Wikipedia bekommt neues Design

Online-Enzyklopädie Wikipedia erneuert ihr Erscheinungsbild

publiziert: Mittwoch, 18. Jul 2012 / 09:23 Uhr
Das neue Design soll Nutzer nachhaltig an Wikipedia binden. (Symbolbild)
Das neue Design soll Nutzer nachhaltig an Wikipedia binden. (Symbolbild)

Berlin - Die Online-Enzyklopädie Wikipedia überarbeitet erstmals in ihrer elfjährigen Geschichte ihre Webseite. Die Wikipedia-Seite soll deutlich übersichtlicher und Bilder stärker hervorgehoben werden. Auch das Schreiben von Artikeln soll einfacher werden.

6 Meldungen im Zusammenhang
Zudem erhalten die freiwilligen Mitschreiber schnelle Benachrichtigungen über Änderungen «ihrer» Artikel und können sich wie bei einem sozialen Netzwerk miteinander unterhalten, wie Designer Brandon Harris von der Wikimedia Foundation der Nachrichtenagentur dapd sagte. Die Stiftung betreibt das Online-Lexikon, auf dem Internetnutzer über alle Sprachen hinweg mehr als 20 Millionen Artikel angelegt haben.

Die derzeitige Seite ist vielen Mitschreibern zu sperrig. Es ist ihnen zu kompliziert, Artikel zu erstellen und Diskussionen zu verfolgen, so dass sie schnell wieder aufgeben.

Radikale Veränderungen und Denkansätze nötig

Die Probleme seien alt und hätten sich «im Laufe von Wikipedias Geschichte verstärkt», so Harris. «Nach einer umfassenden Analyse mussten wir feststellen, dass radikale Veränderungen und Denkansätze nötig waren», sagte er. Das neue Design soll Nutzer nachhaltig an Wikipedia binden.

Vorgestellt hatte Harris das neue Design auf der internationalen Wikipedia-Konferenz «Wikimania» in Washington Mitte Juli. Die Überarbeitung ist seit längerem geplant: Seit Mitte 2010 sammelt Wikipedia Vorschläge und Ideen. In den letzten neun Monaten arbeitete Harris mit seinen Kollegen an der Umsetzung des Designs, das in den letzten drei Monaten konkrete Formen annahm.

Bis Leser das neue Design sehen, dauert es allerdings noch. Erst 2015 soll alles fertig sein. Denn Wikipedia hat «nicht genügend Personal, um es schneller zu schaffen», sagt der Designer. Er hofft, dass Freiwillige die wenigen festen Mitarbeiter der Wikipedia-Stiftung unterstützen.

(knob/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Das Online-Lexikon ... mehr lesen
Wikipedia ist eines der meistgenutzten Web-Angebote der Welt. (Symbolbild)
San Francisco/Graz - Die Betreiber der kostenlosen Enzyklopädie Wikipedia wollen laut dem Software-Unternehmen NetSpark keine Sicherheitsvorkehrungen für den Schutz von Minderjährigen einführen. mehr lesen 
Die Autoren laufen Wikipedia davon.
San Francisco - Eigentlich ist Wikipedia ein Mitmach-Lexikon - jeder kann Artikel anlegen und bearbeiten. Doch immer weniger Nutzer sind bereit, ihre Freizeit für die kostenlose ... mehr lesen
San Francisco - Millionen von Nutzern machen sich jeden Tag bei Wikipedia schlau, doch nur ein Bruchteil von ihnen schreibt an den Artikeln mit oder sucht passende Fotos. Das soll sich bald ändern: Die Macher des Online-Lexikons wollen die Bearbeitung radikal vereinfachen. mehr lesen 
Berlin - Das Online-Lexikon Wikipedia ... mehr lesen
Von dem Geld sollen Server finanziert werden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Haifa - Der Internet-Enzyklopädie Wikipedia kehren immer mehr Autoren den Rücken. Trotz Wikipedias grosser Popularität sei der typische Freiwillige immer noch «ein 26-jähriger, männlicher Streber», der sich später anderen Dingen zuwende, heirate und dann aufhöre. mehr lesen 
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Publinews Die Suche des Domainnamens stellt eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar. Denn ob und wie schnell eine Seite im Internet gefunden wird, hängt nicht zuletzt vom richtigen Namen der Domain ab. Diese 7 Tipps erleichtern es, den perfekten Domainnamen und damit die Grundlage einer erfolgreichen Website zu finden. mehr lesen  
Publinews Einsamkeit ist keine Frage des Alters. Ohne soziale Kontakte kann das Leben zur Herausforderung ... mehr lesen  
Gemeinsam, nicht einsam.
Das Ranking bei Google ist ein Erfolgsfaktor für Unternehmen.
Publinews SEO ist ein permanenter Prozess, bei welchem es keine Pause gibt. Die SEO Sichtbarkeit hat einen grossen Einfluss auf den ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=861&col=COL_2_1
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
eGadgets Ein Drohnenschwarm für Bauarbeiten und Reparaturen Ein internationales Forschungsteam um den ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.auktionen.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 13°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten