Jordanien reagiert

Neues Camp für syrische Flüchtlinge

publiziert: Dienstag, 22. Apr 2014 / 09:33 Uhr
Für die vielen Flüchtlinge wurde nun für neue Unterkunft gesorgt. (Archivbild)
Für die vielen Flüchtlinge wurde nun für neue Unterkunft gesorgt. (Archivbild)

Amman - Wegen der andauernden Massenflucht aus Syrien wird im Nachbarland Jordanien am 30. April ein neues Auffanglager offiziell eröffnet. Es soll bis zu 100'000 Menschen aufnehmen.

10 Meldungen im Zusammenhang
Das überfüllte Camp Saatari, in dem es immer wieder Unruhen gibt, soll durch das neue Lager Asrak entlastet werden. Künftig werden alle Flüchtlinge in dem neuen Camp aufgenommen, das mitten in der Wüste steht, sagte der Büroleiter der Hilfsorganisation World Vision in Jordanien, Steffen Horstmeier, im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

Weil die Eröffnung ursprünglich schon vor vielen Monaten geplant war, sei es wohl eins der «am besten vorbereiteten Flüchtlingslager».

Klima und Standort problematisch

Über den Standort äussert sich der Helfer allerdings «weniger glücklich». Das Lager liege mehr als 20 Kilometer vom nächsten Ort und etwa 50 Kilometer von der nächsten Stadt entfernt.

«Im Sommer wird es extrem heiss und ausserdem gibt es heftige Sandstürme, die auch schon stabile Häuser zum Einsturz gebracht haben.» Wasser müsse in grossen Mengen mit Lastwagen herangeschafft werden. «Wir sehen dem Sommer also mit einiger Sorge entgegen.»

Die von der EU-Kommission mitfinanzierte Organisation World Vision arbeitet gemeinsam mit 21 anderen Hilfsprojekten an der Infrastruktur im neuen Camp Asrak. Mehr als 1,3 Millionen Menschen sind Schätzungen zufolge seit Beginn des Syrienkonflikts 2011 nach Jordanien geflüchtet.

(awe/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
World Vision Wenige Stunden vor Ende der dreitägigen Waffenruhe wurde bei Luftangriffen ... mehr lesen
World Vision unterstützt die notleidende Bevölkerung mit Lebensmitteln, Hygienesets sowie Medikamenten und Decken.
Vier Millionen Kinder leben weltweit ohne Geburtsurkunde. World Vision fordert das Recht auf Registrierung für alle Kinder.
World Vision Ein Bericht von World Vision zeigt auf: Kinder sterben unbemerkt, ungezählt und ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Türkei hat bisher die meisten syrischen Bürgerkriegsflüchtlinge aufgenommen.
Washington - Der Bürgerkrieg in Syrien lässt die Zahl der Flüchtlinge in den Nachbarländern rasant ansteigen. In der Türkei haben nach Angaben von Ministerpräsident Recep Tayyip ... mehr lesen
Bern - Die Schweizer Unterstützung ... mehr lesen
Die Caritas fordert von der Schweiz mehr Unterstützung für syrische Flüchtlinge. (Archivbild)
Beirut - Inzwischen sind mehr als eine Million Syrer vor dem Bürgerkrieg in den Libanon geflohen. Die Zahl der im Nachbarland registrierten Flüchtlinge sei über eine Million gestiegen, teilte das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Donnerstag mit. mehr lesen  1
Die prekäre Lage in Syrien sorgte dafür, dass zahlreiche Einwohner das Land verliessen. (Archivbild)
Bern - In Basel-Stadt und Aargau ... mehr lesen 1
Kuwait-Stadt - Die Geber-Konferenz ... mehr lesen
Ein kleiner Junge in einem syrischen Flüchtlingslager.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Teil des Plans ist die Durchmischung von Arbeits- und Wohnzonen sowie eine Überprüfung möglicher höherer Bauprojekte an geeigneten Standorten.
Teil des Plans ist die Durchmischung von Arbeits- und Wohnzonen ...
Bei einem Treffen am 13. Februar 2024 in Bern diskutierten Vertreterinnen und Vertreter der Kantone, Städte, Gemeinden, Bau- und Immobilienwirtschaft sowie der Zivilgesellschaft unter Leitung von Bundesrat Guy Parmelin Massnahmen zur Behebung der Wohnungsknappheit. Ein Aktionsplan mit über 30 Empfehlungen wurde vereinbart, um das Wohnungsangebot zu erhöhen und qualitativ hochwertigen, erschwinglichen und bedarfsgerechten Wohnraum zu schaffen. mehr lesen 
Publinews Makerspaces sind Hotspots für Kreativität und Innovation, die immer beliebter werden. Sie bieten Menschen jeden Alters physische Räume mit einer Vielzahl ... mehr lesen  
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
Müllvermeidung - ein wichtiges, aktuelles Thema.
Publinews Nachhaltigkeit ist in der heutigen Gesellschaft ein immer wichtigeres Thema. Wir alle haben eine Verantwortung dafür, die Ressourcen ... mehr lesen  
Gemäss dem Bericht «Survival of the Richest» hat das reichste Prozent der Weltbevölkerung seit Beginn der Corona-Pandemie fast zwei Drittel ... mehr lesen  
Der Oxfam-Bericht zeigt, dass die Vermögen der Milliardäre weltweit täglich um 2,7 Mrd. Dollar gestiegen ist.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Basel 4°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 6°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 2°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten