Mindestens vier Tote bei Explosion in Peshawar

publiziert: Donnerstag, 24. Dez 2009 / 12:48 Uhr

Peshawar - Ein Selbstmordattentäter hat in der pakistanischen Stadt Peshawar mindestens vier Menschen mit in den Tod gerissen. Der Attentäter hatte rund sieben Kilo Sprengstoff an seinem Körper versteckt und gezündet, als ein Polizist ihn durchsuchen wollte.

Weiterer Anschlag in Peshawar. (Archivbild)
Weiterer Anschlag in Peshawar. (Archivbild)
5 Meldungen im Zusammenhang
Der Polizist und zwei Zivilisten seien am Anschlagsort getötet worden, ein dritter Zivilist sei im Spital seinen Verletzungen erlegen, sagte der Polizeichef von Peshawar, Liaquat Ali Khan. Mindestens 20 weitere Menschen seien bei der Explosion verletzt worden. Nach Spitalangaben schweben mehrere der Verletzten in Lebensgefahr.

Nach offiziellen Angaben explodierte die Bombe auf einer belebten Strasse mit vielen Büros, Banken und Firmensitzen. In der Nähe ist auch eine Kirche, in der die pakistanische Christen ihre Weihnachtsfeier vorbereiteten.

Mehr als 2700 Menschen durch Anschläge umgekommen

Zuletzt waren am Dienstag bei einem Selbstmordanschlag auf den Presseclub Peshawars drei Menschen und der Attentäter getötet worden. In den vergangenen Monaten haben radikalislamische Aufständische vor allem in Peshawar, aber auch in anderen pakistanischen Städten Dutzende Anschläge verübt.

Alleine in den vergangenen zwei Monaten starben dabei mehr als 500 Menschen. Seit dem Sommer 2007 sind in Pakistan mehr als 2700 Menschen durch Anschläge ums Leben gekommen, die zumeist der pakistanische Taliban-Organisation Tehreek-e-Taliban (TTP) zugeschrieben werden.

Nachdem die pakistanische Armee Mitte Oktober eine Grossoffensive gegen die radikalislamischen Rebellen in den an Afghanistan grenzenden Stammesgebieten gestartet hatte, verschärften die Aufständischen ihre zumeist von Selbstmordattentätern ausgeführten Attacken.

(fkl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Islamabad - Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Prozession zum schiitischen ... mehr lesen
Im Zentrum der schiitischen Passionfeierlichkeiten steht die Selbstgeisselung der Teilnehmer. (Archivbild)
Bereits im Juli wurde ein Video mit dem Soldaten Bowe Robert Bergdahl veröffentlicht.
Kabul - Die Taliban haben ein Video in Umlauf gebracht, das einen in Afghanistan verschleppten US-Soldaten zeigt. Die Internationale Schutztruppe ISAF bestätigte, dass es sich bei dem ... mehr lesen
In Pakistan starben mindesten 18 Menschen. (Archivbild)
Peshawar - Die Serie von Selbstmordattentaten im Nordwesten Pakistans reisst nicht ab. Ein Attentäter tötete vor einem Gerichtsgebäude in Peshawar mindestens 18 Menschen. Dies ... mehr lesen
Peshawar - Ein Selbstmordattentäter ... mehr lesen
Der Anschlag forderte mindestens neun Menschenleben. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen  
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 17°C 25°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 17°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten