P&G darf Gillette kaufen
publiziert: Freitag, 15. Jul 2005 / 23:17 Uhr / aktualisiert: Freitag, 15. Jul 2005 / 23:38 Uhr

Brüssel - Die EU-Kommission hat die Übernahme von Gillette durch den US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G) unter Auflagen genehmigt.

EU-Kommission haben der Übernahme mit Auflagen zugestimmt.
EU-Kommission haben der Übernahme mit Auflagen zugestimmt.
2 Meldungen im Zusammenhang
P&G müsse sich von seinem Geschäft mit Batterie-Zahnbürsten trennen, teilten die Wettbewerbshüter mit.

Am Dienstag hatten die P&G-Aktionäre mit überwältigender Mehrheit den Kauf des amerikanischen Rasierklingen- und Batterieherstellers Gillette gebilligt. P&G zahlt im Zuge eines Aktientauschs 57 Mrd. US-Dollar für Gillette.

P&G produziert Produkte wie Pampers-Windeln, Tide- und Ariel-Waschmittel sowie Wella-Haarpflegeprodukte. Das Unternehmen würde durch den Gillette-Zukauf Rasierklingen, Zahnbürsten, elektrische Rasierapparate und andere Braun-Produkte sowie Duracell-Batterien hinzu gewinnen.

(kst/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Migros bietet dem Markenartikel-Hersteller Gillette die Stirn. Der ... mehr lesen 1
Die Migros wolle laut eigenen Aussagen ein Exempel statuieren. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Werden Menschen in den USA jetzt besser ...
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. mehr lesen 
Coronavirus  Bern - Der Bundesrat hat heute beschlossen, das ... mehr lesen  
Der Bundesrat reagiert auf die Corona-Situation.
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein entsprechendes Gesetz des Consumer Financial Protection Bureau ist diese Woche in Kraft getreten. Betroffen sind Millionen US-Bürger, einer Umfrage zufolge sollen im Jahre 2017 über 70 Mio. US-Amerikaner von Inkassobüros kontaktiert worden sein. mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: https://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, wenig Schnee
Bern -5°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
Genf -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten