Obama lädt Netanjahu und Abbas zu Gesprächen ein
publiziert: Donnerstag, 27. Mai 2010 / 07:48 Uhr
Getrennte Nahostgespräche finden in Washington statt.
Getrennte Nahostgespräche finden in Washington statt.

Jerusalem - US-Präsident Barack Obama hat den israelischen Ministerpräsidenten Bejamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zu getrennten Gesprächen nach Washington eingeladen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Ziel der Unterredungen sei es, den Anfang Mai wieder aufgenommenen indirekten Friedensgespräche zwischen Israelis und Palästinensern einen Impuls zu geben, sagte US-Präsidialamtssprecher Tommy Vietor am Mittwoch in Washington.

Obama werde Netanjahu am kommenden Dienstag empfangen, sagte Präsidialamts-Stabschef Rahm Emanuel in Jerusalem. Dabei würden auch gemeinsame Sicherheitsinteressen erörtert. Ein Termin für das Gespräch mit Abbas werde derzeit abgestimmt, sagte Vietor.

Der letzte Besuch Netanjahus bei Obama war wegen der diplomatischen Verstimmung zwischen Ländern über die israelische Siedlungspolitik ungewöhnlich kühl verlaufen. Anders als sonst bei Besuchen im Oval Office üblich wurde die Presse ausgeschlossen. Auch gaben beide Politiker keine öffentlichen Erklärungen ab.

(ade/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Jerusalem - Israel hat die Forderung ... mehr lesen
Benjamin Netanjahu will in den USA mit dem US-Präsidenten über das Abkommen reden. (Archivbild)
Obama setzt bei der Sicherheitsstrategie auf Kooperation.
Washington - Keine Alleingänge, ... mehr lesen
Washington - US-Präsident Barack ... mehr lesen
Der libanesische Regierungschef Saad Hariri.
Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu betont die enge Verbindung zu den USA.
Washington - Der israelische ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem Fernsehsender CNN am Sonntag. mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel -2°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C -1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -2°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 5°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten