25. Mai

OSZE rechnet mit freien und fairen Wahlen in der Ukraine

publiziert: Donnerstag, 15. Mai 2014 / 15:44 Uhr
Der Chef der OSZE-Beobachtermission, Ertugrul Apakan.(Archivbild)
Der Chef der OSZE-Beobachtermission, Ertugrul Apakan.(Archivbild)

Wien - Die OSZE geht davon aus, dass die für den 25. Mai geplante Präsidentenwahl in der Ukraine reibungslos durchgeführt werden kann. «Ich rechne damit, dass freie und faire Wahlen möglich sein werden», sagte der Chef der OSZE-Beobachtermission, Ertugrul Apakan.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die ukrainischen Behörden täten derzeit alles, um die Sicherheit ihrer Bürger zu garantieren. Die Lage sei jedoch mancherorts fragil, sagte Apakan am Donnerstag in Wien. Daher könnten sich auch die derzeit rund 200 Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) nicht uneingeschränkt in dem Land bewegen. Innerhalb der kommenden zwei Monate sollten 300 weitere Beobachter entsendet werden.

100 Wahlbeobachter in der Ukraine

Neben der Beobachtermission, die die Rückendeckung aller 57 OSZE-Teilnehmerstaaten hat, befinden sich noch 100 Wahlbeobachter der Organisation in der Ukraine. Rund um den Abstimmungstag soll ihre Zahl auf 1000 aufgestockt werden. Diese Mission wäre dann eine der grössten in der Geschichte der OSZE.

(ig/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 3 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kiew - Nach der Präsidentenwahl in ... mehr lesen 7
Poroschenko war als Favorit in die Wahl gegangen. (Archivbild)
Die Entwaffnung soll nach den Regeln der OSZE ablaufen. (Symbolbild)
Bern/Wien/Kiew - Die Organisation für ... mehr lesen 1
Kiew - In der Ukraine ist am Mittwoch ... mehr lesen 9
Übergangspräsident Alexander Turtschinow spricht deutliche Worte. (Archivbild)
Bern/Slawjansk - Der Moskau-Besuch des OSZE-Vorsitzenden Didier Burkhalter hat ... mehr lesen 5
OSZE-Vorsitzender Didier Burkhalter forderte alle Konfliktparteien auf, den Weg des Dialogs zu gehen. (Archivbild)
Psycho-Bundesrats-Spinner
Sie sagen es. Die spinnen (die Heiden). Aber eigentlich ist es pure herzlose BOSHEIT.

Zitat: "Und von solchen Leuten ist unser Bundespräsident Vorsitzender?"

Unser "Bundespräsident" ja; die sieben "Bundestrotteln" sind ja alle von den EU-Tricksern gekauft und lügen wie die hinterhältigen Amis. Genauso das gesamte widerliche CH-Politparkett. Solche Lügner sind ein Gräuel.
PS: Kassandra...
...das wäre doch ein Job für Dich!
Hier könntest Du Dich als Sozi mal so richtig vertun ohne aufzufallen.
Lügen, betrügen, Fakten nicht kennen, Fakten verdrehen, Schreibfehler bis zum Gehtnichtmehr machen, (nicht mal lateinisch können), Plagiate veröffentlichen und das noch falsch geschrieben, ich meine - jetzt mal ganz im Ernst, Kassandra: womit bist Du eigentlich ans Lizenziat gekommen? Das muss ja auf jeden Fall eine erschlichene Leistung gewesen sein! Aber ich gönne sie Dir.
Ist ja auch nicht das einzige, was bei Dir nur noch herumhängt, nicht nur das gestohlene Diplom an der Wand:-)
Der spinnt komplett.
«Ich rechne damit, dass freie und faire Wahlen möglich sein werden»

"Die Lage sei jedoch mancherorts fragil,
Daher könnten sich auch die derzeit rund 200 Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) nicht uneingeschränkt in dem Land bewegen"

Schon wieder so ein Gehirnkranker, der keine Mühe damit hat, sich innert 20 Sekunden komplett zu widersprechen. Reibungslose und faire Wahlen, aber man kann sich nicht im ganzen Land frei bewegen.... ich sage es ja, im westlichen Irrenhaus laufen die Irren frei herum.

Und von solchen Leuten ist unser Bundespräsident Vorsitzender?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der erste Wahlgang soll annuliert werden.
Der erste Wahlgang soll annuliert werden.
Untersuchungskommission empfiehlt Neuwahlen  Port-au-Prince - Angesichts Haitis anhaltender Wahlkrise hat eine unabhängige Untersuchungskommission Neuwahlen für das Präsidentenamt empfohlen. Der Leiter der Kommission, François Benoit, riet am Montag zur Annullierung des ersten Wahlgangs der Präsidentenwahl. mehr lesen 
Befürworter holen auf  London - Die Gegner eines Verbleibs Grossbritanniens in der EU holen einer neue Umfrage zufolge auf. In einer am Montag vorab verbreiteten Erhebung für den «Daily Telegraph» behaupten die Befürworter eines Verbleibs in der EU mit 51 gegen 46 Prozent zwar eine Mehrheit. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am Sonntag im zweiten Wahlgang 55,8 Prozent der Stimmen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 3°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 4°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten