Kosovo
Offizielle Eröffnung des «Vier Pfoten» Bärenwalds Prishtina
publiziert: Dienstag, 30. Sep 2014 / 08:36 Uhr

Die ersten Bären erkunden bereits ihre neuen, naturnahen Aussengehege in dem «Vier Pfoten» Bärenwald Prishtina, welcher dieses Wochenende eröffnet wurde.

1 Meldung im Zusammenhang
Im Frühling 2013 brachte «Vier Pfoten» dreizehn ehemalige Restaurant-Bären in ein eigens dafür geschaffenes Bärenschutzzentrum. Vergangenes Wochenende wurde der Bärenwald Prishtina im Beisein lokaler und internationaler Unterstützer offiziell eröffnet. Die zweite Bauphase, die die Fertigstellung der grossen Aussengehege zum Ziel hatte, ist abgeschlossen und den Tieren stehen nun insgesamt fünf Hektar zur Verfügung. Zwei der Braunbären, Ero und Mira, konnten bereits ihr neues, ein Hektar grosses, naturnahes Gehege beziehen.

Die Stadt Prishtina unterstützt «Vier Pfoten» bestmöglich

Bei der Eröffnungsrede lobten Vertreter der Stadtregierung von Prishtina und des kosovarischen Umweltministeriums die tatkräftigen Bemühungen von «Vier Pfoten», ein sicheres Zuhause für die geschundenen Bären zu schaffen. Die Stadt Prishtina hatte das Land für den Bärenpark zur Verfügung gestellt. So konnte das gesetzliche Verbot der privaten Bärenhaltung, das bereits 2010 in Kraft getreten war, 2013 endlich durchgesetzt werden. Ardian Gashi , Vertreter der Stadt: «Dieses Projekt ist einzigartig im Kosovo, und ein Meilenstein für den Tierschutz in unserem Land. Wir werden «Vier Pfoten» auch zukünftig unterstützen - 2015 werden wir den Ausbau der Strasse zum Bärenpark finanzieren.»

Der Bärenpark konnte dank vielen Mitwirkern entstehen

Eine besondere Rolle bei der Entstehung des Bärenparks spielten auch der österreichische Botschafter im Kosovo, Dr. Johann Brieger und seine Ehefrau Roswitha Brieger. Von KFOR-Truppen war das engagierte Ehepaar auf die Bärin Kassandra aufmerksam gemacht worden. Diese vegetierte in einem winzigen Käfig neben einem Restaurant am Dulje Pass, etwa 30 Kilometer südlich von Prishtina, qualvoll vor sich hin. Ihr Besitzer hatte sein Restaurant geschlossen und sie einfach im Stich gelassen. «Vier Pfoten» konnte Kassandra als erste Restaurantbärin im März 2013 retten. Brieger: «Dieses schöne Projekt ist meiner Frau und mir persönlich sehr ans Herz gewachsen. Das «Vier Pfoten» Team vor Ort, geleitet von Bärenexperten Carsten Hertwig und Parkmanager Afrim Mahmuti hat hervorragende Arbeit geleistet.»

Das Puzzle ist vollendet

Heli Dungler, Gründer und Präsident von «Vier Pfoten», verglich die erfolgreiche Umsetzung mit einem Puzzle. «Viele verschiedene Menschen haben ihren Teil, ihren Puzzlestein, zur rechten Zeit am rechten Ort gelegt: nationale Behörden, Botschaftsvertreter, KFOR, unsere Mitarbeiter und natürlich auch unsere Spender, die dieses Projekt erst ermöglicht haben. Das Land Kosovo hat vorbildhaft reagiert und nimmt somit eine Vorreiterrolle ein. Wir wünschen uns, dass auch andere Länder am Balkan derart schlagkräftig für den Tierschutz eintreten».

Im Bärenwald Prishtina, der nun eine Fläche von rund fünf Hektar einnimmt, können die dreizehn Bären ihre natürlichen Instinkte wieder entdecken und so frei wie möglich in einer natürlichen Umgebung leben. Nun geht es in die nächste Runde: Geplant ist ein umfassendes Besucherzentrum, das die Bevölkerung Kosovo aber auch interessierte Touristen über artgemässe Bärenhaltung und ein friedliches Miteinander zwischen Mensch und Tier informiert.

(Vier Pfoten)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
«Vier Pfoten» überstellt die drei ... mehr lesen
Die Bärenwaisen Ema, Oska und Ron
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon nächstes Jahr werden die ersten Bären ins neue Bärenschutzzentrum einziehen.
Schon nächstes Jahr werden die ersten Bären ins neue ...
Zürich - Mit der offiziellen Grundsteinlegung wurde es am vergangenen Donnerstag besiegelt: In der Westukraine entsteht ein neues «Vier Pfoten» Bärenschutzzentrum. Bis zu 20 misshandelte Kampfbären werden dort ein neues Zuhause erhalten. mehr lesen 
Checkliste  Zürich - Kommt ein Hund in sein neues ... mehr lesen
Ein gutes Hundetraining hilft Hund und Halter, eine gemeinsame Basis zu finden.
Das Bärenmädchen Puchatka wird im Zoo Poznan schon bald ein grosses Gehege zum Spielen zur Verfügung haben.
Braunbärenhaltung in Polen  Zürich - Anfangs April wurde in den ... mehr lesen  
Petition lanciert  Zürich - Anlässlich des Welt-Zirkus-Tages vom kommenden Samstag machen die Tierschutzorganisationen «ProTier», «Vier Pfoten» und «Tier im Recht» mit der Lancierung einer Petition darauf aufmerksam, dass Wildtiere nicht in den Zirkus gehören. mehr lesen  

Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 15°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 15°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 12°C 15°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt recht sonnig
Bern 14°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 14°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 15°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 19°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten