Österreichischer Doppelsieg - Rückschlag für Ammann

publiziert: Sonntag, 4. Jan 2009 / 14:50 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 4. Jan 2009 / 16:47 Uhr

Simon Ammann erlitt beim Vierschanzentournee-Springen in Innsbruck mit Rang 8 eine herbe Niederlage.

Im Tourneeklassement beträgt der Rückstand nun umgerechnet 8,5 m auf Wolfgang Loitzl (Ö).

Der Sieg beim dritten Tournee-Springen ging an Garmisch-Sieger Loitzl, der sich mit 126,5 und 128 Metern hauchdünn vor Lokalmatador Gregor Schlierenzauer durchsetzte. Ammann erreichte vor 25'000 Zuschauern 125,5 und 123,5 m.

Der Toggenburger, der bei sämtlichen Sprüngen in Innsbruck nie restlos zu überzeugen vermochte, rutschte vom vierten Zwischenrang auf Position 8 ab. In den zehn Springen zuvor war der Weltmeister neunmal auf dem Podest gestanden und einmal Fünfter geworden.

Ammann ist mit Blick auf den Tournee-Gesamtsieg arg ins Hintertreffen geraten. Gegen Loitzl, der stets hohe Stilnoten erhält, muss er am Dienstag in Bischofshofen 15,8 Punkte oder umgerechnet 8,5 Meter aufholen. Auch von hinten droht Gefahr. Rang 2 macht ihm nun Schlierenzauer streitig, der 8,7 Zähler hinter dem Schweizer liegt.

Küttel auf Rang 13

Nach Halbzeit in Innsbruck lag noch Altmeister Martin Schmitt in Führung. Der Dominator der Jahrhundertwende hatte letztmals am 1. März 2002 in Lahti nach Halbzeit eines Weltcup-Springens geführt und danach auch seinen bislang letzten Sieg eingeflogen. Am Bergisel resultierte für den Deutschen in der Endabrechnung Rang 3.

Andreas Küttel hatte trotz der Niederlage im K.o.-Duell gegen Martin Koch mit 119,5 m als Lucky Loser den Finaldurchgang erreicht. Von Position 16 stiess er dank 124,5 m noch auf Rang 13 vor.

Schlussklassement:
1. Loitzl 261,0 (126,5 m/128,5 m). 2. Schlierenzauer 260,3 (126/127,5). 3. Schmitt 257,7 (128,5/125,5). 4. Matti Hautamäki (Fi) 253,2 (123,5/128). 5. Thomas Morgenstern (Ö) 250,6 (124,5/125). 6. Noriaki Kasai (Jap) 249,0 (124/126). 7. Michael Neumayer (De) 246,5 (124/126). 8. Ammann 245,7 (125,5/123,5). 9. Dimitri Wassilijew (Russ) 244,9 (121,5/126,5). 10. Anders Jacobsen (No) 244,4 (121,5/126,5).

11. Harri Olli (Fi) 239,6 (122/125). 12. Ilja Rosliakow (Russ) 237,0 (123,5/121,5). 13. Andreas Küttel (Sz) 235,2 (119,5/124,5). 14. Martin Koch (Ö) 234,6 (122/122,5). 15. Adam Malysz (Pol) 232,1 (120,5/121,5). -- 50 klassiert.

Stand in der Tournee-Wertung:
(3/4): 1. Loitzl 822,5. 2. Ammann 806,7. 3. Schlierenzauer 798,0. 4. Schmitt 776,7. 5. Wassilijew 768,9. 6. Olli 766,7. 7. Jacobsen 760,4. 8. Morgenstern 753,8. 9. Hautamäki 740,8. 10. Neumayer 717,5. Ferner: 14. Küttel 697,0. -- 61 klassiert.

Stand im Weltcup:
(10/27) 1. Ammann 797. 2. Schlierenzauer 690. 3. Loitzl 639. 4. Morgenstern 359. 5. Schmitt 340. 6. Ville Larinto (Fi) 312. 7. Olli 308. 8. Koch 248. 9. Wassilijew 243. 10. Hautamäki 242. Ferner: 13. Küttel 192.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten