Musik in der Cloud: Google ärgert Apple
publiziert: Freitag, 19. Feb 2010 / 08:33 Uhr / aktualisiert: Freitag, 19. Feb 2010 / 09:00 Uhr

Mountain View - Google und Apple könnten in Zukunft zu direkten Gegnern in der Cloud werden. Nachdem kürzlich Gerüchte in Umlauf kamen, Apple arbeite an einem neuen Gratis-iTunes in der Wolke, sind nun auch ähnliche Spekulationen über einen Cloud-Musikdienst von Google im Gange, berichtet Cnet

Während schon Gerüchte um ein neues Gratis-iTunes von Apple kursieren, sieht es bei Google mit einem Cloud-Musikdienst ähnlich aus.
Während schon Gerüchte um ein neues Gratis-iTunes von Apple kursieren, sieht es bei Google mit einem Cloud-Musikdienst ähnlich aus.
2 Meldungen im Zusammenhang
Anlass dazu geben Insiderinformationen, wonach Google Interesse am Kauf des auf Cloud-Medienangebote spezialisierten Unternehmens Catch Media haben soll.

Catch Media vereinfacht es für Nutzer, digitale Filme, Musik oder Bücher über verschiedene Hardware- und Serviceplattformen zu konsumieren. Würde Google das Unternehmen schlucken, könnte es dem Suchriesen dabei helfen, seine Position in der Cloud zu stärken und Apples iTunes-Streaming-Plänen Konkurrenz machen. Bisher ist nicht bekannt, wie weit die Gespräche zwischen Google und Catch Media fortgeschritten sind.

Labels in Warteposition

Die vier Majorlabels warten derzeit darauf, welche konkreten Pläne Apple aus der Schublade zaubern wird. Vorher ist jedenfalls nicht damit zu rechnen, dass sie sich auf andere Lizenzverhandlungen einlassen. Google wollte das Kaufinteresse an Catch Media und damit verbundene mögliche Pläne bisher nicht kommentieren und auch der Technologie-Anbieter schweigt vorerst.

Catch Media bietet keinen eigenen Content, sondern verteilt Inhalte über sein System weiter. Die Technologie hilft Hardware-Firmen sowie Serviceprovidern Content zu registrieren, zu verfolgen oder weiter zu befördern, wenn dieser sich über verschiedene Plattformen bewegt. Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 2003. Der Fokus liegt offenbar auf cloudbasierter Musik. Um den Zugriff auf Songs über verschiedene Portale zu ermöglichen, hat Catch Media auch Lizenzen der Majorlabels erworben.

Tauziehen um Lala

Bevor Apple den Musikdienst Lala.com im Dezember übernommen hatte, war auch seitens Google Interesse an der Seite signalisiert worden. Nachdem der Suchmaschinenriese hier den Kürzeren gezogen hat, soll sich Google kurz darauf schon Catch Media angenähert haben, behaupten Insider. Allein das Interesse an Lala sei Hinweis genug gewesen, dass Google in puncto Musik in der Cloud mitmischen wolle. Die Gerüchte um einen möglichen Kauf von Catch Media werden als weitere Bestätigung für Googles Musikpläne gewertet.

(fkl/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Im vergangenen Jahr ... mehr lesen
Das digitale Geschäft macht inzwischen 40 Prozent der Musikverkäufe aus. (Archivbild)
Weitere Möglichkeiten, Musik zu hören bei iTunes.
San Francisco/New York - Der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles Android-Handys.
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles ...
Publinews Kampf dem Tracking  Nachdem Apple das ungefragte Werbetracking von Apps eingeschränkt hat, zieht nun Konkurrent Google nach. Wenn im August das neue Betriebssystem Android 12 auf die ersten Mobilgeräte gespielt wird, dann kann der/die Benutzer:in die Werbe-ID AAID vollständig vor Zugriffen verstecken und damit das Werbetracking stark erschweren. mehr lesen  
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple ... mehr lesen  
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
Apple verdiente im letzten Jahr 65,6 Mrd. Dollar. (Symbolbild)
Apple verdiente weltweit am meisten  Wien - Im vergangenen Jahr haben die grössten europäischen und US-Konzerne weniger verdient. Die amerikanischen Unternehmen kamen dabei im Durchschnitt besser davon als ihre ... mehr lesen  
Wird das ein Erfolg?  San Francisco - Apple steigt mit einer Milliarde Dollar beim ... mehr lesen  
Der Erfolg von Uber lässt Apple nicht kalt. (Symbolbild)
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
eGadgets Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel -2°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C -1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -2°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 5°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten