und Unabhängigkeit. mehr lesen  
Fahrrad-News Die Schweiz, mit ihrer majestätischen Berglandschaft und ihrem ausgedehnten Netz von Wanderwegen und Singletrails, ist ein wahres Paradies für ... mehr lesen  
Neben den technischen Aspekten ist es auch wichtig, den persönlichen Fahrstil und die eigenen Vorlieben zu berücksichtigen.
Ein Privatflugzeug ist von einer gewissen Aura umgeben.
Publinews Das Fliegen fasziniert die Menschen seit jeher. Heute ist Fliegen aber nicht gleich Fliegen. Die Unterschiede zwischen den ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Genf 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 17°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten