Grösstes Planetarium wieder offen
Neue Himmelsmaschine im Verkehrshaus
publiziert: Donnerstag, 6. Mrz 2014 / 23:19 Uhr
Das Verkehrshaus Luzern wartet mit einer neuen Anlage auf.
Das Verkehrshaus Luzern wartet mit einer neuen Anlage auf.

Luzern - Nach einem Umbau ist das grösste Planetarium der Schweiz im Verkehrshaus Luzern am Donnerstag offiziell wieder eröffnet worden. Eine neue digitale Projektionsanlage erlaubt virtuelle Weltraumspaziergänge. Der alte ameisenförmige Sternenprojektor wanderte ins Museum.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die neue Technik wurde im Dezember 2013 eingebaut, wie das Verkehrshaus Luzern mitteilte. Am Donnerstagabend wurde die Neueröffnung offiziell gefeiert. Mit von der Partie war Claude Nicollier, bisher einziger Schweizer Astronaut und Professor der ETH Lausanne.

Das Planetarium mit Platz für 230 Personen wurde für total 1,5 Millionen Franken umgebaut und erhielt eine digitale Bildanlage und fünf Projektoren. Zudem befindet sich im Zentrum unter der 18 Meter breiten Kuppel neu Platz für eine Sitzlounge respektive eine Bühne.

Virtuelle Flüge zum Mars

Die neue Anlage ermöglicht es den Besuchern, den Sternenhimmel am eigentlichen Ort unter dem Zenit zu beobachten. Eine digitale Datenbank erlaubt zudem virtuelle Flüge zu Planeten, Monden, weiteren Himmelsobjekten sowie über die Milchstrasse hinaus.

Die Bilder stammen von der US-Raumfahrtbehörde NASA und der europäischen Raumfahrtagentur ESA. Eine neue Show mit dem Titel «Mars-Invasion» widmet sich der Oberfläche des roten Planeten sowie seinen Monden Phobos und Deimos.

Die digitalen Geräte ersetzen die Videoanlage von 2001 sowie den ameisenförmigen Sternenprojektor der Firma Carl Zeiss von 1969. Das 2,5 Tonnen schwere elektromechanische Gerät wanderte in ein Filmmuseum der Firma Zeiss nach Deutschland.

Seit 1969 in Betrieb

Das erste Planetarium der Schweiz ging am 1. Juli 1969 im Verkehrshaus Luzern in Betrieb, zwanzig Tage bevor der erste Mensch seinen Fuss auf den Mond setzte. Seitdem wurde das Planetarium mit einer Projektionsfläche von 510 Quadratmetern von rund 8,25 Millionen Menschen besucht.

Die Idee zum Planetarium in Luzern hatte in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre der 2013 verstorbene Gründer und frühere Verkehrshaus-Direktor Alfred Waldis. Eröffnet wurde es von John Glenn, dem ersten Amerikaner im Weltraum.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - Das Verkehrshaus der ... mehr lesen
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz.
Verkehrshaus Luzern
Zentralschweiz Seit über 50 Jahren gibt es das Verkehrshaus in Luzern. mehr lesen
Luzern - Das Verkehrshaus der ... mehr lesen
Eintauchen in die Erlebniswelt «Swiss Chocolate Adventure».
Luft- und Raumfahrt-Wochenende im Verkehrshaus
Luzern - Im Verkehrshaus in Luzern ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Georgia O'Keeffe, Orientalische Mohnblumen (Oriental Poppies), 1927 Öl auf Leinwand. (Ausschnitt)
Georgia O'Keeffe, Orientalische Mohnblumen ...
Publinews Retrospektive mit vielen Leihgaben aus den USA  Die Fondation Beyeler widmet die erste Ausstellung in ihrem Jubiläumsjahr Georgia O'Keeffe (1887-1986), einer der bedeutendsten Malerinnen und Ikone der modernen amerikanischen Kunst. Mit 85 Werken aus öffentlichen und privaten Sammlungen, vornehmlich aus den USA, bietet «Georgia O'Keeffe» einen repräsentativen Einblick in das ebenso vielfältige wie überraschende Schaffen dieser aussergewöhnlichen Künstlerin. mehr lesen  
Fotografie Das Schweizer Kameramuseum in Vevey zeigt vom 20. Januar bis 21. August 2022 die Sonderaustellung «Fotografie und Uhrmacherei», in der die Zwischenkriegszeit beleuchtet wird, ... mehr lesen  
Athletissima, Lausanne, 110 Meter Hürden, Fotofinish Omega Photosprint II, 1985.
Der Zugang zur Kunst sollte für alle Menschen problemlos möglich sein.
Bern - Die Museen des Bundesamtes für Kultur (BAK) setzen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt mit Massnahmen zur Stärkung der Inklusion. Zu diesem Zweck ... mehr lesen  
Galerien Galerie SOON in Bern - Pop-Up Ausstellungen seit 2007  Die Galerie SOON zeigt talentierte Künstler:innen nicht nur an ihren fixen Standorten in Bern und Zürich. Die Kunstvermittler:innen sorgen auch dafür, dass die Betrachter an vielen anderen Orten in der Schweiz und im Internet zu ihrem Kunsterlebnis kommen. Gekauft werden dürfen die Kunstwerke natürlich auch! mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
St. Gallen -3°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Bern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf 1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten