Olympiakredite abgelehnt -- Winterspiele 2010 «gestorben»

publiziert: Sonntag, 22. Sep 2002 / 18:30 Uhr

Bern - Die beiden Olympiakredite über insgesamt 22,5 Mio Franken wurden im Kanton Bern mit einer unglaublich hohen Mehrheit abgelehnt. In keinem der 26 Amtsbezirke hatten sie eine Chance. Damit ist die Kandidatur «Berne 2010» erledigt.

Der Kredit für den Bau von Eissportanlagen im Zusammenhang mit der Olympiakandidatur «Berne 2010» wurde mit 77,5 Prozent abgelehnt (214'703 zu 62'288 Stimmen). Der Kredit für eine Beteiligung des Kantons Bern an der Organisation, welche die Spiele bei einem Zuschlag durch das IOC durchführen soll, ging gar mit 78,5 Prozent bachab (217'884 zu 58'701 Stimmen).

Dres von Weissenfluh, der Generaldirektor der Kandidatur Berner 2010, bezeichnete das Ergebnis als niederschmetternd. «Wir sind alle konsterniert, selbst die Gegner sind überrascht vom deutlichen Nein.» Für von Weissenfluh bedeutet das Verdikt: «Die Berner Bevölkerung will die Olympischen Spiele nicht. Die Expo-Probleme und die Sparbeschlüsse der Regierung können das deutliche Resultat allein nicht erklären. Selbst der Amtsbezirk Saanen, aus dem bis dahin alle Rückmeldungen ein haushohes Ja erbrachten, lieferte ein Zweidrittels-Nein.»

Im Lauf der Woche wird der Verwaltungsrat von Berne 2010 über das weitere Vorgehen entscheiden. Von Weissenfluh: «Sein Spielraum ist gleich null.» Das heisst, die Schweizer Kandidatur wird beim Internationalen Olympischen Komitee zurück gezogen. Damit verbleiben Salzburg (Ö), Vancouver (Ka) und Pyeongchang (Südkorea) im Rennen um die Winterspiele 2010.

Das Grüne Bündnis, das die beiden Vorlagen bekämpft hatte, zeigte sich erfreut. Die Stimmberechtigten hätten den «leeren Heilsversprechungen der Olympiakandidatur» eine deutliche Abfuhr erteilt.


Auch der Schweizer Sport verliert

«Mit Berne 2010 verliert auch der Schweizer Sport», erklärte Marco Blatter, der Direktor von Swiss Olympic, des Zusammenschlusses der Schweizer Sportverbände. Das Verdikt der Bürgerinnen und Bürger sei ein harter Schlag für den Schweizer Sport. «Es wurde», so Swiss Olympic, «eine grosse Chance verpasst, bedeutende Investitionen in benötigte Sportbauten auszulösen und die Motivation unserer Nachwuchsathleten zu fördern.»

Dank schlanker Strukturen wird die Auflösung des Kandidaturkomitees Berne 2010 keine grossen Probleme bringen. «Das Aus hätte schon Ende August bei der Vorqualifikation durch das IOC erfolgen können», sagte von Weissenfluh, der für die Kandidatur von der Stadt Bern frei gestellt worden war und nun seinen Job als Wirtschaftskoordinator «früher als vorgesehen» wieder aufnehmen wird. «Für zwei Leute müssen wir eine Beschäftigung suchen, alle anderen sind versorgt», sagte der Generaldirektor von Berne 2010.

(ms/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Lehrmittel und Lehrpläne sind in Bezug auf Geschlechterdarstellungen oft veraltet.
Lehrmittel und Lehrpläne sind in Bezug auf ...
Bund, Kantone und Wirtschaft in der Pflicht  Bern, 25.05.2023 - Die Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF richtet Empfehlungen an Bund, Kantone und Wirtschaft. Denn: Obwohl die Gleichstellung von Frau und Mann in der Schweiz vorankommt, verdienen junge Frauen bereits beim Berufseinstieg weniger als junge Männer und leisten mehr unbezahlte Care-Arbeit. Um tatsächliche Gleichstellung zu erreichen, brauche es Massnahmen im Bildungsbereich. mehr lesen 
Schweizerische Arbeitskräfteerhebung und abgeleitete Statistiken: Arbeitszeit  Im Jahr 2022 arbeiteten die Schweizerinnen und Schweizer insgesamt 7,922 Milliarden Stunden. Das ist ein Anstieg von 1,3% im Vergleich zu 2021 ... mehr lesen  
Die Schweiz besetzt vor Rumänien den Spitzenplatz der EU/EFTA-Länder.
Bern - Die Eidgenössische Kommunikationskommission (ComCom) hat entschieden, Swisscom die Konzession für die Grundversorgung für den Zeitraum ab 2024 bis Ende 2031 zu erteilen. Damit ist sichergestellt, dass das vom Bundesrat erweiterte Leistungsangebot umgesetzt wird. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten