Im Prättigau

Nacktwanderer auf Schneeschuhen unterwegs

publiziert: Montag, 24. Mrz 2014 / 13:40 Uhr
Die Nacktwanderer waren in Schneeschuhen unterwegs. (Symbolbild)
Die Nacktwanderer waren in Schneeschuhen unterwegs. (Symbolbild)

Chur - Nacktwanderer haben den Wintersport entdeckt. Zumindest in der Bündner Talschaft Prättigau, wo Nudisten auf Schneeschuhen die Höhen erklimmen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Lokalzeitung «Prättigauer & Herrschäftler» in Schiers GR berichtet in ihrer neusten Ausgabe von einer Vierergruppe wanderlustiger Nudisten, die oberhalb Furna bei sonnigem Wetter auf einer gemeinsamen Schneeschuhtour gesichtet - und fotografiert - wurden.

Auch im abgelegenen Weiler Salfsch bei Schiers sind ab und zu Nacktwanderer unterwegs. Das Lokalzeitung schreibt, es sei nun definitiv der Beweis erbracht, dass in den Bergen der Region derzeit nicht nur Wölfe, sondern auch die Nudisten Fuss fassten.

Keine Reklamationen bislang

Laut Zeitungsangaben soll es sich bei den Nacktwanderern um freundliche Zeitgenossen handeln. Seien Kinder in der Nähe, würden sie sich sofort etwas überziehen. Bei der Kantonspolizei Graubünden sind wegen der Nackten bislang keine Reklamationen eingegangen, wie es auf Anfrage hiess.

Nacktwandern darf von den Kantonen bestraft werden. Das Bundesgericht hat sich vor über zwei Jahren den Anhängern des textilfreien Wanderns mit einem Grundsatzurteil in den Weg gestellt und eine im Kanton Appenzell Ausserrhoden verhängte Busse bestätigt. Die Busse bezahlen musste der Betroffene dann doch nicht, und zwar wegen Verjährung.

(ww/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Nacktwandern darf von den Kantonen bestraft werden. Das Bundesgericht hat sich den Anhängern des unverhüllten Naturgenusses mit einem Grundsatzurteil in den Weg gestellt und eine im Kanton Appenzell Ausserrhoden verhängte Busse bestätigt. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet.
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine ...
Verbände Schon früh hat der sgv vor den finanziellen Folgen einer 13. AHV-Rente gewarnt. Die Finanzierungsvorschläge des Bundesrates, die eine Anhebung der Lohnprozente vorsahen, werden vom Verband als inakzeptabel bezeichnet. Der sgv spricht sich stattdessen für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet. mehr lesen  
Männer bekommen im Schnitt immer noch viel mehr Gehalt, gerade in Positionen mit höherer Verantwortung.
Schweizerische Lohnstrukturerhebung (LSE) 2022  Im Jahr 2022 lag der Medianlohn für Vollzeitstellen in der Gesamtwirtschaft (privater und öffentlicher ... mehr lesen  
In einer Zeit, in der Veränderungen in unseren Städten in einem beispiellosen Tempo voranschreiten, haben Forscher einen innovativen Ansatz gefunden, um die visuellen Spuren ... mehr lesen  
Obwohl man weiss, dass Gentrifizierung oft zu Vertreibungen führt, ist der Zusammenhang nicht immer klar.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 8°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten