Neuer Wechsel bei Ascom
publiziert: Freitag, 13. Dez 2002 / 12:46 Uhr / aktualisiert: Freitag, 13. Dez 2002 / 15:23 Uhr

Bern - Der Telekommunikationskonzern Ascom erhält erneut einen neuen Konzernchef: Juhani Anttila, seit Mai 2002 Präsident des Verwaltungsrates, übernimmt per 1. Januar 2003 in Personalunion die Funktion von Urs T. Fischer als CEO. Fischer verlässt Ascom.

Der Ascom-Verwaltungsrat habe entschieden, Präsidium und operative Leitung für die Unternehmensentwicklung in einer ausserordentlich komplexen und intensiven Phase zusammenzuführen, teilte Ascom mit.

Mit der neuen Besetzung soll kein Strategiewechsel einhergehen: Der im Juni eingeleitete Prozess der Fokussierung werde weiter vorangetrieben, hiess es. Verwaltungsratsmitglied Paul E. Otth soll Vizepräsident und Non-Executive Lead Director werden.

Fischer, der den Konzern seit Februar 2001 als CEO leitete, legt auch sein Amt als Verwaltungsrats-Mitglied nieder. Er wolle sich beruflich neu ausrichten will, heisst es in der Mitteilung. Fischer stehe Ascom noch bis Ende März 2003 zur Verfügung.

Der Abgang sei nicht wegen Differenzen zwischen Fischer und dem Verwaltungsrat erfolgt, sagte der zukünftige CEO Anttila an einer Telefonkonferenz. Die endgültige Entscheidung über die Wechsel sei erst diese Woche gefallen.

Anttila tritt als CEO bei Swisslog zurück, bleibt aber Mitglied des Swisslog-Verwaltungsrates. Zu seinem Nachfolger wurde per 1. März 2003 Remo Brunschwiler ernannt. Er werde ab Januar 2002 zu 100 Prozent als CEO für die Ascom arbeiten und ab diesem Zeitpunkt nicht mehr CEO der Swisslog Holding AG sein, machte Anttila deutlich.

Ascom hält an ihren bisherigen Prognosen fest. Wir sehen erste Anzeichen, dass wir trotz schwierigem Marktumfeld in den definierten Nischen vorwärts kommen, sagte Anttila. Er gehe davon aus, dass die im Juni beschlossene Neuausrichtung des Unternehmens in zwei Jahren abgeschlossen sein werde.

Ascom erlitt im ersten Halbjahr 2002 einen massiven Verlust von 100 Mio. Franken. Der Umsatz schrumpfte um 29,4 Prozent auf 1,09 Mrd. Franken. In ihrer Mitteilung stellt Ascom fest, dass die Nettoverschuldung substantiell reduziert worden sei.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer daran denken, die Software der Smart Home-Geräte zu aktualisieren.
Immer daran denken, die Software der Smart Home-Geräte ...
Die Auswahl der Anbieter ist häufig entscheidend  Das immer wichtiger werdende Smart Home kann erhebliche Lücken beim Datenschutz aufweisen. Unterschiedliche Systeme setzen dabei verschiedene Schwerpunkte. Doch auch das Verhalten der User spielt eine wichtige Rolle. Denn die Datenschutzeinstellungen der Geräte und Anbieter können und sollten angepasst und kontrolliert werden. mehr lesen 
Bern - Dichte und leistungsfähige Netze mit adaptiven Mobilfunkantennen für 5G, in Kombination mit einem gezielten Glasfaserausbau, ... mehr lesen  
Jede 5G-Basisstation benötigt einen Glasfaseranschluss.
Bei der SEO Optimierung wird zwischen der Offpage- und der Onpage-Optimierung unterschieden.
Publinews Sie führen ein kleines oder mittelständisches Unternehmen? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie ... mehr lesen  
Publinews Immer mehr Menschen nutzen die Vorteile der Digitalisierung und richten sich ein Smart Home ein. Schon heute sind die digitalen vier Wände in der Lage, ... mehr lesen  
Smart Homes sind in Lage, für ein Höchstmass an Sicherheit und Komfort zu sorgen.
Hera kann leer etwa eine Stunde lang fliegen, mit einer 2,5 Kilo schweren Kamera etwa 46 Minuten.
eGadgets Faltbare Drohne kann 15 Kilogramm transportieren Realtime Robotics, ein Drohnenhersteller ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten