Organisatoren auf Rütliwiese und Bundesplatz kooperieren

publiziert: Dienstag, 24. Jun 2008 / 13:49 Uhr

Bern - Die Organisatoren der Bundesfeiern auf der Rütliwiese und auf dem Bundesplatz spannen dieses Jahr zusammen. Auf dem Rütli wird am 1. August gefeiert. Auf dem Bundesplatz geht am 30. Juli zum zweiten Mal ein Openair zum Nationalfeiertag über die Bühne.

Auf dem Bundesplatz steht am 30. Juli von 12.45 bis 22 Uhr die Musik im Zentrum.
Auf dem Bundesplatz steht am 30. Juli von 12.45 bis 22 Uhr die Musik im Zentrum.
SOMMERGUIDE-INFOBOX

Openair auf dem Bundesplatz

5400 Baden
Schweiz
Standort
openair-auf-dem-bundesplatz.ch
2 Meldungen im Zusammenhang
Vertreter der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft und des Vereins «Openair auf dem Bundesplatz - eine Schweiz mit Herz» erläuterten ihre Kooperation. Gemeinsam wollen sie «die Grundwerte der Schweiz stärken, die unserem Land Friede, Sicherheit und Wohlstand gebracht haben».

Das Rütli, das für Freiheit und Gemeinsinn stehe, müsse als politischer Ort allen demokratischen Kräften offen stehen, sagte Herbert Ammann, Geschäftsleiter der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft.

Der diesjährige Festredner, der Urner Regierungsrat Josef Dittli, stehe für die Verbindung von Tradition und Moderne.

Musikalisch wird die Feier auf der Rütliwiese bestritten vom Percussionisten Pierre Favre sowie von Robert Morgenthaler und Jean-Jacques Pedretti, beide Posaune und Alphorn. Für den Besuch des Rütlis am 1. August sind Tickets nötig.

Weder Bundesrat noch Bundesrätin

Bereits im April hatten die Organisatoren informiert, dass die Feier in diesem Jahr ohne grosses Spektakel stattfinden soll. Kein Bundesrat und keine Bundesrätin werden sprechen.

Auf dem Bundesplatz steht am 30. Juli von 12.45 bis 22 Uhr die Musik im Zentrum, wie Beat Meiner, Präsident des organisierenden Vereins, bekannt gab.

Zehn Bands treten auf, darunter Sina, Greis, Polar und Michael von der Heide. Dazu kommen Kurzansprachen von bekannten Persönlichkeiten.

(dl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - Der 1. August 1291 ist nicht ... mehr lesen 3
Uri, Schwyz und Unterwalden wurden eigentlich «von aussen» vereinigt.
Regierungsrat und Sicherheitsdirektor des Kantons Uri: Josef Dittli (FDP).
Zürich - Nach den turbulenten 1. ... mehr lesen
Ein Gruss ins schöne Rheintal
Aber lieber Kaktus, ein bisschen was ist uns unsere wunderschöne Schweiz doch Wert zum Feiern! Ich kann hinreisen, wohin ich will, es gibt überall viel Schönes und viele Dinge, die wir hier einfach nicht haben, aber hier ist es zum Leben am schönsten. Das ist für mich jedenfalls ein guter Grund zum Feiern! Es sind ja nicht alle Menschen hier Politiker und auf dem Rütli kann von mir aus das Rindvieh grasen! Ich wünsche Ihnen ein schönes Fest!
Was gibts da noch zu feiern?
Für mich stellt sich die Frage, was es denn da auf dem Rütli zu feiern gibt: die leeren , stets provozierenden Phrasen der Linken? Die grölenden "Bauchredner" der Rechten? Oder die ewig nichtssagende, auf den eigenen Vorteil bedachte Mitte?

Ich feier den 1. August, weil ich dann Ferien habe und sicherlich ohne Scheizer Fahne, ohne Fahne mit Hammer und Sichel oder Halbmond. Einfach ein Fest mit Freunden, die enbenso der Meinung sind, dass es am 1. August nichts anderes zu feiern gibt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. ... mehr lesen  
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 109,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere Preise zeigten insbesondere Mineralölprodukte, Erdöl und Erdgas sowie chemische Produkte. mehr lesen  
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich zur letzten Erhebung vom Jahr 2016 entspricht es jedoch einem Rückgang von rund 17 Prozentpunkten. Dieser ist zu einem grossen Teil mit der Covid-19-Pandemie zu erklären. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 14°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Luzern 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten