Nachfolger von Federer und Luder gesucht

publiziert: Donnerstag, 16. Dez 2004 / 13:07 Uhr / aktualisiert: Samstag, 31. Mrz 2007 / 12:26 Uhr

Roger Federer und Simone Niggli-Luder könnten ihre eigenen Nachfolger als Schweizer Sportler des Jahres werden. Sie stehen am Samstag erneut in der engsten Wahl.

Verteidigen die letzjährigen Gewinner auch dieses Jahr ihre Titel?
Verteidigen die letzjährigen Gewinner auch dieses Jahr ihre Titel?
2 Meldungen im Zusammenhang
Jeweils zwei Herausforderer versuchen die Titelhalter abzulösen: Marcel Fischer und Sven Riederer sowie Daniela Meuli und Karin Thürig. Die Schweizer Sportfans treffen die Wahl per TED-Abstimmung während der Livesendung ab 20.05 Uhr auf SF1, TSR2 und TSI2.

Die Publikumsstimmen machen 50 Prozent der Wahl aus; die andere Hälfte des Stimmengewichts haben die Sportredaktionen der Schweizer Medien und die Sektionen des Verbands Schweizer Sportjournalisten (VSSJ).

Team des Jahres

Neben den Einzelsportlern werden vier weitere Preisträger erkoren. In der Wahl zum Team des Jahres 2004 geht es um die Nachfolge von America´s-Cup-Gewinner Alinghi; nominiert sind die Beachvolleyballer Patrick Heuscher/Stefan Kobel, das Madison-Duo Bruno Risi/Franco Marvulli und der Formel-1-Rennstall Sauber-Petronas, der die Wahl schon 2001 gewann.

Während die Sportfans hier wie schon im letzten Jahr an der TV-Gala mitwählen können, entscheidet sich die Wahl des besten Behindertensportlers allein aufgrund der Journalisten-Stimmen; nominiert sind Hans Burn, Edith Hunkeler (Siegerin 2001 - 2003) und Urs Kolly.

Trainer des Jahres

Der Trainer des Jahres wird von der Vereinigung Schweizer Diplomtrainer (VDT) bestimmt; die Fachleute entscheiden sich zwischen Patrick Egger (Coach von Patrick Heuscher/Stefan Kobel), FCB-Trainer Christian Gross und Degenfecht-Nationalcoach Rolf Kalich.

Den Newcomer des Jahres schliesslich hat das Schweizer Sportpublikum am Internet bereits gewählt. Wer auf den letztjährigen Newcomer Thomas Lüthi folgt, wird jedoch erst an der Gala bekannt gegeben; vorgeschlagen sind der Radrennfahrer Fabian Cancellara, der Behindertensportler Marcel Hug und der Fussballer Johan Vonlanthen.

Die TED-Nummern für die Wahl der Sportlerin, des Sportlers und des Teams werden während der Livesendung eingeblendet.

Nacht für den Sport

Präsentiert werden die «Credit Suisse Sports Awards» auch dieses Jahr von Matthias Hüppi. Zu seinen Gästen an der Samstagabend-Show zählen Gotthard, die farbenfrohe Komik- und Akrobatik Gruppe Herianos aus dem Appenzell sowie ein Quartett mit Daniela Simmons, Steve Lee, Patrick von Castelberg und Mario Pacchioli.

Auf bewegende Momente dürfen sich die TV-Zuschauerinnen und Zuschauer beim Rückblick von SF DRS auf das Sportjahr 2004 freuen. Für Spannung wird die Schlussverlosung des SuperTOTO-Gewinnspiels sorgen, bei dem es unter anderem 10 Kilogramm Gold der Credit Suisse im Wert von 160 000 Franken, einen Porsche Cayenne sowie weitere wertvolle Sachpreise zu gewinnen gibt.

Der voraussichtliche Erlös von über einer Million Franken aus dem SuperTOTO-Gewinnspiel und der Gewinn aus dem Benefiz-Gala-Diner kommen der Stiftung Schweizer Sporthilfe für die Nachwuchsförderung zugute.

(bsk/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
In Hagendorn bei Cham hat Fabian ... mehr lesen
Fabian Cancellara.
Simone Niggli-Luder tritt dieses Jahr gegen die Snowboarderin Daniela Meuli und der Radfahrerin Karin Thürig an.
Roger Federer und Simone ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für Triathletin Spirig ist es die dritte Teilnahme.
Für Triathletin Spirig ist es die dritte Teilnahme.
Ittigen - Olympiasiegerin Nicola Spirig, Schwinger Christian Stucki sowie die beiden zurückgetretenen Daniel Albrecht (Ski alpin) und Christoph Spycher (Fussball) ergänzen das Starensemble am Sporthilfe Super10Kampf 2014. mehr lesen 
Manege frei  Nun ist klar: Neben Sarah Meier werden Kunstturn-Star Ariella Kaeslin, Ski-Ass Fabienne Suter und Beachvolleyball-Königin Simone Kuhn am Sporthilfe Super10Kampf in der Arena des Hallenstadion Zürich für geballte Frauenpower sorgen. Gute Argumente, um sich eines der letzten 150 verfügbaren Tickets zu sichern. mehr lesen  
Super10Kampf  Drei Monate vor dem Super10Kampf im Zürcher Hallenstadion (Freitag, 4. November) stehen die ersten ... mehr lesen  
Sarah Meier auf dem Eis: Die Europameisterin nimmt am Super10Kampf teil.
Reto Schmidiger wurde zum Nachwuchs-Athleten 2010 gewählt.
Gala auf dem Schloss Lenzburg  Der Skirennfahrer Reto Schmidiger und die Skicrosserin Fanny Smith sind von der Stiftung Schweizer Sporthilfe zu den Nachwuchs-Athleten des Jahres 2010 gewählt worden. Als bestes ... mehr lesen  
Unter dem Motto «Hopp Schwiiz!» hat im Zürcher Hallenstadion zum 32. Mal der Super10Kampf der Stiftung Schweizer Sporthilfe stattgefunden. Zum beliebten Event versammelten sich einmal mehr zahlreiche Stars der Schweizer Sportszene. mehr lesen  
Ittigen - Der Sporthilfe Super10Kampf ist um zwei Top-Stars reicher: Mit Simon Ammann, dem beliebten Doppel-Doppel-Olympiasieger von 2002 und 2010, ist am Freitag, 29. Oktober 2010, im ... mehr lesen
Kerstin wird als schöne Gladiatorin in der Arena versuchen, ihren männlichen Konkurrenten die Konzentration zu rauben.
Man darf gespannt sein, wer wem die Show stiehlt.
Ittigen - Mit Didier Cuche, Sascha Heyer, Bruno Risi, Ralph Stöckli und Nadia Styger versuchen sich fünf weitere Topsportler gemeinsam mit Jodlerin Melanie ... mehr lesen  
Neues aus der Welt des Nachwuchssports gibt's im aktuellen «zoom». Lernen auch Sie die Stars von morgen näher kennen. mehr lesen  
Sporthilfe-zoom
Mitgliedschaft
Als Mitglied leisten Sie einen wichtigen Beitrag in der Förderung von Nachwuchsathleten.

 HELFEN SIE MIT
Welche Modelle sagen mir zu?
Sport Online Shop für Fitness - was bekommt man alles? Ein Fitness Online Shop bietet einem ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Basel 14°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 13°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 15°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Genf 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten