Ohne Telefonanschluss Elektrogeräte fernschalten

publiziert: Mittwoch, 25. Apr 2012 / 13:07 Uhr
Per SMS Elektrogeräte steuern.
Per SMS Elektrogeräte steuern.

Steinmaur - Per Ende April wird das EUROMESSAGE-Funkrufnetz abgeschaltet, so dass über diesen Service ferngesteuerte Elektrogeräte nicht mehr angesteuert werden können. Mit dem SMS-Butler-Mobile bietet sich ein alternatives Steuergerät an, mit dem per SMS über das europäische GSM-Netz Elektrogeräte im Ferienhaus, Wohnwagen oder z.B. auf der Yacht ferngeschaltet werden können.

Weiterführende Links zur Meldung:

Bezugsquellennachweis
Modell: SMS-Butler-Mobile SMSB-M1
www.elbro.com

Eine Installation ist nicht erforderlich, einfach den SMS-Butler- Mobile in eine Steckdose und das gewünschte Elektrogerät in den Butler stecken - das war's dann auch schon. Je eine Leuchtdiode zeigt die GSM-Signalqualität und den Ein-/Aus-Status an. Zusätzlich kann der Butler über einen Druckknopf manuell ein- und ausgeschaltet werden.

Mit diesem «Komfortservice» kann energiesparend z.B. ein Heizlüfter einige Stunden im Vorfeld im Ferienhaus aktiviert werden, damit beim Eintreffen diese Räume dann bereits etwas aufgewärmt sind.

Der Butler kann von jedem SMS-fähigen Telefon aus angesteuert werden. Ein Telefonanschluss ist nicht erforderlich, eine normale SIM- oder Prepaid-Karte reicht. Die Betriebsspannung beträgt 230 V/50 Hz und die Schaltleistung ist max. 2300 W (10 A). Das Gerät entspricht den europäischen R&TTE-Richtlinien und die Betriebstemperatur reicht von -20°C bis +50°C. Zudem ist das Gerät passwortgeschützt.

(li/ots)

Noch 1993 war der durchschnittliche Schweizer Neuwagen 140 PS stark, heute sind 200 PS.
Noch 1993 war der durchschnittliche Schweizer ...
Die Schweiz ist als Aushängeschild des internationalen Bankwesens und auch als Schokoladenparadies bekannt. Vermutlich steht die Schweiz für Beobachter von aussen nicht gerade als Paradies für Automobilprofis. mehr lesen 
Experten empfehlen auf Nachfrage oft und gerne Krügerrand-Münzen als Investitionsmöglichkeit. Bei diesen Stücken handelt es sich mittlerweile um wahre Klassiker unter den ... mehr lesen  
Der Krügerrand ist die älteste Anlagemünze weltweit.
Wer sich als Trader oder Trader selber einen Namen machen möchte, kann dies besonders schnell auf der Plattform von NAGA tun.
Keine Sparte in der Finanzwirtschaft wird in den letzten paar Jahren so stark gewachsen sein wie die des ... mehr lesen  
Der Immobilienmarkt ist immer im Wandel, hart umkämpft und gleichzeitig ist es eine Herausforderung, den Wert der jeweiligen Objekte richtig ... mehr lesen  
Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Lage, die ebenfalls analysiert werden sollte.
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
Viele Unternehmen verlieren an Bedeutung, da ihr Konzept nicht zur heutigen Zeit passt.
Werbung Relevante Bereiche für die Industrie Die Industrie wächst und wächst. Es ist kaum ein Ende ...
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Medien Bernard Maissen wird neuer Direktor des Bundesamts für Kommunikation Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 30°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten