Neue Jugendbuch-Adaption: «Percy Jackson»
publiziert: Donnerstag, 11. Feb 2010 / 09:11 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 11. Feb 2010 / 09:27 Uhr
Loading the player ...

Kaum hat sich der Harry Potter-Hype ein wenig gelegt, entführt die nächste Jugendbuch-Adaption in eine neue, phantastische Welt. Dieses Mal geht die Reise des Titelhelden auf den Olymp.

Weiterführende Links zur Meldung:

Offizielle Website

percyjackson.ch

Synopsis: Während eines Schulausflugs erfährt der Jugendliche Percy Jackson von seinen über-menschlichen Kräften durch die göttliche Abstammung. Er ist Halbgott und Sohn Poseidons (Kevin McKidd).

Zusammen mit seinem Freund Grover (Brandon T. Jackson), der sich als Satyr entpuppt, flüchtet er ins «Camp-Half -Blood». Dort informiert ihn sein ehemaliger Lehrer (Pierce Brosnan), ein Zentaur, dass er des Diebstahls von Zeus‘(Sean Bean) Herrscherblitz beschuldigt wird.

Um seine Mutter (Catherine Keener) von der Unterwelt zu befreien, muss er Hades (Steve Coogan) seine Unschuld beweisen und den Blitz finden. Zusammen mit Annabeth, einer Tochter von Athene, begeben sich Percy und Grover auf eine gefährliche Reise quer durch Amerika und bekommen dabei den göttlichen Zorn zu spüren.

art-tv-Wertung: Mit «Percy Jackson» ist erneut eine Fantasy-Bestsellerreihe unter der Führung von Chris Columbus verfilmt worden. Dass dieser sein Handwerk beherrscht, lässt sich in der visuell hochtechnischen Umsetzung der mythologischen Welt erkennen.

Dramaturgisch ähnelt die Geschichte dann aber in mancher Hinsicht derjenigen des Zauberschülers. Ein junger, auserwählter Held mit übersinnlichen Kräften, muss mithilfe seiner Freunde mächtige Gefahren bestehen.

Die abenteuerliche Reise dient zugleich der Identitätssuche des Teenagers, der seinen Vater nie kennenlernen durfte. Gleichzeitig wird auf dem Olymp mit anderen Karten als in Hogwarts gespielt. Verniedlichungen sind fehl am Platz – von exzessiven Sinnesräuschen bis zu wollüstigen Andeutungen ist alles vertreten.

Die grotesk-übertriebene Darstellung der Gottheiten und Gestalten sorgen für Lacher. Alle agieren gemäss ihrer jeweiligen überlieferten Funktion. Doch genau mit diesem zugespitzen Humor und dem erfinderischen Spiel mit den Mythologien kann der Film punkten.

Dass hier griechische Mythologie auf modernisierten, amerikanischen Boden stattfindet, wird fachgemäss zugunsten eines ironischen Untertons aufgewertet: So lauert beispielsweise die Unterwelt Hades in den Hügeln Hollywoods.

Fazit: Ein unterhaltsamer, aber einem beliebtem Schema folgender Fantasy-Film, der’s göttlich auf die Spitze treibt.

(pgr/art-tv)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gotthard. Ab durch den Berg | Ausstellung bis 2. Oktober 2016 I Forum ...
Forum Schweizer Geschichte Schwyz  Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten am Gotthard als Rekordleistungen. Besuchende erfahren die facettenreiche Geschichte des Verkehrs über und durch den Gotthard, vom Saumpfad bis hin zum teuersten Immobilienprojekt. Eher Bauwerk als Berg, jährlich milionenfach befahren. mehr lesen 
Die Gruppenausstellung der visarte zentralschweiz in der Kunsthalle Luzern ist dem Jubiläumsjahr des Berufsverbandes gewidmet und richtet den Blick auf gegenwärtige künstlerische ... mehr lesen
Michael von Graffenried steht mittendrin, in seinen Bildern. Wahre Bilder. Seine Rede an der Kulturlandsgemeinde dreht sich genau darum, um Wahrheit und Realität in seiner Arbeit. ... mehr lesen  
Baden  Grosse Meister des Impressionismus ... mehr lesen
Wettbewerbe
Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
Newsletter
Mitgliedschaft
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Natürlich kann man die Bibel als moralische ... ... Grundlage betrachten! Aber nicht nur und nur in die heutige Zeit ... Mo, 30.06.14 09:47
  • lector aus Winterthur 62
    Der Massstab ...ist und bleibt die Bibel. Die Natur ist nur bedingt ein Vorbild, da ... So, 29.06.14 20:08
  • Kulturflaneur aus Luzern 1
    Keine Schweizer Erstaufführung Das ist wieder einmal typisch: Da bringt ein etabliertes Theater ein ... Mi, 04.04.12 10:10
  • Victoria aus Berlin 14
    genial Picassos Ausstellung von Picasso selbst zusammengestellt. Das ist doch ... So, 27.02.11 12:09
  • Menschenrechte aus Bern 117
    Tote Kuenstler ja das muessten heute alle guten kuenstler sein, tod und picasso als ... Do, 10.02.11 12:52
  • drsaendu aus Bargen 4
    besten Dank.. ..für die Nachforschungen, mein Bargen liegt allerdings im Kanton Bern ... Mo, 07.12.09 08:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    Hallo drsaendu Ich habe noch etwas besser nachgeforscht. Soll ein toller Film sein. Am ... Sa, 05.12.09 10:57
  • jorian aus Dulliken 1754
    Läuft schon Kinos Arthouse Piccadilly, Riffraff in Zürich. Fr, 04.12.09 09:08
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 12°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 15°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten